Rotlicht Tycoon - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Aufbau-Strategie
Entwickler: i3D/Soft Enterprises
Publisher: Rondomedia
Release:
30.07.2008
Spielinfo Bilder Videos
Mit der Simulation Rotlicht Tycoon möchte Euch Rondomedia am schnöden Alltag eines Bordells teilhaben lassen. Nicht wenige träumen sicher davon, einmal mit den gutaussehenden Damen im hauseigenen Whirlpool abzuhängen. Warum das Spiel des inzwischen insolventen Entwicklers i3D Soft aber eher ein Kandidat für den Titel "miesestes PC-Spiel des Jahres" ist, erfahrt Ihr in unserem Test!

Moralisch bedenklich

Schon der Hintergrund von Rotlicht Tycoon stimmt bedenklich, wird hier doch ein Milieu verharmlosend dargestellt, das mit zum Menschenverachtendsten gehört, was es gibt. Das so genannte "älteste Gewerbe der Welt" wird hier als bloßer Wirtschaftsbetrieb betrachtet, in dem gut bezahlte Prostituierte sich aus freien Stücken den Männern hingeben. Die Realität sieht leider anders aus: Von Drogensucht bis Menschenhandel reicht die Palette der Scheußlichkeiten, die bei der Prostitution an der Tagesordnung sind. Im Spiel hingegen werden die Mädchen schlicht von "Billig-Nutte" bis "Edel-Hure" von "exotisch" bis "vollbusig" eingeteilt, ganz so als handele es sich um Couchtische vom Möbelhaus Ikea.

Tumbes Gamesplay

Abgesehen von diesen ethischen Aspekten, ist die preisgünstige Management-Sim auch spielerisch ein Totalausfall. In den sechs abwechslungsarmen Missionen und dem freien Modus geht es darum, ein Bordell aufzubauen. Hört sich vielleicht interessant an, ist es aber nicht: Ihr müsst dabei Räume ausbauen und mit entsprechendem Interieur versehen. Das ist in etwa so spannend wie bei einer miesen Inneneinrichtungs-Software. Dann dürft Ihr Personal einstellen und entlassen, als da sind Huren, Bardamen und Rausschmeißer. Recht eklig - Putzfrauen sorgen dafür, dass die Hinterlassenschaften der Freier beseitigt werden.

Ein wenig Werbung kann auch nichts schaden, die Euch in Form von Zeitungsanzeigen oder TV-Spots zur Verfügung steht. So drücken sich schon bald sabbernde Freier in großer Zahl die Nasen an Euren Schaufenstern platt. Schließlich könnt Ihr sogar noch neue Parkplätze anmieten, damit Eure Angestellten und Kunden nicht zu Fuß gehen müssen. __NEWCOL__Der Ablauf des Spiels ist dabei stets derselbe, so dass schnell ein Gefühl von Langeweile aufkommt. Der Gipfel der Gähn-Anfälle ist erreicht, wenn Ihr Euer Personal stilecht in einem auch noch komplizierten Wochenplan einteilen müsst - wirklich sehr aufregend.

Gar nicht erotisch

Wer jetzt meint, dass das unselige Gameplay wenigstens vor Erotik strotzen müsste, der wird herb enttäuscht werden. Die wenig erotischen Strichzeichnungen auf der Verpackung und in den Menüs sind hier das höchste der Gefühle. Ansonsten ist Rotlicht Tycoon ein erotischer Rohrkrepierer!

In der isometrische 2D-Darstellung wirken die staksigen Animationen der für Euch arbeitenden Mädels ist in etwa so anregend wie ein katholisches Gesangbuch. Geht eine Eurer Prostituierten mit einem Freier aufs Zimmer, erscheint lediglich ein waberndes rotes Herz und sogar harmlose Szenen auf dem Klo werden überblendet. Derart erreicht das Machwerk spielend sein USK-Einstufung "ab 16 Jahren".

Stöhnender Sound

Von außen betrachtet verströmt Rotlicht Tycoon also eher den spröden Charme der Lampenabteilung im Baumarkt als den eines schwummrigen Bordells. Die kalte, nüchterne und hässliche Draufsicht erinnert kaum an das, was man sich gemeinhin unter einem Puff vorstellt. Das versucht das rundum misslungene PC-Spiel durch einen Sound mit einem möglichst hohen Stöhnfaktor wieder wettzumachen. Leider geht auch diese Musik voll in die Hose und sorgt nur für unfreiwillige Heiterkeit. Wohlgemerkt - wir lachen über das Spiel und freuen uns nicht darüber, dass es so gelungen ist!

Kommentare

johndoe-freename-30871 schrieb am
können die nicht einmal ein gutes und erotisches puff game auf den Markt bringen? Oder ein geiles pornogame in dem man selber ficken kann? Mit geilen breuten und nutten .Denn diese scheisse ist eine zumutung.Schade!
sinsur schrieb am
oh weh....das das spiel wohl keinen spass macht kann man in der review schon an den schreib und deutsch fehlern erkennen...wohl eher fluechtig geschrieben was? fg
johndoe-freename-38788 schrieb am
wird wohl jeder schnell wissen wenn man des Spiel betrachtet... was sich da vor meinen Augen auf den Screenshots breit macht : *fröstel*
Ausserdem find ich Spiele über das \"horizontale Gewerbe\" sadistisch
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Mit der Simulation Rotlicht Tycoon möchte Euch Rondomedia am schnöden Alltag eines Bordells teilhaben lassen. Nicht wenige träumen sicher davon, einmal mit den gutaussehenden Damen im hauseigenen Whirlpool abzuhängen. Warum das Spiel des inzwischen insolventen Entwicklers i3D Soft aber eher ein Kandidat für den Titel ?miesestes PC-Spiel des Jahres" ist, erfahrt Ihr in unserem Test!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+