Mitsurugi Kamui Hikae - Test, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Mitsurugi Kamui Hikae (Action) von Playism
Mitsurugi Kamui Hikae
Arcade-Action
Entwickler: Zenith Blue
Publisher: Playism
Release:
11.2013
16.02.2016
Spielinfo Bilder Videos
"Das sieht aus wie Bikini Zombie Slayers für Arme", lästert Mathias. "Das Spiel, in dem man ständig auf dieselbe Angriffstaste hämmert", gackert Eike. Michael verkneift sich einen Kommentar, aber ich weiß genau, was er denkt! Selbst schuld: Wer nicht hinter die krude Fassade blickt, verpasst eines der knackigsten Actionspiele des Jahres.

Reduktion

Suzuka mopst die "Dämonenklinge", also muss Misa das Schwert zurückholen. Dass sie als gelernte Dämonenjägerin dafür Dutzende Bösewichte zerschneiden muss – so ist das eben.
Video
Schnelle taktische Kämpfe: Mitsurugi Kamui Hikae zeigt etablierten Actionhelden die Zähne.
  Nein, das Drehbuch ist den Ausdruck nicht wert. Aber darum geht es auch nicht.

Mitsurugi Kamui Hikae dreht sich ausschließlich um den Kampf. Es ist eine Art Konzeptstudie zu einem Abenteuer wie Devil May Cry: Es verzichtet sowohl auf eine Geschichte als auch auf das Umherlaufen zwischen Schauplätzen. Stattdessen reiht es Arenakämpfe in dem immer gleichen Areal aneinander. Dass sich zumindest die Kulisse gelegentlich ändert, ist der einzige verhaltene Gradmesser für das Vorankommen.

Natürlich kommen auch neue Gegner hinzu, Misa lernt neue Fähigkeiten und wird von mächtigen Bossen zum Duell gefordert. Wer sich auf Mitsurugi Kamui Hikae einlässt, muss aber wissen, dass nur das Perfektionieren der Technik und die Herausforderung als solche
Kostenlose Demo
Wer wissen will, was Misa auf dem Kasten hat, darf probespielen: Die Demo gibt es auf der Webseite von Publisher Playism.

Übrigens: Mitsurugi Kamui Hitae wird auch auf Steam erscheinen. Und wer das DRM-freie Spiel jetzt bei Playism kauft, erhält später einen Steam-Code.
im Vordergrund stehen

Ehrgeiz

Ich war ja genauso skeptisch. Ich habe darüber gelesen, ein Video gesehen und gedacht: Das soll's sein? Aber irgendwo müssen die vielen begeisterten Japaner ja herkommen. Also habe ich die Demo installiert und stimmte zunächst in den Chor der Nörgler und LOLer ein. Weitergespielt habe ich trotzdem – die hartnäckigen Gegner hatten schnell meinen Ehrgeiz geweckt.

Und dann hat es Klick gemacht: Während das plumpe Malträtieren der Angriffstasten in
Schuluniform, kurzer Rock, scharfe Klinge: Das Outfit hat Misa aus der Klischeekiste.
Schuluniform, kurzer Rock, scharfe Klinge: Das Outfit hat Misa aus der Klischeekiste.
den ersten Minuten nämlich recht zuverlässig funktioniert, heißt es in den Stunden danach ohne geschicktes Taktieren "Game Over". Von da an öffnet sich eine Welt schneller Angriffskombinationen, gut abgepasster Blocks, rechtzeitiger Konter und Ausweichrollen.

Variation

Man merkt Mitsurugi kaum an, dass es sich um ein "kleines" Spiel handelt. Das Kampfsystem ist so durchdacht und so gut ausgearbeitet, dass es vielen teuren Entwicklungen überlegen ist. Zum einen reagiert Misa direkt und präzise auf Eingaben, zum anderen sind ihre Aktionsmöglichkeiten clever miteinander verknüpft. So kombiniert sie nicht nur leichte und schwere Attacken, sondern benötigt für die wichtigen schweren Angriffe Energie, die sie mit leichten auflädt. Ständige Variation ist also unabdingbar, wobei sie nicht auf vorgefertigte Kombos angewiesen ist, sondern alle Bewegungen frei aneinanderreihen darf.

Kommentare

padi3 schrieb am
der kleidungsstil, du meine güte.
was haben sich die Entwickler nur dabei gedacht. ganz ganz schlechter geschmack, sag ich da.
die absätze sind doch viel zu niedrig.
muss mindestens so:
SpoilerShow
Bild
oder sogar so sein:
SpoilerShow
Bild
kaufe das spiel erst, wenn der fehler per patch behoben wurde!
Hans_Wurst80 schrieb am
Ja sowas mein ich. Schnörkellos Rübe ab und das Breitschwert ins Rückenmark. So wie ein Zweikampf mit Hieb- und Stichwaffen nunmal ist, rauh und tödlich. Gut, muss natürlich nicht immer so drastisch sein um zu gefallen, aber dieses Farbentohuwabohu wirkt irgendwie unpassend.
LePie schrieb am
Was mich bei derlei Spielen (auch Blade Symphony anhand des Videos) zunehmend stört ist die Lasershow... ohne Laser. Wieso müssen bei jedem Schwertfuchteln ständig bunte, neongrelle Striche den ganzen Bildschirm erhellen? Was soll das bringen? Das Klickibunti nimmt jegliche Härte aus den Kämpfen und driftet rettungslos ins Kitschige ab.
Dann magst du's wohl eher klassisch -> Chivalry:
http://store.steampowered.com/app/219640/
Hans_Wurst80 schrieb am
Was mich bei derlei Spielen (auch Blade Symphony anhand des Videos) zunehmend stört ist die Lasershow... ohne Laser. Wieso müssen bei jedem Schwertfuchteln ständig bunte, neongrelle Striche den ganzen Bildschirm erhellen? Was soll das bringen? Das Klickibunti nimmt jegliche Härte aus den Kämpfen und driftet rettungslos ins Kitschige ab.
Da lob ich mir - auch wenn es in einer anderen Perspektive spielt - harte, geradlinige Kämpfe a la Dark Messiah of Might & Magic. Einfach mit Anlauf in die Fresse, ohne bunten Schnickschnack drumrum.
Vielleicht werd ich aber einfach nur zu alt für diesen Sch... ;)
an_druid schrieb am
LePie hat geschrieben:Wer an taktischen Schnetzelspielen für den PC interessiert ist, dem rate ich, auch mal einen Blick auf Blade Symphony zu werfen:
http://store.steampowered.com/app/225600/
(Macht auch auf mich einen weitaus besseren Eindruck, hoffentlich schafft es das Spiel auch bis zur Gold-Version.)
Sieht nett aus aber ist ja mehr so ein 1o1 Ding.
schrieb am

Facebook

Google+