Microsoft Train Simulator
Alltagssimulation
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Ihr habt die Nase voll von verstopften S-Bahnen und verspäteten Zügen? Ihr wollt endlich mal selbst das Steuer eines Hochgeschwindigkeitszuges übernehmen? Dann herzlich Willkommen beim neuen Microsoft Train Simulator! Endlich werden nicht nur die digitalen Lufträume unsicher gemacht, sondern nun auch die Schienennetze. Ob der Train Simulator seinen Genre-Kollegen im ICE-Tempo davonfährt, lest Ihr in unserem Test!

Ihr habt die Nase voll von verstopften S-Bahnen und verspäteten Zügen? Ihr wollt endlich mal selbst das Steuer eines Hochgeschwindigkeitszuges übernehmen? Dann herzlich Willkommen beim neuen Microsoft Train Simulator! Endlich werden nicht nur die digitalen Lufträume unsicher gemacht, sondern nun auch die Schienennetze. Ob der Train Simulator seinen Genre-Kollegen im ICE-Tempo davonfährt, lest Ihr in unserem Test!

Spielbarkeit/Gameplay

Achtung am Bahnsteig, bitte! Nun geht´s los in die faszinierende Welt der Züge. Egal ob Dampf-, Diesel- oder Elektro-Lok, der Train Simulator bietet sowohl für Romantiker als auch High-Speed-Freaks den richtigen Zug. Gemütliche Naturen werden eher sich für eine der zwei Dampf-Lokomotiven entscheiden und sich während der Fahrt in Ruhe die Landschaft anschauen. Wer dagegen lieber die hohe Geschwindigkeit bevorzugt, wird sich eher im Führerstand E-Lok wie zuhause fühlen. Insgesamt bietet der Train Simulator neun Züge, darunter vier elektrisch betriebene, drei mit Dieselmotoren und zwei der nostalgischen Dampf-Loks.

Damit das Zugfahren auch von Anfang an richtig Spaß macht, haben die Jungs von Microsoft drei ausführliche Tutorials eingebaut, die Euch mit dem jeweiligen Lok-Typ schnell vertraut machen. Nach der Einführung in die Steuerung der Stahlrösser, sollte man sich mit den Strecken und Aufgaben vertraut machen. Für Passagiertransport und Kopplungsmanöver gibt es jeweils noch eine Einleitung in diese Thematik.

Jetzt kann´s endlich richtig losgehen. Wie wär´s mit einer kleinen Fahrt von Washington D.C. nach Philadelpiha? Dazu stellt man einfach Start- und Endpunkt der Fahrt ein, zusätzlich kann man noch Wetterlage und Tageszeit auswählen. Nun sieht man den Führerstand einer schnellen Amtrak-Lokomotive vor sich. Momentan ist der Zug noch auf einem der Abstellgleise geparkt; laut Fahrplan muss er in zwei Minuten am Bahnsteig sein und dort die Passagiere aufnehmen. Also löst man die Bremse, stellt die Fahrtrichtung auf „Geradeaus“ und gibt vorsichtig Gas. Kurz vor dem Bahnsteig sollte man bereits zu bremsen beginnen, da selbst bei niedrigen Geschwindigkeiten ein langer Zug nicht sofort anhalten kann. Am Bahnsteig angekommen, steigen die Fahrgäste ein und die Fahrt geht planmäßig weiter.

Um die Übersicht für den Spieler zu verbessern, werden verschiedene Hilfsfenster eingeblendet. Diese zeigen das aktuelle Geschwindigkeitslimit der Strecke, den Fahrplan und die Position des Zuges, der nächsten Haltestelle und der nächstgelegenen Weiche.

Kommentare

  • Hallo Leute Ich habe den die 1.1 als vollversion aber sie bleibt immer stehn wenn die geschwindig keit auf 160 KM/H Steigt ich weit einfach nicht mehr was ich noch machen soll habe schon eine hohe Grafigkarte mit 128 MB aber trotzdem bleibt ber hängen Viele  [...] Hallo Leute Ich habe den die 1.1 als vollversion aber sie bleibt immer stehn wenn die geschwindig keit auf 160 KM/H Steigt ich weit einfach nicht mehr was ich noch machen soll habe schon eine hohe Grafigkarte mit 128 MB aber trotzdem bleibt ber hängen Viele Grüße aus Glauchau Uwe2229

Facebook

Google+