Blood Bowl - Test, Sport, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fun-Sport
Entwickler: Cyanide
Release:
27.11.2009
07.2014
07.2014
10.07.2009
20.11.2009
10.07.2009
Spielinfo Bilder Videos
Mal ist der Kaffee zu heiß, mal ein WoW-Abo zu teuer: Immer wieder sorgen haarsträubende Anklageschriften für heitere Schlagzeilen. Es kommt jedoch selten vor, dass Kläger und Angeklagter anschließend gemeinsame Sache machen. Nachdem Games Workshop jedoch unverkennbare Gemeinsamkeiten zwischen dem witzigen Fantasy-Sport Chaos League und dem hauseigenen Brettspiel Blood Bowl entdeckte, geschah genau das: Die Briten verklagten Entwickler Cyanide, man einigte sich außergerichtlich - und plötzlich entwickelt Cyanide das offizielle PC-Spiel!

Der Sport der Linken

Die Ersten sind Cyanide nicht, denn es gab schon 1995 eine lizenzierte Umsetzung des Warhammer-Ablegers. Die hat mit der aktuellen Versoftung allerdings nicht viel gemein. Doch was ist Blood Bowl eigentlich? Es erinnert irgendwie an Rugby oder Football, wenn Goblins, Chaos, Menschen oder Echsen das eiförmige Leder in die gegnerische Zielzone tragen müssen... Der Eindruck täuscht keineswegs: Die Regeln sind zwar bedeutend einfacher und die erlaubten Mittel zum Teil völlig link, aber das ist eben die Brücke, mit der das Brettspiel den Bogen von Warhammer zum taktischen Mannschaftssport schlägt. Taktisch? Unbedingt! Das Herz dieses Brutal Sports sind Rundenkämpfe, die den Final Fantasy Tactics' dieser Welt nicht unähnlich sind. Mit einem erfrischenden Unterschied: Ein auf den Boden gezwungener Gegner steht meist in der folgenden Runde wieder auf. Geschickte Deckungsarbeit hat deshalb Vorrang vor dem schnellen Niederringen eines Kontrahenten - spannend!

Doch bevor die Mannschaft in der 16x25 Felder großen Arena steht, müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden. Will man z.B. wahlweise auch in Echtzeit antreten? Will man Aushilfsspieler für eine Partie anheuern? Will man den Schiri bestechen? Und will man die lizenzierten Regeln anwenden oder den Blitz-Modus verwenden? Nur der Blitz-Modus erlaubt dabei das Einschalten des Echtzeit-Ablaufs, das Variieren der Spielzeit sowie den Kauf von Extras

Alles erlaubt: In Blood Bowl funktioniert, was den Ball nach vorne bringt.
Alles erlaubt: In Blood Bowl funktioniert, was den Ball nach vorne bringt.
wie das Aufreiben der gegnerischen Zuschauer oder das Einnehmen leistungssteigernder Mittel. Auch die Karriere sowie einzelne oder eigenhändige zusammengestellte Turniere darf man mit oder ohne Blitz-Modus bestreiten, online gilt die Unterscheidung ebenfalls.

Der teure Transfermarkt

In der Karriere stehen natürlich noch ganz andere Entscheidungen auf der Tagesordnung, da die Spieler durch gelungene Aktionen Erfahrungspunkte sammeln, mit denen sie wiederum ihre Werte steigern oder besondere Fähigkeiten erlernen. Aus einem gewöhnlichen Feldspieler könnte somit ein schneller Werfer werden. Geschickter wäre es allerdings, die Fähigkeiten der schon beim Kauf spezialisierten Läufer, "Dampfwalzen" oder sicheren Fänger weiter auszubauen, damit man irgendwann besonders starke Spezialisten auf den Platz stellen kann. Die acht lizenzierten Völker legen dabei unterschiedliche Vorlieben an den Tag: Wo sich die Orks auf ihre solide Rüstung verlassen, sind die Skaven flink und weichen Angriffen geschickt aus. Sponsoren machen zusätzliche Mittel locker, um Nachwuchs zu kaufen, Bestechungen zu finanzieren oder kurzfristig einen teuren Starspieler zu engagieren. Ist ein Großteil der Mannschaft mal verletzt, kann das teure Anheuern von Ersatzspielern zudem die einzige Möglichkeit sein, den Kader zu füllen. Aber Sponsoren wollen Ergebnisse sehen: Nur wer dem Geldgeber zahlreiche Siege und ein Wachstum der Fanbasis verspricht, erhält entsprechende Unterstützung!

