Die Sims 4: An die Arbeit - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Die Sims 4: An die Arbeit (Simulation) von EA
Mit Arbeit zum Erfolg?
Simulation
Entwickler: Maxis
Publisher: EA
Release:
02.04.2015
Spielinfo Bilder Videos
Die Sims 4 war letztes Jahr ein Stich ins Wespennest. Inhaltlich in einigen Bereichen (Stichwort: Emotionen) eine Weiterentwicklung, hatte man zu sehr mit mangelnder Risikobereitschaft, dem Vorgänger und vor allem gekürzten Inhalten zu kämpfen. Mit der ersten großen Erweiterung "An die Arbeit" möchte man nach zahlreichen Patches einen weiteren Schritt unternehmen, sich vom dritten Teil samt Add-Ons zu lösen. Im Test machen wir eine Bestandsaufnahme.

Arbeitsam

Das Sims-4-Team war seit dem Release im September umtriebig: Es wurde nicht nur eine kostenpflichtige Gameplay-Erweiterung (entspricht im Wesentlichen einem leicht aufgewerteten Accessory-Pack) namens "Outdoor-Leben" veröffentlicht. Mit zahlreichen kostenlosen Inhaltsupdates wurden neue Berufs-Pfade, Geister, Pools, Keller und haufenweise Gegenstände sowie weitere Features hinzugefügt, um die stimmgewaltige und leicht bis mittelschwer enttäuschte Fangemeinde zu beschwichtigen. Und nun wartet das erste "große" Add-On, um die interaktive Seifenoper noch attraktiver zu gestalten.

Einer der Höhepunkte der Polizei-Karriere: Das "Guter-Bulle-Böser-Bulle-Spiel" bei Vehören.
Einer der Höhepunkte der Polizei-Karriere: Das "Guter-Bulle-Böser-Bulle-Spiel" bei Verhören.
Dabei bedient man sich eines Prinzips, das bereits im Vorgänger bei der Erweiterung "Traumkarrieren" genutzt wurde und das ich beim Hauptspiel schmerzlich vermisst habe: Man kann seine Sims auf die Arbeit begleiten. Zwar nicht bei allen Karrieren, die es in Sims 4 gibt, sondern nur bei den vier neuen Berufspfaden, die hier zur Verfügung stehen - aber immerhin. Wahlweise als Arzt, Wissenschaftler, Polizist oder Entrepeneur im Einzelhandel mit eigenem Laden kann man sich mit seinem Sim die Zeit vertreiben und das Konto aufstocken. Sehr schön dabei: Im Vergleich zum semi-aktiven Arbeiten der Traumkarrieren ist man hier als Spieler stärker involviert - auch wenn man immer noch nicht in Form von Minispielen wie seinerzeit in einigen Konsolenvarianten von Die Sims 2 den Arbeitserfolg beeinflussen darf.

Deduktion und Laufband

Als Arzt müssen Krankheiten diagnostiziert und kuriert werden.
Als Arzt muss man Krankheiten diagnostizieren und kurieren.
Für jeden Arbeitstag gibt es ungeachtet des gewählten Berufes eine Liste, die man abarbeiten sollte, um die Ziele zu erreichen. Beim Polizisten z.B. sind dies Patrouillen, Festnahmen, Tatort-Besuche, Beweisaufnahmen und -Analyse, Verhöre usw., wobei mitunter auch soziale Kontakte wie Gespräche mit dem Polizeichef oder Kollegen - quasi Sims-CSI. Das Aufklären der Fälle ist dabei in erster Linie von der Anzahl der Beweise abhängig, die man gesammelt und am Computer ausgewertet hat. Übrig bleiben dann Hinweise, die man z.B. auch auf das Kinderspiel „Wer ist es?“ anwenden könnte: Der Täter ist jugendlich, blond, trägt eine lange Hose und ist materialistisch veranlagt. Aus einem Pool an Sims kann man nun versuchen, den Gesuchten einzugrenzen oder direkt die Festnahme veranlassen. Das Problem: Erst viel zu spät muss man ins Risiko gehen, da es meist reicht, die einzige blonde Figur auf der Karte ausfindig zu machen und sie zum Verhör zu bestellen. Das wiederum ist sehr amüsant gelöst und stellt einem zahlreiche frische Aktionen zur Verfügung, die in "Guter Bulle" und "Böser Bulle" eingeteilt sind und die den Verdächtigen unterschiedlich schnell zu einem Geständnis treiben. Schade ist bei der Polizistenlaufbahn allerdings, dass häufig die Schauplätze gewechselt werden, was jeweils mit einem Ladebildschirm quittiert wird.

Kommentare

Sevulon schrieb am
Finde die Arbeitstage teilweise arg kurz. Bisher habe ich nur die Polizeikarriere gespielt, aber die 8 Stunden reichen da für gar nix. Selbst mit Mod, der mir 12 statt 8 Sims-Stunden pro Arbeitstag gibt, hab ich kaum die Zeit einen Fall mal abzuschließen. Eben bei dem Fall hatte ich gerade die verdächtige Person festgenommen, durchsucht und wollte sie gerade zum Verhör bitten, da war die Zeit auch schon rum. Wenn man wenigsten das "Länger bleiben" öfters nutzen könnte als nur ein mal. Blöd ist auch, das man am nächsten Tag dann nicht an dem Fall weitermachen kann, sondern einen neuen von vorne beginnen muss. Ist also nicht so, dass man sich an einem Tag quasi um den Tatort kümmern kann, um dann am nächsten Tag die Hinweise zum Täter zu sammeln und die Fahndung einzuleiten. Nope. Muss alles an einem Tag erledigt werden, inklusive Täter verhaften, durchsuchen, Verhören. Jedenfalls aktuell noch. Vielleicht ändert sich das auf den höheren Leveln noch, aber generell finde ich die Zeit jedenfalls zu knapp.
Was mich auch stört ist die Randomhaftigkeit meiner Kollegen. Ist nicht so, dass da immer die gleichen Leute sind. Ich mein, bei den einfachen Polizisten kann ich es ja verstehen, dass da nicht immer die gleichen Kollegen grad anwesend sind - aber ich habe jetzt jeden Tag einen anderen Polizeipräsidenten auf dem Revier angetroffen. Das finde ich schon recht fragwürdig. Sollte es da nicht nur einen geben? Allerdings ist es wenigstens auch nicht so, als das das Verhältnis zum Boss wichtig wäre, oder so. Man muss eh höchstens mal wegen nem Fall mit ihm/ihr kurz reden.
NForcer schrieb am
Tja, meiner Frau das Game geholt.. Kurz angespielt und für schlecht empfunden.
Weil:
MINI Welt und 3 Gebäude.
Einkaufen nicht via Kasse (Kassierer) sondern einfach so
Keine Umkleide sondern direkter Klamottenwechsel (das war in Sims 2 viel besser)
usw.
Generell hätte man hier Teile aus Sims 2 (gerade was Geschäfte und Co. angeht) und ggf. aus Teil 3
einbinden und besser gestalten müßen, aber nein, EA schafft es immer wieder genau das Gegenteil daraus
zu machen und nichts sinnvoll umsetzen kann.
Everything Burrito schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:"Polizei- Karriere mit häufigem Nachladen" - Ist doch logisch. Man ist ja auch ein US-Cop! :lol:
und auch wieder top aktuell
Green-Link84 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben:"Polizei- Karriere mit häufigem Nachladen" - Ist doch logisch. Man ist ja auch ein US-Cop! :lol:
Da kann ich mir das Lachen nicht verkneifen :Daumenrechts:
schrieb am

Facebook

Google+