Egypt 3: Das Schicksal des Ramses - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


3D-Adventure
Entwickler: Kheops
Publisher: The Adventure Company
Release:
06.2004
Spielinfo Bilder Videos
Die abergläubische Bevölkerung im alten Ägypten ist in heller Aufregung. Was geht nur auf der Baustelle von Pharaos neuestem Tempel vor? Ständig gibt es dort mysteriöse Unfälle. Ihr müsst in Egypt 3: Das Schicksal des Ramses Licht ins geheimnisumwitterte Dunkel bringen, welches das Land am Nil einmal mehr an den Rande des Untergangs bringt.

Fluch über Ägypten

Pharao Ramses II letztes Stündchen hat geschlagen, was der 60-jährige Machtmensch natürlich nicht so ohne weiteres hinnehmen will. Er erfleht von den Göttern um Isis und Osiris Rettung, die ihm auch prompt ein verlängertes Leben gewähren. Im Gegenzug muss der greise Herrscher jedoch einen neuen Tempel für Gott Amun-Re errichten und einen gigantischen Obelisken aufstellen lassen. Doch die Bauarbeiten geraten nach einer Unfallserie ins Stocken. Die bezaubernde Hellseherin Maia bekommt von allerhöchster Stelle den Auftrag, dort nach dem Rechten zu sehen. Lastet etwa ein Fluch auf der Baustelle?

Diesem jungen Mann müsst ihr irgendwie seine Zeichnungen abluchsen.

Maia in Aktion

Fortan erkundet ihr Orte wie Memphis oder Assuan aus der Perspektive der jungen Zauberin Maia. Als ihr an der Baustelle ankommt, wird rasch klar, dass der Baumeister krank im unbequemen Bett liegt. Da er sich nicht rühren kann, müsst ihr für ihn eine Heilung finden. Irgendwo auf der Baustelle muss sich doch ein Hinweis auf die Unfälle verbergen! Sobald ihr etwas gefunden habt, wird es automatisch in das übersichtliche Inventar gesteckt. Wollt ihr es während der neun Kapitel woanders benutzen, klickt ihr es an und positioniert es dort, wo sich der Mauszeiger verändert – einfacher geht’s nimmer. Ganz nebenbei erfahrt ihr so, dass es die alten Ägypter mit religiösen Dingen sehr genau nahmen.

Rätsel am Nil

Die Rätsel sind eher simpel, laufen bisweilen mit Zeitlimit ab und sind stets in den Verlauf der Mystery-Handlung integriert. Als Erstes müsst ihr in die Krypta des Tempels gelangen, wofür einige Schritte nötig sind. Wenn ihr dann im Keller eingeschlossen seid, müsst ihr ein kleines Puzzle lösen, wobei ihr ähnlich wie beim Rubicks-Würfel Flächen hin- und herschieben müsst. Wer nicht weiter weiß, kann ja mal die hellseherischen Fähigkeiten Maias antesten. Vielleicht liefert das einen Hinweis. Nach und nach kommen weitere magische Sprüche wie Reinigungs-, Abwehr- oder Heilzauber hinzu. Da manche Sachen oft erst später erscheinen, solltet ihr die Orte einfach öfter abklappern. Wer ein Rätsel gelöst hat, wird mit einem der Filmchen belohnt.      __NEWCOL__Integrierter Lerneffekt

Durch die vielen Charaktere und die Dialoge, bei der ihr aus mehreren Antworten auswählen dürft, wirkt Egypt 3: Das Schicksal des Ramses weit lebendiger als andere Point&Clicks. Ergänzt wird dieser Eindruck dadurch, dass ihr wie im richtigen Leben mehrmals mit derselben Person sprechen müsst, bevor ihr alles von ihr erfahrt. Ein recht lebendiges Bild vom alten Ägypten liefert auch das integrierte Lexikon, das euch kurz über Religion, Glaube und Magie der Epoche informiert. Am meisten erfahrt ihr im Lauf des Spiels über das Bauwesen, mit dessen Hilfe es den Ägyptern gelingen konnte, solch riesige Monumente zu errichten.

Stilechte Grafik

Grafisch hinterlässt Egypt 3 einen guten Eindruck, auch wenn die feste Auslösung sich nicht verändern lässt. Am meisten beeindrucken dabei die schummrig beleuchteten Innenräume, die einem den Eindruck eines echten Durcheinanders in den detailreichen Wohnungen der Ägypter vermitteln. Die vor den gerenderten Hintergründen agierenden Personen sind nicht überragend, aber immerhin doch glaubwürdig animiert, so dass ihr nicht das Gefühl habt, einer Gliederpuppe gegenüber zu stehen. Das ägyptische Design sieht authentisch aus, so dass ihr es schon für möglich haltet, euch tatsächlich im Land am Nil zu bewegen. Auch die vielen Renderfilmchen und das Intro sind gelungen, die immer dann ablaufen, wenn die Protagonistin wieder einmal eine Vision hat. Die Magie-Effekte von Maias Zauber könnten besser aussehen, hier merkt ihr das Fehlen von 3D.

Eine der nett gemachten Knobeleien, über die ihr euch den Kopf zerbrechen könnt.

Spricht da wer?

Meistens hört ihr eine deutsche Sprachausgabe, bei der die Stimmen professioneller Sprecher zu hören sind. An ihr stören jedoch zwei Dinge: Erstens wurden nicht alle Gespräche vertont und zweitens ist sie bisweilen arg leise, so dass ihr eure Lautsprecher aufdrehen müsst. Die mysteriöse und wenig aufdringliche Musik passt aber gut zum geheimnisvollen Geschehen. Bisweilen gibt es sogar Umgebungsgeräusche wie Gehämmer, was für ein Adventure schon fast etwas Besonderes ist.
      

Kommentare

Skribbler schrieb am
Das Spiel ist ja eigentlich ganz nett und auch die Story ist wirklich ganz ok.
Selbst die Grafik ist nicht wirklich schlecht, aber irgendwie fehlt mir bei dem Spiel das gewisse etwas.
Vieleicht liegt es daran das ich 3rd person Adventures wie Black Mirror lieber mag, übrigends das beste Adventure das ich seit langem gespielt habe.Aber irgendwas vermisse ich bei Egypt ich weiß auch nicht...
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Die abergläubische Bevölkerung im alten Ägypten ist in heller Aufregung. Was geht nur auf der Baustelle von Pharaos neuestem Tempel vor? Ständig gibt es dort mysteriöse Unfälle. Ihr müsst in Egypt 3: Das Schicksal des Ramses Licht ins geheimnisumwitterte Dunkel bringen, welches das Land am Nil einmal mehr an den Rande des Untergangs bringt.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=2804" target="_blank">Egypt 3: Das Schicksal des Ramses</a>
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+