Das Geheimnis von Alamut - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


3D-Adventure
Entwickler: arxel tribe
Publisher: Wanadoo
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Grafik-Adventures gehören zur Zeit nicht gerade zu den angesagtesten Games und Schizm hat gezeigt, dass Prachtgrafik alleine noch kein gutes Spiel ausmacht. Das Team von arxel tribe (Pilgrim, Faust) präsentiert allen Hobby-Knoblern mit Das Geheimnis von Alamut endlich den zweiten Teil der mittelalterlichen Geschichte um den Tempelritter Tankred de Nérac.
Wir verraten Euch in unserem Test, ob sich der Ausflug in den Wüstensand lohnt!


Grafik-Adventures gehören zur Zeit nicht gerade zu den angesagtesten Games und Schizm hat gezeigt, dass Prachtgrafik alleine noch kein gutes Spiel ausmacht. Das Team von arxel tribe (Pilgrim, Faust) präsentiert allen Hobby-Knoblern mit Das Geheimnis von Alamut (DGvA)endlich den zweiten Teil der mittelalterlichen Geschichte um den Tempelritter Tankred de Nérac.

Story

Mitte des 13. Jahrhunderts: Der ehemalige Tempelritter Tankred de Nérac hat die Schrecken der Kreuzzüge überlebt, sich in vieler Hinsicht der Lebensweise der Sarazenen angepasst und schlägt sich durch die Wüstenreiche. Alleine macht er sich auf die Suche nach Frieden, den ein geheimnisvollen Prophet namens Simon de Lancrois verspricht. Doch dieser erweist sich als falscher Prophet, der eher Krieg und Verderben mit sich bringt und deshalb schwört Tankred Rache - doch Simon scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein. Seine Suche führt Tankred schließlich bis an das Kaspische Meer und die Festung von Alamut, Stadt der Diebe und Meuchler, wo Simon das letzte Mal gesehen wurde...

Gameplay

DGvA ist die Fortsetzung von "Die Legende des Propheten und des Mörders". Spieler des ersten Teils werden sich freuen, denn dieser endete plötzlich mitten in der Wüste, als Tankred sich einer Karawane anschloss - genau hier wird das Spiel im Laufe von fünf Kapiteln fortgesetzt.

Die Steuerung erfolgt über kleine Schriftrollen, die je nach Motiv (Pfeil, Hand, Zeigefinger etc.) anzeigen, welche der Aktionen gerade möglich ist: Ihr könnt Euch in die entsprechende Richtung bewegen, Gespräche anfangen, Gegenstände aufnehmen und kombinieren. Mit der rechten Maustaste könnt Ihr das Interface aufrufen, das Euch alle Objekte ("Beutel") und die Waffen ("Aktion") anzeigt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+