Project Stars - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Lemon Interactive
Publisher: Acclaim
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Das Weltraum-Strategiespiel Project Stars von Lemon Interactive ist wohl derzeit der dreisteste Homeworld-Klon, denn selten wurde derart unverhohlen bei einem anderen Spiel abgekupfert. Aus lizenzrechtlichen Gründen musste das zuvor "Starmageddon" genannte PC-Spiel kurz vor dem Erscheinen umgetauft werden. Das und Änderungen in letzter Minute haben das einfach zu erlernende Spielprinzip im Kern nicht groß verändert, wie Ihr aus unserem Test erfahren könnt.

Die dritte Erde

Die Rahmenhandlung von Project Stars ist durchaus fesselnd: Ihr übernehmt die Kontrolle über einen "Bahamut", ein riesiges futuristisches Mutterschiff, das aufgrund seiner Größe und Schlagkraft das Herz einer Flotte bildet und welches am ehesten mit den Flugzeugträgern unserer Tage zu vergleichen ist. Gesteuert werden diese Giganten von den "Sundivern", Menschen, die - ähnlich den Navigatoren in Der Wüstenplanet - ihre Schiffe durch bloße Gedankenkraft navigieren. David, Angelus und Lamya sind solche "Sundiver", die zu einem neu entdeckten Planteten geschickt werden, um die so genannte "dritte Erde" vor der geheimnisvollen Alienrasse der Deamons zu schützen.

Strategie im Weltall

Project Stars lässt Euch die Wahl zwischen zwei verschiedenen Kampagnen - Menschen und Aliens. Einen freien Modus gibt es nicht; deshalb geht der Spielumfang mit je zehn fordernden Missionen gerade noch in Ordnung. Briefings, die die Aufträge erläutern findet Ihr leider nicht. Ein ausführliches Tutorial führt jedoch interaktiv in die einfache Bedienung des Echtzeit-Strategiespiels ein. Anders als etwa Command & Conquer läuft Project Stars in der dreidimensionalen Tiefe des Weltraums ab, wo mehr Platz für taktische Manöver ist.

__NEWCOL__In den wenig abwechslungsreichen Missionen geht es meist darum, so schnell wie möglich eine starke Defensive aufzubauen, um aus der Deckung heraus den Gegner zu bekämpfen. Da der Feind mit seiner ersten Attacke nicht lange fackelt, sind Abwehrtürme und Energieschilde erste Wahl. Dann geht es an den automatisierten Abbau von Mineralien, um eine eigene Armada aufbauen zu können. Zeitgleich solltet Ihr den Gegner von seinen Rohstoffen abschneiden, indem Ihr mit einigen Jägern seine Abbaueinheiten abschießt. Wenn Eure Flotte dann groß genug ist, erfolgt Euer Gegenschlag, der zunächst auf die Waffenfabriken und Großschiffe zielen sollte.

Simple Bedienung

In Sachen Bedienbarkeit könnte sogar das Vorbild Homeworld von Project Stars lernen, obwohl man durch einen Blick in das verwirrende Handbuch zunächst einen anderen Eindruck gewinnt. Mit Hilfe der beiden Maustasten und wenigen auf der Tastatur lässt sich bequem das ganze Spiel bestreiten - wilde Tastenkombinationen sind also nicht erforderlich. Wer etwa möchte, dass seine Einheiten ein großes Schiff bewachen, drückt einfach Alt. und klickt mit der linken Maustaste auf das zu schützende Objekt - fertig. Wem das schon zu kompliziert ist, der sollte sich wieder seinem Holzspielzeug zuwenden!

Kommentare

johndoe-freename-26464 schrieb am
kennt einer von euch noch homeworld. also ich finde grafisch hat sich dieses spiel zu dem mittlerweile 4 jahre alten hw verschlechtert oder was meint ihr dazu??? keine ahnung wie das spielprinzip sich zu dem in hw verhält aber vielleicht könnt ihr mir das ja sagen.
schmiddi
*man kann auch ohne spass alkohol haben*
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Das Weltraum-Strategiespiel Project Stars von Lemon Interactive ist wohl derzeit der dreisteste Homeworld-Klon, denn selten wurde derart unverhohlen bei einem anderen Spiel abgekupfert. Aus lizenzrechtlichen Gründen musste das zuvor "Starmageddon" genannte PC-Spiel kurz vor dem Erscheinen umgetauft werden. Das und Änderungen in letzter Minute haben das einfach zu erlernende Spielprinzip im Kern nicht groß verändert, wie Ihr aus unserem Test erfahren könnt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+