No One Lives Forever - Test, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


No One Lives Forever () von Electronic Arts
No One Lives Forever
Entwickler: Fox Interactive
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
50 Millionen Britische Pfund (hört sich verdammt wenig an, aber wenn man bedenkt, wie viel das in den 60er Jahren war...), Australien und einen weltweiten Feiertag - hätten wir das nicht alle gern? Die Terrororganisation H.A.R.M. hat, um an diese Kleinigkeiten zu gelangen, einen teuflischen Plan ausgeheckt. Cate Archer, der neue Agenten-Stern am Himmel des britischen Geheimdienstes, versucht diesen in Fox-Interactives Spionage Epos No One Lives Forever zu vereiteln.


50 Millionen Britische Pfund (hört sich verdammt wenig an, aber wenn man bedenkt, wie viel das in den 60er Jahren war...), Australien und einen weltweiten Feiertag - hätten wir das nicht alle gern? Die Terrororganisation H.A.R.M. hat, um an diese Kleinigkeiten zu gelangen, einen teuflischen Plan ausgeheckt. Cate Archer, der neue Agenten-Stern am Himmel des britischen Geheimdienstes, versucht diesen in Fox-Interactives Spionage Epos No One Lives Forever zu vereiteln.

Story

Cate Archer, Ex-Einbrecherin und absolute Augenweide, findet über ihren väterlichen Freund Bruno in den Swinging Sixties ihren Weg zum britischen Geheimdienst.
Nach einer Einführung im Trainingslager muss sie zu Ihrem ersten Einsatz nach Marokko. Eigentlich ein sehr einfacher Einsatz: Sie soll das Leben eines Botschafters beschützen und ahnt nicht, dass Sie in einen Fall stolpert, der das Ende der Welt -wie wir sie kennen- bedeuten kann. Ihr Mentor und Freund Bruno verliert bei dem Versuch Cates Leben zu retten das seinige, und den Misserfolg des Einsatzes kreiden die Vorgesetzen Cate an. Tenor: "eine Frau und Feld-Agentin, das musste ja schief gehen".

Nach dem Desaster von Marokko verschlägt es Cate zu einem Auftrag nach Ost-Berlin. Dort soll Sie einen Wissenschaftler aus den Klauen der Stasi befreien. Dies gelingt ihr, bis der Wissenschaftler beim Flug nach England vor ihren Augen aus dem Flugzeug entführt wird. Die anschließenden Ermittlungen in West-Deutschland führen Cate auf die Spur einer Verbrecherorganisation namens H.A.R.M.. Diese versucht mit dem entführten Wissenschaftler ein Mittel herzustellen, welches ihnen ermöglicht Menschen in lebende Bomben zu verwandeln.

Als dann die Forderungen der Organisation eingehen -50 Millionen Pfund, Australien und einen weltweiten Feiertag, an dem H.A.R.M. gefeiert wird-, beginnt für Cate und den Geheimdienst ein Wettlauf, bei dem es um das Leben von Millionen Unschuldiger geht. Auf der Jagd nach dem Gegenmittel und der Zerschlagung H.A.R.M.s muss Cate um die halbe Welt reisen. Ihre Ermittlungen führen Sie sogar auf eine Raumstation, bis sie dann endlich ihrem Gegner in einer Alpenfestung gegenüber steht.

Kommentare

Jensi_Gamer schrieb am
Baralin hat geschrieben:
Michi.G85 hat geschrieben:Vielleicht kommt das etwas spät... (2008?)
Aber für mich ist und bleibt NOLF ein geniales Spiel, dass ich noch heute gerne zocke. Schon klar, dass die Grafik mit der heutigen nicht mithalten kann, aber andererseits gibt es heute kaum Spiele, die so liebevoll und durchdacht sind wie NOLF.
Für mich das Spiel überhaupt!!!
Genau.
Genau!
Und ich warte immer noch auf den 3er (Nolf 3) und überhaupt auf diverse 3er (Max Payne 3, HL2-Episode 3, Mass Effect 3, FEAR 3, ...)
Baralin schrieb am
Michi.G85 hat geschrieben:Vielleicht kommt das etwas spät... (2008?)
Aber für mich ist und bleibt NOLF ein geniales Spiel, dass ich noch heute gerne zocke. Schon klar, dass die Grafik mit der heutigen nicht mithalten kann, aber andererseits gibt es heute kaum Spiele, die so liebevoll und durchdacht sind wie NOLF.
Für mich das Spiel überhaupt!!!
Genau.
Death River schrieb am
LordLande hat geschrieben:Sorry, das Game mag ja geil sein, aber wird es nicht so langsam mal Zeit eine Wertungsanpassung nach aktuellem Standart durchzuführen?
Würde das Spiel mit dieser Technik heute auf den Markt kommen, dann würde es doch höchstens 75% einheimsen.
Auch Zelda Ocarina of Time hat doch heutzutage keine 98% mehr verdient.
Wenn schon konsequent, dann bitte richtig. Oder nehmt doch auf Wii gleich Super Mario Bros mit einer 90er Wertunf gleich mit in die Top 5 auf.
Der Zahn der Zeit nagt vor allem an Games. Bei Filmen mag ja immer noch der über 50 Jahre alte Citizen Kane die Ranglisten anführen, doch so viel hat sich in der Technik im Filmbereich nicht getan. Games sind dagegen unter anderem davon anhängig... oder doch nicht? Ich bin verwirrt.
so ein dummes gefasel hab ich lange nicht gesehen..
wertung anpassen!? bitte.. die spiele waren halt damals der knaller und haben einen vom hocker gehauen..
vielleicht solltest du dich deiner absichten klar werden und dich anpassen?!
das is das dämlichste was ich hier JE gelesen habe :D
johndoe731183 schrieb am
Wahrscheinlich ist die Grafik das einzige, was man abwerten müsste und mal ehrlich, ist die wirklich so wichtig? Man weiß, wie alt ein Spiel ist, und kann sich ein paar Screenshots ansehen, dann weiß man, was einen erwartet und ob einem das reicht.
Ja, NOLF ist echt klasse gewesen, der zweite Teil aber auch. Sozusagen die Austin Powers Spiele, nur mit geschmackvollerem Humor. (Mag AP aber auch.)
schrieb am

Facebook

Google+