City of Heroes: Freedom - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


City of Heroes: Freedom (Rollenspiel) von NCsoft / flashpoint
City of Heroes: Freedom
Egal wohin man blickt: Burgen, Schwerter, Zwerge, Elfen und Ritter. Im Dickicht der Online-Rollenspiele gibt es genug klassische Fantasy-Welten - prominenteste Vertreter sind EverQuest 2 und World of WarCraft. Aber es gibt zum Glück auch ein Spiel in einem anderen Szenario, mit Superhelden in guter alter Comic-Tradition: City of Heroes!

Wir sind Helden

Ein blauer Klotz gleitet durch die Straßen, quietschbunte Strumpfhosenträger jagen Gangster und unglaublich rote Leute mit wehenden Capes laufen die Straßen entlang - nein, falsch geraten, es ist zum Glück weder Karneval noch Christopher Street Day. Aber es kommt noch bizarrer, denn ein gelber Blitz flitzt durch die Häuserschluchten von Paragon City. Ist das ein Vogel? Nein! Ist es ein Flugzeug? Nein! Was ist es denn? Es ist "Der Hesse"! Wer jetzt denkt, Hessen können doch gar nicht fliegen, liegt eigentlich richtig, aber nun ja, "Der Hesse" ist ein mächtiger Superheld, der finstere Gestalten verprügelt und für Recht und Ordnung in City of Heroes sorgt - wie Hunderte andere Helden auch.

Eure Superheldenkarriere startet ihr in der fiktiven Stadt Paragon City. Dort lauern an fast jeder Straßenecke Verbrecher, die den hilflosen Bürgern an den Kragen wollen. Neben Taschendieben, Drogendealern, fiesen Robotern, seltsamen Aliens, mutierten Zombies und Schlägertrupps gibt`s auch
Darf ich vorstellen: Der Hesse!
viele kriminelle Superhirne mit ultimativen Welteroberungsplänen. Aber bevor ihr euch ins schurkische Getümmel wagt, müsst ihr einen Helden erschaffen - und hier gibt es sehr viel Spielraum; vor allem optisch. Zunächst steht aber die Wahl einer Charakterklasse auf der To-do-Liste:

To-do-Liste Punkt #1: Archetyp auswählen

Zerstörer (Blaster): Dieser offensive Kämpfer kann im Nah- oder Fernkampf viel Schaden anrichten. Aber diese enorme Angriffsstärke hat ihren Preis, denn ein Zerstörer ist ziemlich verwundbar und hat, im Vergleich zu den anderen Klassen, nur verhältnismäßig wenig Hitpoints. Vergleichbare Comic-Helden: Spiderman, Cyclops, Pyro, Icemen, Catwoman.

Beherrscher (Controller): Ein Beherrscher ist schwach im Offensivangriff und seine Lebensenergie ist beschränkt. Allerdings kann ein Controller äußerst mächtige Fähigkeiten in Bezug auf die Gegner-Kontrolle und das Verhalten erlernen und Feinde somit aus dem Hintergrund schwächen. In einer Gruppe entfaltet der Beherrscher somit ein großes Potential, solange er oder sie von anderen "beschützt" wird. Vergleichbare Comic-Helden: Professor Charles Xavier, Magneto, Jean Grey.

Beim Aussehen könnt ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen.
Beschützer (Defender):
Beschützer sind eine durchschnittlich schlagkräftige Supporter-Klasse, deren Stärke erst in Teams offensichtlich wird, da sie andere Gruppen-Mitglieder heilen können. Des Weiteren können sie die Fähigkeiten ihrer Kollegen erhöhen (Buffen), während sie die Gegner schwächen (Debuffen).

Nahkämpfer (Scrapper): Ein Scrapper setzt komplett auf Nahkampf. Sie verfügen über eine gute Mischung aus Angriff und Verteidigung, haben allerdings keine Fernkampf-Attacken im Repertoire. Mit einem Nahkämpfer kann man gut in das Spiel einsteigen, obwohl sich im Nachhinein der Ausbau des Charakters als wenig flexibel entpuppt. Vergleichbare Comic-Helden: Hulk, Wolverine.

Brecher (Tanker): Solch ein Charakter sollte immer in der ersten Reihe des Kampfes stehen, denn ein Brecher kann verdammt viele Treffer einstecken, bevor er oder sie besiegt wird. Ein Tanker kann nicht nur viel Einstecken, sondern auch ordentlich austeilen. Hinter dem Scrapper ist der Brecher der stärkste Nahkämpfer. Vergleichbare Comic-Helden: Hellboy, Colossus.
     

Kommentare

johndoe-freename-75323 schrieb am
Wie wärs mal mit nem NACHTEST? Sind ja einige große Updates released worden! Da sind die 85% sicher noch drinne^^
johndoe-freename-58492 schrieb am
2 kleine fehler muss ich feststellen..
meiner Meinung könnte man Spiderman mehr als Scrapper verstehen... Besonders da dieser mehr nahkampf vollzieht.
Hulk müsste eigentlich ein Tank sein. Wie ihr schon sehen konntet das im 2. Pool von den Tanker Superstärke ist, was 100% auf Hulk zu trifft.
nur kleine anmerkungen
cya Diatrek
johndoe-freename-73893 schrieb am
Für mich ist CoH zur Zeit das beste MMORPG. Ich spiel seit dem Release und komme einfach nich mehr davon los. Durchzockte Nächte sind zur Zeit keine Seltenheit bei mir. Wer auf Teamaction steht und Superhelden respektive Comix magt, liegt mit CoH 100% richtig. Schade nur daß das Spiel im ganzen WoW-Trubel etwas untergeht.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Egal wohin man blickt: Burgen, Schwerter, Zwerge, Elfen und Ritter. Im Dickicht der Online-Rollenspiele gibt es genug klassische Fantasy-Welten - prominenteste Vertreter sind EverQuest 2 und World of WarCraft. Aber es gibt zum Glück auch ein Spiel in einem anderen Szenario, mit Superhelden in guter alter Comic-Tradition: City of Heroes!<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=3413" target="_blank">City of Heroes</a>
schrieb am

Facebook

Google+