Pure Pinball - Test, Geschicklichkeit, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Partygames
Entwickler: Iridon Interactive
Publisher: Koch Media (PC)/XS Games (Xbox)
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Flipper waren die unersättlichen Groschengräber früherer Spielhöllen, lange bevor elektronisch fiepsende Automaten den Siegeszug übernahmen. Auch heute noch verbringen viele Menschen ausgelassene Stunden mit den klackernden Kästen - da ist es an der Zeit, diese Faszination so realistisch wie möglich auf den heimischen PC zu übertragen.

Kleiner Ausflug in die Vergangenheit

Zu Prä-PC-Zeiten war der Name »Flipper-Simulation« gleichbedeutend mit »David´s Midnight Magic«: dieser C64-Flipper fesselte 1984 mit toller Ballphysik, überschaubarem Layout und für damalige Zeiten guter 2 ½-Farben-Grafik etliche Spieler an ihren »Brotkasten«. Anfang der 90er waren die goldenen Jahre für Flipper-Programmierer: angeregt durch den Erfolg der Programme »Pinball Dreams« und »Pinball Fantasies« der Schweden von 21st Century, die heute als Digital Illusions für Furore sorgen, ergoss sich ein Sturzbach von mehr oder weniger guten Flipper-Simulationen über den PC. Während die früheren Vertreter auf scrollende, handgepinselte 2D-Grafik setzten, glänzten spätere Spiele wie Sierras »Pro Pinball«-Serie mit hochauflösender 3D-Renderoptik. Doch schon kurz darauf ebbte das Spielerinteresse an Flippern ab, das Genre geriet in Vergessenheit.

Iridons Pure Pinball ist jetzt der Vorreiter einer neuen Generation von 3D-Flippern: vorbei sind die Zeiten fester Perspektiven und vorgerenderter Tische. Heute haben Flipper-Simulationen bunt, glänzend und gleichzeitig hochrealistisch zu sein.

__NEWCOL__Flipper, Flipper.. Freund aller Zocker

Das stilvolle, aber ausschließlich per Tastatur etwas fummelig bedienbare Hauptmenü offeriert Euch unter netter Musik nur wenige Auswahlmöglichkeiten: Optionen verstellen, Credits begutachten, Spiel starten oder dem Demo-Modus zusehen. Letzterer ist mangels Tisch-Beschreibungen im Spiel eine gute, und sehr ausführliche Sache, um die Flipper und ihre Eigenheiten näher kennen zu lernen. Die Optionen sind gerade im Video-Bereich etwas mager ausgefallen, außerdem lässt sich die Steuerung nicht den eigenen Wünschen anpassen. Am meistern vermisst man jedoch Tisch-spezifische Einstellungen: Ball-Anzahl, Zeitlimits, Punktelimits für Extras - nichts ist verstellbar, Pure Pinball ist ein Leg-ein-leg-los-Spiel.

Ihr dürft aus drei höchst unterschiedlichen Tisch-Layouts wählen: »Excessive Speed« orientiert sich inhaltlich am gleichnamigen Rennspiel von Chaos Works, das 1999 von Iridon vertrieben wurde. Hier dreht sich alles ums Auto und Höchstgeschwindigkeit, entsprechend rasant ist der Flipper aufgebaut. »World War« ist thematisch eine Mischung aus den beiden Weltkriegen, der sich etwas gemächlicher und taktischer spielt. »Runaway Train« schließlich entführt Euch in die Frühtage der Eisenbahn im Wilden Westen. Natürlich sind die Tische mit allem ausgestattet, was einen guten Flipper auszeichnet: Bumper, mehrstufige Targets, Rampen, versteckte Extras und drei bis fünf Trigger.

Kommentare

johndoe-freename-48075 schrieb am
grafisch ist dieses Pinball game zwar bis dato das beste, jedoch ist die Physik in diesem Spiel zu berechenbar.
Z.B. habe ich es bestimmt 20 mal hintereinander geschafft den Ball in ein in das selbe Loch zu schleudern.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Flipper waren die unersättlichen Groschengräber früherer Spielhöllen, lange bevor elektronisch fiepsende Automaten den Siegeszug übernahmen. Auch heute noch verbringen viele Menschen ausgelassene Stunden mit den klackernden Kästen - da ist es an der Zeit, diese Faszination so realistisch wie möglich auf den heimischen PC zu übertragen.
schrieb am

Facebook

Google+