Microsoft Flight - Test, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Microsoft Flight (Simulation) von Microsoft
Microsoft Flight
Alltagssimulation
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
29.02.2011
Spielinfo Bilder Videos

Microsoft, grüß mir die Flieger: Knapp sechs Jahre nach dem Flight Simulator X und zwei Jahre nach der offiziellen Einstampfung der klassischen Serie geht es offiziell wieder unter MS-Flagge in die Lüfte - nur etwas anders als bisher.



Nimm mich, ich bin kostenlos!

Hui, Hawaii: Microsoft Flight lässt euch die Pazifikinseln aus der Luft erkunden.
Hui, Hawaii: Microsoft Flight lässt euch die Pazifikinseln aus der Luft erkunden.
"Free to play" ist weniger Designmotto als Stigma, verbindet man damit doch zumeist billig hingeschluderte Flash-Abenteuer, in denen per Itemverkauf der große Reibach gemacht werden soll. Ist auch oft genug so, nicht immer, aber oft. Und es funktioniert erstaunlich gut. So gut, dass selbst ein unbeweglicher Koloss wie Microsoft die Zeichen der Zeit erkannt und auf eine seiner traditionsreichsten Marken angewandt hat. Das Resultat: Microsoft Flight (MSF) ist in seiner Basisversion komplett kostenlos.

Diese Grundfassung umfasst die Hauptinsel von Hawaii ("Big Island"), den (noch nicht in Serienproduktion befindlichen) Amphibienflieger Icon A5, diverse Einsätze und Herausforderungen sowie den kompletten Mehrspielermodus. Das ist ziemlich viel fürs Nichtgeld, damit kann man problemlos mehrere Tage lang Spaß haben. Einen Nachschlag gibt’s für Spieler, die sich mit ihrem Games-for-Windows-Live-Account anmelden: Die erhalten weitere Einsätze, ein Pilotenlogbuch sowie die Boeing Stearman PT-17 obendrauf. Sowie natürlich Achievements, falls man Wert darauf legt, diese zu sammeln.

Standardmäßig ist nur eine Maschine vorhanden, für weitere muss man die Kreditkarte zücken.
Standardmäßig ist nur eine Maschine vorhanden, für weitere muss man die Kreditkarte zücken.
Wem das nicht reicht, der muss zur Kreditkarte greifen: Das "Hawaii-Abenteuer-Paket" kostet umgerechnet knapp 20 Euro, und bringt zusätzliche Fluggebiete (ganz Hawaii), noch mehr Einsätze/Herausforderungen sowie den spritzigen Kunstflieger Van’s RV-6A mit sich. Außerdem stehen aktuell zwei weitere Maschinen im Hangar zum Kauf bereit: Die zivile Version der P-51 Mustang (knapp neun Euro) sowie die Maule M-7 für knapp 15 Euro. Wieso der erhebliche Preisunterschied? Die Maule kommt mit komplett modellierten 3D-Cockpit daher, die Mustang dagegen hat gar keines und darf nur aus der Außenperspektive geflogen werden.

Äh, wie bitte?

Machen wir es kurz: MSF ist eine Simulation light. Wer Freude an Funkfeuern oder einer zwei Stunden dauernden Startprozedur hat, ist bei den Vorgängern oder beim leicht moderneren X-Plane 10 deutlich besser aufgehoben. MSF hat standardmäßig alle Vereinfachungen aktiviert, so dass die Maschine normalerweise wie auf Beton durch die Lüfte gleitet. Doch selbst wenn man die erhöhte Stabilität,
Hat die Maschine ein Cockpit, kann man sich darin frei umsehen. Und die Aussicht ist gut: MSF ist ein ansehnliches Spiel.
Hat die Maschine ein Cockpit, kann man sich darin frei umsehen. Und die Aussicht ist gut: MSF ist ein ansehnliches Spiel.
das automatische Gemisch oder das weiche Bremsen abschaltet, bleibt eher ein Simulatiönchen als eine echte Simulation. Man braucht nicht mal einen Flightstick dafür, alle Flugzeuge sind komplett per Maus kontrollierbar. Klingt nach Sakrileg? Ist es angesichts der ruhmreichen, anspruchsvollen Serienvergangenheit vermutlich auch. Hardcore-Fans mit komplett nachgeschraubtem Cockpit im Keller können all ihre HOTAS-Systeme und Pedale natürlich auch nutzen. Aber diese Gruppe dürfte kaum im Fokus der MSF-Entwicklung gestanden haben.

