End of Twilight - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Runden-Strategie
Entwickler: New Media Generation
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Name: End of Twilight
Genre: rundenbasiertes Taktikspiel
Entwickler: New Media Generation
Publisher: Koch Media
Vergleichbar mit:
Wiggles, Populus

Inseln der Hoffnung

Das 3D-Taktik-Game versetzt Euch in die Zeit von Ragnarök, wo sich das Schicksal von Odin & Co auf grausige Weise erfüllt: Götter und Riesen sterben auf dem Schlachtfeld, Walhalla stürzt auf die Erde und hinterlässt zahlreiche schwebende Inseln, die erst nach und nach von Menschen zurückerobert werden. Der einzige Weg Gott Odin aus dem Totenreich zu befreien besteht darin, die prächtige Walhalla wieder aufzubauen. Und damit beauftragt der Göttervater die drei Helden Erik, Bers und Aks - doch zahlreiche Widersacher wollen dies verhindern, allen voran Wolf Fenrir, der Erzfeind Odins.

Gameplay

  • rundenbasiertes Taktikspiel mit RPG-Elementen

  • zwölf Missionen mit jeweils bis zu 60 Minuten Spielzeit

  • drei Helden müssen versuchen Odin aus der Totenwelt zu befreien

  • unterschiedliche Ziele: Gegner vernichten, Verfolgung, Eskorte, Bossgegner etc.

  • Elementarangriffe (Feuer, Eis, Gift) abhängig von der Position des Kämpfers

  • mythologische Kreaturen

  • 1 bis 5 steuerbare Helden

  • Charakter-Entwicklung

  • intuitive Maussteuerung; optional: Unterstützung durch Tastatur-Shortcuts


  • Grafik/Sound

  • komplett in 3D

  • Kamera: frei zoom-, schwenk- und rotierbar

  • 3D-Sound


  • Ausblick

    Mythisches Szenario, schwebende Inseln erobern und drei Helden steuern - hört sich gut an, erinnert ein wenig an Populus, sieht aber bisher gar nicht göttlich aus: die Grafik muss definitiv überarbeitet werden, wenn Odin gerettet werden soll. Die Screenshots zeigen zwar gute Ansätze, aber insgesamt wirken Gebäude und Figuren arg klobig. Außerdem sind die Inseln sehr klein ausgefallen, so dass nicht viel Spielraum für Details oder taktische Manöver gegeben ist. Aber mal abwarten, wie sich das Spiel entwickelt - Walhalla wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut!



    Release: Januar 2002
    Plattform: PC
    Support: Entwicklerseite
    Screenshots: Mehr gibt`s hier!

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+