Lunar Flight  (Simulation) von headupgames
Lunar Flight
Lunar Flight
Sonstige
Entwickler: Shovsoft
Publisher: headupgames
Release:
21.02.2013
Spielinfo Bilder Videos
Die letzten beiden von uns getesteten Simulationen kann man getrost unter der Ablage „P“ abheften. Dass es auch anders geht und dass Simulationen auch tatsächlich etwas simulieren können, beweist ein eher kleiner australischer Indie-Entwickler aus Brisbane.



Der Geheimtipp jetzt als „Boxed-Version“

Vorbild zu diesem „Mondfähren-Simulator“ ist der Klassiker Lunar Lander, der 1980
Landeanflug auf eine der Mondbasen.
Landeanflug auf eine der Mondbasen.
gemeinsam mit Asteroids zu den ersten Videospielen gehörte. Diese 32 Jahre ältere Version kann entsprechend mit „ein wenig“ mehr Simulationstiefe und „leicht verbesserter“ Grafik aufwarten. Wir schreiben 2013. Warum also 32 und nicht 33 Jahre später? Das Spiel wurde bereits letztes Jahr veröffentlicht, war aber bis vor kurzem ausschließlich per Download (Steam, Entwicklerwebsite) erhältlich. Nun kann es als Verkaufsversion inklusive Handbuch, Soundtrack und Mars-Szenario erworben werden. Grund genug, sich diese Simulation einmal genauer anzusehen.


Kein Mondlandesimulator

Wer sich von Lunar Flight eine Simulation der Apollo Missionen von 1969 – 1972 erhofft,
Blick aus der Kanzel in der Cockpitperspektive.
Blick aus der Kanzel in der Cockpitperspektive.
könnte allerdings enttäuscht werden. Ihr landet hier nicht die berühmte „Eagle“, steigt nicht als Neil Armstrong aus der Fähre und sprecht auch nicht den berühmten Satz vom Sprung für den Menschen und dem gewaltigen Schritt für die Menschheit. Nein, das sucht man hier vergebens. Was man allerdings findet, ist ein akkurater Nachbau eben dieser berühmten Mondlandefähre in einem fiktiven Szenario, in dem der Mond „besiedelt“ wurde. Besiedelt bedeutet in diesem Fall aber keine riesigen Basen und Labore, sondern nur kleine Plattformen an verschiedenen Stellen des Erdtrabanten. Mein Job besteht darin, von einer Plattform zur nächsten zu „hüpfen“, um Fracht/Daten oder auch verlorene Ladung von A nach B zu transportieren. Klingt nicht wirklich spannend? Ist es aber! Klingt simpel? Ist es aber nicht!

Kommentare

  • Diese Version ist nicht 32 Jahre ÄLTER sondern 32 Jahre JÜNGER mein lieber Redakteur:D Schon, ja, aber falls trotz fehlendem Korrektur-anbieten-Button diese Stilblüte berichtigt wird, würde ich sie gerne für die Nachwelt aufbewahren. Also: Vorbild zu diesem ?Mondfähren-Simulator? ist der Klassiker  [...] Diese Version ist nicht 32 Jahre ÄLTER sondern 32 Jahre JÜNGER mein lieber Redakteur:D Schon, ja, aber falls trotz fehlendem Korrektur-anbieten-Button diese Stilblüte berichtigt wird, würde ich sie gerne für die Nachwelt aufbewahren. Also: Vorbild zu diesem ?Mondfähren-Simulator? ist der Klassiker Lunar Lander, der 1980 gemeinsam mit Asteroids zu den ersten Videospielen gehörte. Diese 32 Jahre ältere Version kann entsprechend mit ?ein wenig? mehr Simulationstiefe und ?leicht verbesserter? Grafik aufwarten. Früher war eben einfach alles besser, auch die Grafik von Mondfähren-Simulatoren. Ich war 1980 übrigens auch ansehnlicher als heute. Schlanker und besser rasiert.
  • Diese Version ist nicht 32 Jahre ÄLTER sondern 32 Jahre JÜNGER mein lieber Redakteur:D "Auf dem Mond herrsch kaum eine messbare Gravitation" .... Also ich weiss nicht welchen Mond du meinst aber auf Luna herscht immerhin 1/8 Erdschwere was nicht nur deutlich messbar und spürbar ist  [...] Diese Version ist nicht 32 Jahre ÄLTER sondern 32 Jahre JÜNGER mein lieber Redakteur:D "Auf dem Mond herrsch kaum eine messbare Gravitation" .... Also ich weiss nicht welchen Mond du meinst aber auf Luna herscht immerhin 1/8 Erdschwere was nicht nur deutlich messbar und spürbar ist sondern auch dafür sorgt dass die Protagonisten sich nicht ins Weltall verabschieden wenn sie auf der Oberfläche herumhüpfen, was bei einer kaum messbaren Gravitation wohl eher passieren würden. Tststs ...*rolleyes* und ausserdem dafür sorgt dass unsere Erde so ist wie sie ist....ohne die Gravitation des Mondes wäre unser Planet ein völlig anderer.
  • Guter Test Endlich wieder ein Game wo man Skills braucht. Dazu perfekte 360 Gamepad Unterstützung Kerbal Space Prog und Orbiter sind auch sehr gut aber halt was anderes.

Facebook

Google+