Sportangeln 2012 - Südeuropa - Test, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sportangeln 2012 - Südeuropa () von Rondomedia
Sportangeln 2012 - Südeuropa
Entwickler: Zappadong
Publisher: Rondomedia
Release:
28.06.2012
Spielinfo Bilder Videos
Das Sommerloch… unendliche Weiten… auch ohne Sommer. Eine gute Gelegenheit, sich auch mal wieder netten Kleinoden aus dem Hause Astragon zu widmen. Angelspiele gelingen den „Simulationsspezialisten“ ja immer besonders gut... Nicht. Man darf also gespannt sein…

„Realistischer ist nur die Realität!“


So prangt es auf der Packungsrückseite… Aha… Soso... Man wird mir nachsehen, wenn ich
Ja, es sieht wirklich so schrecklich aus...
Ja, es sieht wirklich so schrecklich aus...
nach dem Trauma, das ich mit Angeln – Deutsche Flüsse und Seen erlitten habe (ich bin nach wie vor in Behandlung) bei solchen Aussagen etwas skeptisch bin. Wenngleich es seinerzeit das berüchtigte Entwicklerbüro Contendo war, das jene "Gurke des Jahres 2011" verbrochen hat und mit diesem Spiel immerhin nichts zu tun hat,  so traue ich Aussagen wie "in den Bann ziehen", "fantastische Angelgebiete" oder "Realistisches Fischverhalten und Bissbedingungen" nicht wirklich über den Weg. Gebranntes Kind scheut ja bekanntlich das Feuer und selbst die 4% des "inoffiziellen Vorgängers" können durchaus noch unterboten werden. Wollen wir doch mal sehen, wie es sich in Südeuropa virtuell angeln lässt.

„…no science involved“

Das merkwürdige Motto der Website des für dieses Spiel engagierten Entwicklers "Zappadong" stimmt mich auch nicht zuversichtlich, aber die Tatsache, dass es eigentlich nicht viel schlechter gehen kann, spendet Resthoffnung. Also ab an Balaton, Gardasee & Co. zum fröhlichen "Fische versenken". Nachdem ich den Schock (bzw. Würgereiz) überwunden habe, den die Grafik bei mir auslöste (und ich bin Einiges gewohnt), folgt immerhin eine erste
Die "Egoperspektive" kann da auch nicht mehr retten.
Die "Egoperspektive" kann da auch nichts mehr retten.
positive Überraschung: Es gibt ein Tutorial! In den ersten sechs der insgesamt elf "Missionen" sollen mir die Grundlagen des Angelns vermittelt werden. Da geht es um Fliegenfischen, Nachtangeln oder Angeln vom Boot. Nun gut, auf zur ersten Lektion: "Posenangeln". Nach einer überraschend langen Ladezeit finde ich mich in einer Grafik aus dem vergangenen Jahrtausend wieder, die das Ufer eines Sees darstellen soll. So weit, so schlecht. Natürlich gibt es keine Sprachausgabe (schon da waren C64-Spiele Machwerken dieser Art weit voraus - und das vor 20 Jahren) und so entnehme ich dem Text im oberen Bildschirmdrittel, was zu tun ist: Ich soll an das Ufer herantreten und per Maustaste die Leine auswerfen. Dabei soll ich auf die Wasserspiegelungen achten, welche die Fische verraten würden. Alternativ drücke ich die Taste 4 und sehe durch eine Art "Wunder-Röntgenbrille" alle Fischlein im Wasser schwimmen. Wo sich die meisten tummeln, schmeiß ich meinen Schwimmer samt Köder rein. Kaum dümpelt der im Wasser, beißt auch schon was an.

Der alte Mann und der See

Worüber Hemingway noch ein halbes Buch schreiben konnte (da ging es freilich um
Immerhin: Man "lernt" ein bisschen etwas über Köder & Co.
Immerhin: Man "lernt" ein bisschen etwas über Köder & Co.
Schwertfische und das Meer), ist hier leider nur ein paar Zeilen wert: Der eigentliche "Kampf" mit dem Fisch - und der ist ein Witz! Per Q- und E-Tasten justiere ich die Rollenbremse. Dabei achte ich darauf, dass die Spannung der Leine nicht in den roten Bereich kommt, weil sie sonst reißt. Irgendwann (ohne einen Hinweis irgendwelcher Art) ist der Fisch müde genug, so dass ich die Leine einholen kann. Im Grunde tippele ich halt immer auf der rechten Maustaste rum, bis der Schuppenknecht wie von Geisterhand eingezogen wird. Spannend! Es folgt ein Foto meiner "Beute" gepaart mit einem Glocken-Jingle oder einem Pfeifen (!), wenn es etwas Kapitales war. Nicht mal eine Animation des eigentlich ja spektakulären "Aus-Dem-Wasser-Ziehens"wird mir spendiert, kein Einsatz eines Keschers... traurig! Die (undokumentierte) Option, in die Egoperspektive schalten zu können, verbessert das Ganze genauso wenig wie die ominöse Punktevergabe pro Fisch, die vermutlich den "Sportcharakter" rechtfertigen soll.

