Worms Clan Wars (Strategie) von Team17
Worms Clan Wars
Worms Clan Wars
Runden-Strategie
Entwickler: Team17
Publisher: Team17
Release:
15.08.2013
Spielinfo Bilder Videos
Die Wurmsoldaten von Team17 führen nun schon seit 18 Jahren auf allen möglichen Plattformen Krieg. Mit Worms Clan Wars machen sie dieses Mal exklusiv den PC unsicher und versprechen nicht weniger als die bislang beste Einzel- und Mehrspielerunterhaltung der Serie. Wie gut wir unterhalten wurden, verrät der Test.

Süffisanter Feldzug

In der Kampagne steht neben der Eliminierung feindlicher Würmer auch physik-basierte Hindernisbewältigung auf dem Programm.
In der Kampagne steht neben der Eliminierung feindlicher Würmer auch physik-basierte Hindernisbewältigung auf dem Programm.
Worms Clan Wars hat tatsächlich sowohl für Einzel- als auch Gruppenkämpfer einiges zu bieten. Die in einem Museum für Weltgeschichte verortete Story-Kampagne bietet über zwei Dutzend Missionen, bei denen nicht nur Feindeliminierung, sondern auch physikalisch inspirierte Hindernisbewältigung auf dem Programm steht. Als Kulissen werden Urzeit, Inka, Wikinger, das feudale Japan und die industrielle Revolution bemüht. Die Einsatzorte sind zum Teil deutlich größer als sonst und bieten u .a. dynamische Tag- und Nachtzyklen.

Zwischen den Einsätzen gibt es dank der von Comedian Dean Wilkinson verfassten und Schauspielerin Katherine Parkinson vorgetragenen Bemerkungen einiges zu Schmunzeln, auch wenn die deutsche Übersetzung mitunter etwas holprig und lückenhaft daher kommt. Wer genug vom Story-Modus hat, kann sich auch an einem knappen Dutzend Wurm-Ops versuchen, bei denen es darum geht, bestimmte Aufgaben und Herausforderungen möglichst schnell zu meistern, um sich einen guten Platz in den Bestenlisten zu sichern.

Auf ins Getümmel

Video
Hier seht ihr einige der neuen Waffen und anderen Gerätschaften im Einsatz.
Individuell anpassbare Duelle gegen KI-Würmer sind natürlich ebenfalls möglich, wobei aber letztendlich keine Schlacht so spannend und verbissen ist wie ein Wettkampf gegen andere Spieler aus Fleisch und Blut. Wie üblich können sich bis zu vier Wurmkommandanten gleichzeitig antreten und sich sowohl lokal als auch online mit den skurrilsten Waffen und Werkzeugen den Garaus machen.

Neben Klassikern wie Bazooka, Bananenbombe, Superschaf oder der heiligen Handgranate gibt es auch einige Neuzugänge wie den Totengräber, die Teleport-Kanone oder den Rinderblitz. Ganze 65 Gerätschaften warten dieses Mal auf ihren Einsatz. Die rundenbasierten Gefechte setzen wie in den Anfangszeiten auf traditionelle 2D-Schlachtfelder, in denen man seine Würmer abwechselnd aus der Seitenansicht bewegt und angreifen lässt - wahnwitzige Kettenreaktionen und Levelzerstörungen inklusive.

Wurmkriege nach Maß

Ambitionierte Gruppenspieler können eigene Clans gründen, verwalten und in speziellen Ligen um Ruhm und Ehre kämpfen lassen.
Ambitionierte Gruppenspieler können eigene Clans gründen, verwalten und in speziellen Ligen um Ruhm und Ehre kämpfen lassen.
Als Spielmodi hat man die Wahl zwischen klassischen Deathmatchs und Festungskämpfen, wobei sich sowohl Würmer, Teams, Spielschemas als auch Spielumgebungen individuell anpassen lassen. Kreativköpfe dürfen aber nicht nur im Landschaftseditor gestalterisch tätig werden, sondern können auch den Steam-Workshop nutzen, um eigene Kopfbedeckungen, Brillen, Bärte, Schmuckstücke oder Grabsteine zu entwerfen und zu teilen.

Das Prunkstück ist aber natürlich die neue Clan-Funktionalität. Hier kann jeder im Handumdrehen einen eigenen Clan gründen, neue Mitglieder rekrutieren sowie in speziellen Ligen und Wettbewerben um Ruhm und Ehre kämpfen. Es können Clanwappen gestaltet, Ränge vergeben und sogar eigene Chatkanäle verwendet werden. Basis hierfür ist das hauseigene Chat- und Lobbysystem WormNET. Mit einer Begleit-App fürs Handy kann man sich sogar unterwegs über Nachrichten, Ergebnisse und Statistiken auf dem Laufenden halten.

Facebook

Google+