Monkey Island 4 - Test, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Adventure
Entwickler: LucasArts
Publisher: LucasArts
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Wer kennt ihn nicht, den "mächtigen Piraten" Guybrush Threepwood? Im vierten Teil der legendären Monkey-Island-Saga entführt uns LucasArts nach drei Jahren wieder in die Karibik zu verruchten Piraten, Grog trinkenden Matrosen und abgefahrenen Vodoo-Zaubern...

Wer kennt ihn nicht, den "mächtigen Piraten" Guybrush Threepwood? Im vierten Teil der legendären Monkey-Island-Saga entführt uns LucasArts nach drei Jahren wieder in die Karibik zu verruchten Piraten, Grog trinkenden Matrosen und abgefahrenen Vodoo-Zaubern.

Story

Nachdem Guybrush Threepwood im dritten Teil der Affeninsel-Saga LeChuck, den Geisterpiraten, unter einem Eisberg begraben und seine Geliebte Elaine Marley in den Hafen der Ehe gerettet hat, dachte er, dass alle seine Probleme gelöst währen. Doch als das frischgebackene Ehepaar nach dreimonatigen Flitterwochen nach Mêlée Island zurück kommt, erfährt es, dass Elaines Gouverneursvilla unter Beschuss eines Katapults steht und dem Erdboden gleichgemacht werden soll.

Elaine Marley-Threepwood wurde für tot erklärt! Sie war so lange weg, dass niemand mehr mit ihrer Rückkehr gerechnet hat. Somit ist sie nicht länger Gouverneurin von Mêlée Island. Nun betritt Charles L. Charles die Spielfläche, ein schleimiger Kerl mit Perücke, der, wie Guybrush bemerkt, nach 1000 verwesenden Piraten riecht(!). Charles betrachtet das Haus der Marleys als "anachronistisches, spießbürgerliches Symbol elitären Seeräubertums" und will das Drei-Inselreich von Piraten säubern.

Unser Möchtegern-Pirat hat nun alle Hände voll zu tun. Das Wichtigste ist zunächst, das Katapult zu stoppen. Danach muss er die Anwälte Elaines auf Lucre Island aufsuchen um einen Unterlassungsbefehl gegen den Abriss der Villa zu besorgen. Außerdem legt er sich auch noch mit einem australischen Immobilienhai an, der Monkey Island familienfreundlicher gestalten will. Aber das ist erst der Anfang!

Spielbarkeit/Gameplay

Nach dem Intro, das Euch in bester Zeichentrick-manier in die Geschichte einführt, übernehmt Ihr die Steuerung unseres Helden. Per Tastatur bewegt Ihr Guybrush durch die Pixelwelt, und immer wenn etwas Interessantes zu entdecken ist, bewegt er seinen Kopf in diese Richtung; unten am Bildschirmrand erscheint dann der Name des jeweiligen Gegenstandes. Ihr könnt diesen nun anschauen, benutzen oder nehmen. Alles, was sinnvoll erscheint, wandert nun ins Inventar - sprich Guybrushs Hose.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+