Immerhin…

Es gibt ein kleines Fischlexikon, ich darf aus vielerlei Ködern, Schwimmern oder Haken
Wie sie sehen, sehen sie nichts: Nachtangeln...Spannend!
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: Nachtangeln... spannend!
wählen und sogar mal Boot fahren - hurra. Ich darf die Fische auch anfüttern (wenn gewünscht sogar per Zwille), insbesondere bei Nacht hilft mir ein Echolot beim Auffinden der Flossentiere und es kann auch schon mal Regen statt Sonnenschein geben. Ach ja: Ich kann -bei Bedarf- auch mit dem Gamepad spielen. Selbstverständlichkeiten? Eigentlich ja! Aber das sind alles Punkte, die der "Vorgänger" nicht vorzuweisen hatte (bis auf das Echolot). Unter den Blinden ist der Einäugige König? Mag sein, aber mit diesem einäugigen "König" ist auch kein Staat zu machen - ganz und gar nicht!

Kommentare

Nuracus schrieb am
4P|Mourad hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Ja sie hatte eben monatlich diesen Astragon-Überschuss oder wie das verdammte Zeug heißt! :P
Apropos Ascaron: Ich musste meinen Bruder früher mindestens ein Mal pro Jahr davon abhalten, Autobahnraser zu kaufen.
....... das waren die doch, oder?

Östrogen?!?! Du meinst Östrogen, das weibliche Hormon?! :lol: ...made my day! :lol: :lol:
PS. Und dann ist das deine EX-Freundin?!? Wenn das mal kein Fehler war...so was sucht Man(n) doch eigentlich sein Leben lang! 8)
Nomen est omen. Kein Wunder, dass diese Spieleschmiede nur Hunz hinbekommt. Nur mit genug Östrogen sind vielleicht Browserspiele wie Poneyvallee zu ertragen (kennts einer? Sammeln & Züchten von My little Pony - es gibt Frauen, die hunderte von Euros da reinpfeffern).
Ex-Freundin, ach das ist immer so ein Wort ... immerhin sind wir ja noch verheiratet. Ich hab noch nichtmal nen vernünftigen Namen für sie. Ex-Frau ist gelogen. Ex-Freundin ist auch irgendwie falsch. Ex ist das Einzige, womit ich "klarkomm".
Einen Vorteil hatte sie: Sie hat eigenhändig Fable 1 bezwungen.
Das Video ist ... FURCHTBAR!
Ich hatte ja keine Ahnung!
Bass Masters Classic aufm Super-Nes hat damals richtig Spaß gemacht.
Mourad schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Ja sie hatte eben monatlich diesen Astragon-Überschuss oder wie das verdammte Zeug heißt! :P
Apropos Ascaron: Ich musste meinen Bruder früher mindestens ein Mal pro Jahr davon abhalten, Autobahnraser zu kaufen.
....... das waren die doch, oder?

Östrogen?!?! Du meinst Östrogen, das weibliche Hormon?! :lol: ...made my day! :lol: :lol:
PS. Und dann ist das deine EX-Freundin?!? Wenn das mal kein Fehler war...so was sucht Man(n) doch eigentlich sein Leben lang! 8)
@schummelTüte : Danke für das Video...nun könnt ihr alle meine Leiden noch ein Stück weit mehr nachvollziehen...
Nuracus schrieb am
Ja sie hatte eben monatlich diesen Astragon-Überschuss oder wie das verdammte Zeug heißt! :P
Apropos Ascaron: Ich musste meinen Bruder früher mindestens ein Mal pro Jahr davon abhalten, Autobahnraser zu kaufen.
....... das waren die doch, oder?
Mourad schrieb am
Nuracus hat geschrieben:
4P|Mourad hat geschrieben: hat mit Astragon NIX zu tun....
Hm. Ach, so ...
ich dacht jetzt immer an das Zeug, das dafür sorgt, dass meine Ex 1x im Monat nen Rappel gekriegt hat.

...jetzt kann ich gar nicht mehr folgen....was haben Astragon/Ascaron denn nun mit den Monatszyklen einer Frau zu tun?! :lol:
schrieb am

Facebook

Google+