Stattdessen richtet sich die Aufmerksamkeit auf den Flugschüler: Er wird freundlich begrüßt und durch ein sehr angenehm geleitetes Tutorial geführt. Danach hat man immer die Wahl, wie mittelschwer man sich das Leben machen möchte: Fliege ich selbständig zum nächsten Wegpunkt, oder mache ich den Strike Commander und überspringe die Zeit dahin einfach? Lande ich nach PAPI und VASI oder setze ich die eh unzerstörbare Mühle einfach so auf wie ein aus dem Orbit geworfenes Haus? Gehe ich vor dem Start akribisch die Checklisten durch oder brause ich einfach davon? Ist alles möglich.

 

Kommentare

gekko001 schrieb am
@poolkenny das problem hatte ich auch und auf der website von ms flight hab ich die info dazu sehr schnell gefunden, man muss nich immer gleich nach nem kundendienst schreien....
Bei mir wars so, dass ich MS flight einmal über den Windows Live Marktplatz "kaufen" musste, sprich ich bin auf xbox.de => spiele-marktplatz=>pc-spiele und dann MS Flight => kaufen.
wenn man dann den Games for Windows Flight Client startet wird der Artikel MS Flight unter "Donwloads" oder "Käufe" oder so angezeigt und da kann man dann auch den Produktkey sehen.
Is zwar umständlich, vor allem weil der tolle GfWL Client überhaupt keinen Nutzen hat aber danach funktionierts.
Zum Spiel: ich finds ganz nett, es is nich mehr so mega abgenerdet-kompliziert sondern man kann einfach zwischendurch mal ein bisschen rumfliegen, die missionen sind soweit auch recht gut gemacht. Is keine echte "simulation" mehr aber ich bin ganz froh drüber.
poolkenny schrieb am
...bin ich der einzigste mit dem Problem? würde mich ja an Microsoft wenden...aber für FLIGHT gibt es keinen Kundendienst.....
poolkenny schrieb am
Erstmal Danke für das super Special!!
...hab mir gerade Flight gedownloadet und wollte mich via meinen "Games for Windows Live Account"
anmelden, da verlangt der einen Productkey für MS Flight...wo bekommt man den denn bitte her?????
phara0 schrieb am
nftbu hat geschrieben:Ich sehe das so. Der Microsoft Flight ist für mich wie ein Kernel. Alleine kann ich damit nichts anfangen. Man braucht teile, die den nutzen.
Zumal ich es bis lang nicht spielen konnte. Bei mir stürzt es immer nach dem MSF Logo ab (dort wo sich das Fenster dann öffnet, welches kurz nur schwarz bleibt) :/
Egal, sowieso nicht mein Hit - zumal es noch nicht einmal Funkverkehr gibt. Dann deinstallier ich es halt ohne probieren wieder. Wäre sowieso darauf hinausgelaufen.
Habe schon mal von der Problem gelesen, aber noch keine Lösung gesehen. Das ist ärgerlich. Allerdings solltest du nicht urteilen ohne es richtig angetestet zu haben.
Funkverkehr gibt es momentan leider nicht, das ist richtig. Da es aber einstellbare Funkgeräte gibt und auf der Karte die Frequenzen verzeichnet sind liegt die Vermutung nahe, dass ATC eventuell noch nachgereicht wird.
nftbu schrieb am
Ich sehe das so. Der Microsoft Flight ist für mich wie ein Kernel. Alleine kann ich damit nichts anfangen. Man braucht teile, die den nutzen.
Zumal ich es bis lang nicht spielen konnte. Bei mir stürzt es immer nach dem MSF Logo ab (dort wo sich das Fenster dann öffnet, welches kurz nur schwarz bleibt) :/
Egal, sowieso nicht mein Hit - zumal es noch nicht einmal Funkverkehr gibt. Dann deinstallier ich es halt ohne probieren wieder. Wäre sowieso darauf hinausgelaufen.
schrieb am

Facebook

Google+