Fluch der Karibik - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Akella
Publisher: Ubi Soft
Release:
kein Termin
08.02.2007
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
In Fluch der Karibik nach dem gleichnamigen Disney-Piratenfilm könnt Ihr unter südlicher Sonne als verwegener Freibeuterkapitän Karriere machen. Neben dem Aufbringen, Entern und Ausplündern von Segelschiffen dürft Ihr immer wieder auch spannende Quests lösen, bei denen Ihr Euch von der mehr oder minder galanten Seite zeigen könnt. Wir haben uns für Euch durch die Eilande gefochten und unsere recht zwiespältigen Erfahrungen in einem Testbericht zusammengefasst.

Aus dem Logbuch eines Seeräubers

"Grey Rock Bay auf Oxbay, den 14. April 1630: Alles hat eigentlich ganz harmlos angefangen! Als wir an einem wunderschönen Morgen zum Verkauf einiger Säcke Kakao im britischen Hafen von Oxbay angelegten, musste ich leider meinen treuen Maat in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Freilich nicht ohne ihm vorher einige hilfreiche Tipps abzuringen! Nachdem ich meine Mannschaft mit tüchtigen Matrosen aufgefrischt, die Takelage repariert und ein nagelneues Fernrohr erstanden hatte, musste ich beim Ablegen in Richtung Redmond feststellen, dass französische Truppen den Hafen im Handstreich nahmen..."

Im Auftrag seiner Majestät

"Im Hafen von Redmond angekommen, habe ich natürlich sofort unseren durchlauchtigsten Gouverneur von der infamen Invasion der Franzosen informiert. Dieser Halsabschneider hatte jedoch nichts Besseres zu tun, als mich doch glatt dazu zu verdonnern, für die englische Krone die eben besetzte Kolonie auszuspionieren! Was hätte ich denn tun sollen!? Jetzt habe ich meinen Logger hier in der einsamen Bucht festgemacht, um mich durch den Dschungel in die Stadt einzuschleichen. Hoffentlich wird der Kampf mit den französischen Wachsoldaten nicht all zu heftig. Und als ob das nicht schon reichen würde, wimmelt das Eiland auch noch von bewaffnetem Gesindel..."
__NEWCOL__Aller Anfang ist schwer!

Das ist nicht etwa die Story von Guybrush Threepwoods neuestem Abenteuer. Nein, so beginnt die Hauptstory von Fluch der Karibik, das eigentlich Sea Dogs 2 heißen müsste. Inhaltlich hat es nämlich wenig mit dem gleichnamigen Disney-Seeräuberfilm mit Johnny Depp in der Hauptrolle gemein. Es handelt sich vielmehr um eine kurzweilige 3D-Piratensimulation im Stil von Sid Meiers Pirates!. Zwei Vorgehensweisen sind dabei denkbar: Entweder begebt Ihr Euch gleich auf den Pfad der Hauptquest, bei der es letztlich um ein schauriges Geisterschiff geht. Oder aber Ihr lasst die Story Story sein und zieht auf eigene Faust los, um ein großer Pirat zu werden. Beide Wege erfordern viel Geduld und Spucke, denn das Leben als Freibeuter ist beileibe kein Zuckerschlecken!

Die südlichen Eilande

Eure "Spielwiese", eine fiktive Karibik, ist recht klein geraten. Sie besteht aus gerade einmal acht kleinen Inseln, auf denen jede der Nationen (England, Spanien, Frankreich, Holland und Portugal) sowie die Piraten vertreten sind. Jedes Eiland umfasst einen Hafen, ein Fort, einen Dschungel, Höhlen, Verliese sowie einige einsame Buchten, die Ihr in 3rd-Person-Perspektive besuchen könnt. Im Hafen gibt es einen Händler, eine Werft, einen Geldverleiher, eine Taverne sowie den Gouverneur. Und jede Insel exportiert andere Waren, so dass Handel möglich und zu Beginn auch empfehlenswert ist. Eine integrierte Handelsübersicht mit Im- und Exporten hilft Euch dabei. Mehr Geld und Erfahrung bringen allerdings die Transport- und Eskortaufträge der Händler, die aber auch schnell langweilig werden.

Kommentare

johndoe-freename-54172 schrieb am
Kontra: Fechtkämpfe kaum zu gewinnen
Also ich fand die recht einfach. Schwerer waren schon die Seekämpfe. Wenn die manchmal mit vielen Schiffen mein kleines Segelbötchen angreiffen finde ich das schon unangenehm. ;)
Aber sonst ok.
johndoe-freename-40694 schrieb am
mein sohn heult immer ins kissen wen ich ihm nicht immer sofort das neuste game für seine XBox kaufe
- an meinen PC darf er mit seinen 12Jahren noch nicht ran
johndoe-freename-52460 schrieb am
Hallo 4P Team. Ich muss euch im Fazit eures sonst recht gelungenen Rewiews etwas korrigieren.
Speichern ist auf See immer möglich, man muss nur auf die Seekarte wechseln.
Die Fechtkämpfe sind nur am Anfang recht schwer wenn man noch mit dem schrottigen Beginnersäbel aufwartet und keine Punkte in Fechtfähigkeiten investiert hat. Besonders die Spezialfähigkeiten im Fechten werten hier die Fechtkünste enorm auf. Die Fechtkämpfe find ich daher recht gelungen und keinesfalls unschafbar schwer.
Derzeit habe ich zb. kein Problem es mit 4-6 Gegnern aufzunehmen ohne selber kaum oder keinen Schaden davon zu tragen. Auch das benutzen der Heiltränke ist im Kampfgetümmel kein problem da die Heiltränke so angeordent sind das man nur 2 Tasten hintereinander Drücken muss um sie einzunehmen. Geht wirklich fix und ohne Probleme.
Alles in allem ist Fluch der Karibik ein wirklich fettes Game bei dem allerdings auch ich meine Startschwirigkeiten hatte mich im Game zurechtzufinden. Wenn es noch mal einen Patch gibt bei dem man evnt. auch Strafen kann währe das Spiel fast perfect.
Mfg HumungusHH
xboxer schrieb am
HerrSchmidt hat geschrieben:xboxer könntest du bitte aufhören in jedem post die xbox so groß zu machen? ich zocke auch gern xbox und bin ein großer fan, aber das ist etwas viel...
ich habe ihm nur einen tip gegeben, nicht mehr und nicht weniger. wenn dir das nicht passt dann heul in dein kissen. :lol:
HerrSchmidt schrieb am
xboxer könntest du bitte aufhören in jedem post die xbox so groß zu machen? ich zocke auch gern xbox und bin ein großer fan, aber das ist etwas viel...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+