Abschlepp-Simulator - Test, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Actalogic
Publisher: UIG
Release:
31.12.2012
Spielinfo Bilder Videos
Nvidia hat mit Ati zu kämpfen, Coca Cola mit Pepsi und McDonalds mit Burger King. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und da verwundert es nicht, dass neben Astragon ein zweiter Simulations-Anbieter ein Stück vom Kuchen abbekommen möchte. Publisher UIG aus München veröffentlicht in schöner Regelmäßigkeit fast zeitgleich Pendants zu den Spielen der Gladbacher. Diesmal gibt’s zwei Abschlepper - wer gewinnt?

Anleitung? Nur was für Weicheier!

Astragons  Abschleppwagen-Simulator 2010 konnte letzte Woche nicht überzeugen. Der Druckfehler  "Abscheppwagen-Simulator 2010" auf der Seite der Verpackung setzte dem schlechten Spiel noch die unrühmliche Krone auf. Dementsprechend gespannt war ich, als mich die optische "Kopie" der Münchner erreichte. Auch die Verpackung des "Abschlepp Simulators" ziert ein knallgelber Abschleppwagen, nur handelt es sich um ein Originalfoto eines MAN TGM. Sollte trotz (noch) günstigerem Preis etwa eine Originallizenz mit an Bord sein? Zumindest wurde der Titel schon mal richtig geschrieben, also 1:0 für UIG.

Gestatten: Die wohl minimalistischste "Anleitung" der neueren Videospielgeschichte.
Nach dem Öffnen der Packung macht sich aber schon Ernüchterung breit: Offensichtlich sparen die Münchner eben auch an Buchstaben, nur eben nicht auf der Verpackung, sonder darin. War bei Astragons Simulator zumindest ein kleines Inlay-Blatt mit den nötigsten Infos zur Installation vorhanden (die Anleitung muss als PDF-Dokument ausgedruckt werden), so fehlt selbst das. Nur die bloße CD klemmt in der DVD-Hülle. Auch von einem PDF oder anderen Dokumentationen ist sowohl vor als auch nach der Installation nichts zu sehen. Sollte man etwa die Anleitung vergessen haben? Das wäre selbst in diesem Segment neu! Nach der Installation lande ich auf einem spartanischen Startbildschirm, wo ich  die Auflösung, den Detailgrad sowie Soundoptionen anpassen darf. Da auch dieses Spiel, wie die meisten dieses Typs, nicht besonders hardwarehungrig ist, möchte ich gerne die maximale Auflösung (1600x1200) bei 16:9 fahren, doch was ist das? Nachdem ich die Änderung der Auflösung bestätigt habe, wechselt der Bildschirm zu einer grauen Nebelwand und friert ein. Ärgerlich! Nach Neustart und zweitem Versuch dasselbe Resultat. Folglich "entscheide" ich mich notgedrungen für die nächst höhere Auflösung und wähle aus den drei Spielmodi zunächst "Freies Spiel".

Tutorial? Wer braucht denn so was?

Unterwegs zum "Kunden". Das Navi unten rechts hat übrigens keinerlei Funktion, die Mini-Map oben links dafür schon.
Casual oder Alltagssimulationsspieler müssen schon harte Hunde sein, zumindest in den Augen der Entwickler. Auch bei dieser Abschlepp-Sim glänzt das Tutorial  nämlich durch Abwesenheit. Begrüßt werde ich auf dem Parkplatz des Fuhrparks lediglich mit dem Hinweis "F1 für Hilfe" drücken zu können. Gesagt getan und da ist sie: Die vielleicht kürzeste Spielanleitung der neueren Videospielgeschichte - ein Screenshot mit den verfügbaren Tastaturbefehlen! An so etwas  kann ich mich, wenn überhaupt, dann nur aus seligen C-64 Zeiten erinnern. Nun gut, zunächst entnehme ich der "Anleitung" wie ich in die Cockpitsicht wechseln kann, denn damit steuert es sich im Allgemeinen  realistischer- und darum geht es ja schließlich in einer Simulation. Nachdem mir in Ermangelung einer Sprachausgabe erneut per Texteinblendung mitgeteilt wurde, dass es sich bei den roten Punkten um Falschparker handelt, die es abzuschleppen gilt, fahre ich den ersten "Tatort" an.
Auf dem Weg dorthin touchiere ich ein Stopp-Schild, was mit einem Geräusch und einem Geldabzug von 35 Euro geahndet wird.  Endlich mal Sanktionen, das ist doch mal was! Bei meinem ersten "Kunden" angekommen, möchte ich mich an die Arbeit machen, doch mir wird kurzerhand mitgeteilt, das Auto sei zu schwer für mein Fahrzeug...aha?! Ergo: Es muss wohl auch die Möglichkeit geben, schwere LKW zu steuern? Abwarten. Zunächst gilt es ein geeignetes Opfer zu finden und dank der Tatsache, dass in der fiktiven Stadt offensichtlich mehr Autos falsch als korrekt parken, gelingt mir das recht schnell. Endlich darf ich mich ans Abschleppen wagen.

        __NEWCOL__

Kommentare

code903 schrieb am
Und auch dieser Simulator macht seinem Namen alle Ehre!
Aber die Test-Berichte sind immer wieder schön zu lesen :)
Scotty4BMAN schrieb am
Nicht zuletzt deshalb kannst Du von der 38% Wertung wohl auch nur träumen.
johndoe844225 schrieb am
also wenn ich auf der Piste bin und eine abschleppen will, dann mach ich das irgendwie anders als in dem Spiel hier
:?
NeoJD schrieb am
So ähm, joa. Die Entwickler sind sehr schlecht und scheisse. Geht leiber wieder an den Home PC und macht open Source projekte. 8O
Minando schrieb am
Landungsbrücken hat geschrieben: ---´lol mir tun die armen Männer die das entwickelt haben ein wenig Leid. Das sind wahrscheinlich 5-6 Männer mitte 30 und denken wirklich sie hätten da ein gutes Spiel auf die Beine gestellt. Die rackern sich da ab und bekommen dann sone miese BEwertung rein gepfeffert!
Wenn das zutrifft gehören diese fünf sechs Typen in spielpsychologische Intensivbehandlung.
Das ist ja gerade das schlimmböse an der Sache : die wissen wahrscheinlich ganz genau was sie der Zockergemeinde antun^^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+