Vampire Hunter: The Dark Prophecy - Test, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Psyonix
Publisher: -
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Name: Vampire Hunter: The Dark Prophecy
Genre: Horror-Action-Adventure
Entwickler: Psyonix
Publisher: wird derzeit gesucht
Vergleichbar mit:
Soul Reaver 2, Blood Omen 2, From Dusk till Dawn

Vampire der etwas anderen Art

Beim 3D-Horror-Spektakel Vampire Hunter: The Dark Prophecy von Entwickler Psyonix dürft Ihr in die Rolle eines "guten" Vampirs schlüpfen, der - ähnlich wie im Horror-Film Blade - selbst auf der Jagd nach mutierten Blutsaugern ist. Warum Draculas böse Nachfahren eine Invasion planen, die Menschen und klassische Vampire gleichermaßen bedroht, müsst Ihr erst noch heraus finden. Euer Protagonist ist mit allen Stärken und Schwächen eines Vampirs ausgestattet - im speziellen Adrenalin-Modus entwickelt er sogar übernatürliche Kräfte. Er besitzt Fernkampfwaffen und ein spezielles Schwert, mit dem er sogar den Anführern der bösen Vampire gewachsen ist. Psynoix, die das PC-Spiel auf der diesjährigen GDC in Kalifornien vorgestellt haben, setzen bei Vampire Hunter auf eine gesunde Mischung aus Action und Thrill. Erreicht wird dies optisch durch den Einsatz der bekannten Unreal-Engine.

Gameplay

  • Horror-Action-Adventure

  • Vampir-Story

  • Mischung aus Action und Grusel

  • Held: guter, klassischer Vampir

  • Vampir-Meister geleitet durchs Spiel

  • spezielle Vampir-Kräfte

  • Adrenalin-Modus

  • Projektilwaffen

  • Nahkampfwaffen

  • magisches Schwert

  • Gegner: mutierte Vampir-Monster

  • Massenkämpfe


  • Grafik

  • 3D-Grafik

  • Unreal-Engine

  • realistische Animationen

  • Ego- und 3rd-Person-Perspektive


  • Ausblick

    Eigentlich ist es ja noch viel zu früh, um überhaupt eine erste Einschätzung des Spiels vornehmen zu können. Jedoch ist wohl schon abzusehen, dass Freunde des actiongeladenen Vampir-Horrors à la Legacy of Kain oder Blade wohl nicht an Vampire Hunter: The Dark Prophecy vorbeikommen werden. Dafür sorgt schon die abgedrehte Vampir-Story mit den guten und bösen Blutsaugern, die sich mitten unter den Menschen bekämpfen. Die verwendete Unreal-Engine steht eigentlich auch für grafische 3D-Qualität. Ob Vampire Hunter allerdings den dunklen Charme des Gothic-Horror aus der Soul Reaver-Reihe besitzt, bleibt abzuwarten.

    Release: Anfang 2003
    Support: Offizielle Webseite
    Screenshots: mehr gibt`s hier!

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+