Kreed - Test, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Burut
Publisher: Acclaim
Release:
28.06.2004
Spielinfo Bilder Videos


Name: Kreed
Genre: 3D-Action ; Shooter
Entwickler: Russobit-M/Burut Creative Team
Publisher: noch nicht bekannt
Vergleichbar mit:
Alien vs. Predator; Ghost Recon; Operation Flashpoint

High-Tech-Shooter aus Russland

Das erst im Jahr 2000 gegründete russische Team von Burut Creative hat gleich zwei Eisen im Feuer, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ein Iso-Rollenspiel namens Golden Land und den SciFi-Shooter Kreed. Letzterer spricht dank hochwertiger Grafik und adrenalinhaltiger 3D-Action die große Shooter-Gemeinde an.

Willkommen auf dem Weltraum-Friedhof

3. Jahrtausend: Ein Schwarzes Loch sorgt dafür, dass das Raumschiff "Aspero" aus der bekannten Welt verschwindet. Doch nicht nur Erdenbewohner wurden Opfer des gnadenlosen Teleportations-Phänomens. Auch Mitglieder anderer Rassen und Völker finden sich an einem namenslosen Ort in den Weiten des Alls wieder, umgeben von unzähligen Schiffswracks aller Zeitalter - ein multikultureller Weltraum-Friedhof wartet auf Euch. Ihr müsst herausfinden, wer diesen Ort geschaffen hat und wie Ihr wieder verschwinden könnt.

Gameplay

  • 3D-Action mit SciFi-Hintergrund

  • vielfältiges Gameplay: Schleich-Missionen; Geiselbefreiung; Bombenlegung; Erstürmung; Verteidigung etc.

  • Team- und Einzelmissionen

  • Spezialisten wie Flammen-Werfer, Scharfschütze, Pionier, Doktor

  • Action in diversen Raumschiffen und Außenlevels

  • Gegner: Menschen, Aliens, Insekten, Reptilien, PSI-Wesen

  • KI simuliert Sicht, Gehör und Geruch der Gegner

  • diverse fiktive Waffentypen: von der dreiläufigen Schrotflinte bis zur AntiGun (hinterlässt nur noch radioaktiven Staub)

  • verschiedene Schussmodi (Genauigkeit, Reichweite, Frequenz etc.)

  • realistische physikalische Umgebung (Einschusslöcher an Wänden etc.)

  • Multiplayer-Modi: Deathmatch, Capture the Flag, Assault


  • Grafik/Sound

  • komplett in 3D

  • X-Tend-Engine auf Direct3D-Basis

  • Partikeleffekte, Echtzeit-Schatten, Gesichtsmimik

  • 4000 Polygone und 120 Knochen pro Charakter

  • GeForce 3-Unterstützung; Auflösung bis zu 1600x1200x32bpp


  • Ausblick

    Nicht nur Halo und Unreal 2 werden um die Gunst der Shooter-Gemeinde buhlen: Mit Kreed präsentiert Burut Software zwar einen Außenseiter, aber dafür scheinen sich die russischen Entwickler eine Menge in Sachen Grafik und Gegner-KI vorgenommen haben. Auch das interessante Szenario dürfte so manchen Action-Fan in die Weiten des Alls locken. Warten wir mal ab, welchen Eindruck die erste Demo hinterlässt!



    Release: 2002
    Plattform: PC
    Support: Offizielle Webseite

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+