Und dann geht es endlich los: Auf dem Rasen, im Vorhof einer Burg oder in einem der anderen drei Stadien darf man zunächst zwischen vorgegebenen Aufstellungen wählen oder die eigene Taktik vorbereiten und das Muster für später abspeichern. Die fünf Kulissen unterscheiden sich spielerisch dabei in keiner Weise, verzichten auf moderne Licht- und Schattenspiele und bestehen aus wenig griffigen Materialien. Dafür hinterlassen sie aber selbst auf älteren Rechnern einen flotten Eindruck. Dass die Warhammer-Figuren recht hölzern um den Ball kämpfen, fällt unter diesen Voraussetzungen kaum auf - die versucht witzigen Bemerkungen des Kommentoren-Duos sowie die in Anbetracht des brutalen Spektakels viel zu müden Geräusche trüben die Stimmung allerdings spürbar. Selbst ein harter KO, der nicht umsonst in Zeitlupe wiederholt wird, klingt wie eine lasche Ohrfeige.

 

Kommentare

FuerstderSchatten schrieb am
FAKplayer hat geschrieben: Das Kontra "Flugbahn des Balls oft nicht nachvollziehbar " zeigt dass man hier nur halbherzig gearbeitet hat oder wie gesagt das Spielprinzip nicht kennt. Denn jeder Spieler hat eine bestimmte AG. Je höher diese ist desto weniger hoch muss das Würfelergebniss sein. d.h. ein Spieler mit AG 3 und ohne Modifikationen muss eine 3 würfeln um den Ball aufzuheben. Schafft er es nicht dann gibt es einen Turnover. Nun zum Werfen. Auch hier gilt. Je größer die AG desto wahrscheinlicher gelingt der Wurf. Aber wenn er ihn vermasselt. Dann wird er ungenau. Beim Tabletopspiel muss man hier auswürfeln wohin der Ball fliegt, beim Spiel ermittelt das der PC automatisch.
Was willst du machen, die Leute von 4Players kennen halt nur Physik, die können halt Würfelspiele nicht verstehen, frag mich sowieso warum der Chief hier immer diese Gesellschaftsspiele testet aber dann nicht Blood Bowl.
Da fällt mir ein: Wäre das Spiel aber von Blizzard wäre die Flugbahnberechnung warscheinlich als Innovation hochgelobt worden. Dann hätte Blood Bowl warscheinlich sogar die 90% geknackt.
FuerstderSchatten schrieb am
Ach der Verriss ist mir ja ganz entgangen, bis ich gerade mal wieder an Blood Bowl gedacht habe, spiele es zwar regelmässig in der Liga, natürlich die Edition mit allen Rassen, die hier noch nicht mal überhaupt getestet wurde, aber hab vergessen hier mal nach dem Test zu schauen. Es bleibt also zu vermelden: typischer 4-Player-Verris, da Blood Bowl kein Blizzardhypespiel, nicht Blutiger God, nicht großer Kriegsshooter und auch kein Mario ist. 4Players ihr tut immer so als würdet ihr so hart kritisieren, aber in Wirklichkeit maschiert ihr schön mit der gehypten Masse.
Eine Wertung von 80% hätte euch mal die Achtung gebracht, die ihr komischerweise geniesst bei vielen aber nicht verdient. Dieses Spiel ist auch komischerweise das einzige, dass mich mal dazu gebracht hat, wochenlang nur Multiplayer zu spielen, das hat nicht Counterstrike geschafft oder Team Fortress 2, sondern dieses altmodische Schachähnliche Spiel.
So jenuch gejammert, ihr ändert euch eh nie.
Schinella schrieb am
habs gestern mit nem kumpel auf steam für 8? geholt (legendary edition)...und des spiel macht im hotseat gegeneinader echt laune...also wer ein cooles game zum gegeneinander zocken sucht, is hier genau richtig...is halt ein brettspiel am pc...wer brettspiele und warhammer mag, wird auch dieses spiel mögen...absolut empfehlenswert.
dr.schwengel schrieb am
kann ich bloow bowl ncoh mal aufrollen?danke.
hier gehts bisher ja fast nur um beschwerden wegen der wertung, ich wollte ein paar fragen zum spiel stellen.
ich habs mir letzte woche gekauft und finds richtig fett.das original wurde finde ich sehr schön umgesetzt.
meine fragen:
...komisch, jetzt fallen mir grade keine fragen ein,kommen aber bestimmt wieder wenn ich das nächste match spiel.
egal, super spiel!
johndoe713589 schrieb am
das ist aber in jedem strategiespiel so
die KI MUSS cheaten damit sie halbwegs ne chance hat
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+