Curse: The Eye of Isis - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Survival-Horror
Publisher: Wanadoo
Release:
21.11.2003
18.11.2003
05.03.2004
Spielinfo Bilder Videos
Im Jahre 1890 verschwindet im viktorianischen London eine unbezahlbare Isis-Statue aus dem Museum. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, beherbergt diese Statue auch noch einen wahnsinnig machenden Fluch, der jeden ereilt, der dumm genug ist, die Skulptur anzufassen. Kurz darauf erschüttern blutige Morde die Nation - es ist Zeit für einen mumienfesten Helden...

Die Rückkehr der Mumie?

Curse: The Eye of Isis versetzt Euch in die Haut von Darien Dane, einem jungen Ingenieur, der es mit dem Fluch aufnimmt. Grafisch erinnert das Spiel an die Resident-Evil-Reihe; Ihr schleicht in Echtzeit-3D von London nach Ägypten wobei die Kameraperspektive fixiert bleibt. Auch spielerisch sind die Anleihen nicht zu übersehen, dazu gibt es noch handfeste Gefechte gegen Untote und viele Puzzles. Ansonsten setzen die Entwickler stark auf Schockmomente, um die Spieler an Curse zu fesseln.

Ausblick


"Survival-Horror" ist in, und Curse: The Eye of Isis bringt mit dem ägyptischen Szenario frischen Wind in das altbewährte Zombie-Schnetzel-Genre. Außerdem scheinen sich die Entwickler nur die Rosinen aus dem Kuchen zu picken: Rahmenhandlung aus Die Mumie, Schockmomente aus Resident Evil, dazu noch Tomb Raider-kompatible Hüpfeinlagen plus einiger Puzzles. So lange da nicht versucht wird, zu viel des Guten einzubringen, könnte Curse eine interessante Mischung werden.
Gameplay

  • Action-Adventure

  • viele Schockmomente

  • spielt um 1890

  • Schauplätze von London bis ägyptische Pyramiden

  • spannende Story

  • zwei Charaktere spielbar

  • Mischung aus Resident Evil und Tomb Raider

  • viel Action, viele Puzzles


  • Grafik

  • komplett in Echtzeit berechnet

  • feste Kameraperspektiven

  • Zwischensequenzen gerendert und in Echtzeit

  • Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+