Battlezone 98 Redux - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Battlezone 98 Redux (Strategie) von Rebellion
Einzigartige Echtzeittaktik
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Big Boat Entertainment
Publisher: Rebellion
Release:
18.04.2016
Spielinfo Bilder Videos
Die Acht ist das prägende Merkmal: Nachdem Atari 1980 einen Klassiker der Spielhallenautomaten vorstellte, flößte Activision der Action am Steuer eines dicken Panzers anno 1998 taktische Elemente ein, bevor Carmageddon-Entwickler Stainless das Original 2008 auf Xbox 360 wiederbelebte und Big Boat Interactive im Jahr 2016... na gut, knapp vorbei. Dennoch blickt die Serie auf eine lange Tradition zurück, die demnächst sogar in Sonys Virtual Reality für Furore sorgen wird. Bleibt für den Test von Battlezone 98 Redux die Frage, wie viel fast 20 Lenze alte 3D-Grafik auf heutigen Bildschirmen noch hermacht.

Das Alte und der Neue

Eins vorweg: Ich bin kein Serienkenner. Als das Original in den Spielhallen stand, hatte die DDR noch nicht einmal den Polyplay aufgestellt, entsprechend gering war mein Interesse an der Neuauflage auf Xbox 360 und PSP und auch meine Begeisterung für das 98-er PC-Spiel hielt sich damals in Grenzen. Nur dessen Nachfolger (die einzige Fortsetzung der langen Historie) habe ich gespielt – ein paar Minuten lang. Von mir werdet ihr also keine Floskeln lesen wie: "ist heute noch so toll wie".

Von mir lest ihr nur: Alle Achtung, das ist richtig gute Echtzeitstrategie, ganz ohne "auch heute noch"!

Immer mittendrin

Immerhin sitzt man hier mittendrin, während man ähnlich wie in StarCraft und Co. ein Dutzend Einheiten kommandiert. Das Fahrzeug, vom schnellen Scout bis zum behäbigen Mech, kann man sich sogar aussuchen, per Mausklick feuert
Battlezone inszeniert ein bis heute ungewöhnlich fesselndes Erlebnis.
Battlezone inszeniert ein bis heute ungewöhnlich fesselndes Erlebnis.
es Gewehrsalven oder Raketen, zu Fuß latscht man zurück zur Basis, falls sich der Panzer in seine Einzelteile auflöst... Das Fesselnde an diesem Battlezone ist das umfassende Mittendrinsein. Selbst Kameras, die an Wegpunkten einen Überblick verschaffen, muss man selbst herstellen und ans Ziel beordern. Die Spielwelt wirkt in ihrem abgesteckten Rahmen komplett und ausgereift.

Man baut alles selbst: Kameras, Panzer, Geschütztürme und die dafür notwendigen Fabriken. Nur der Recycler ist unersetzlich. Denn der stellt all das her, so lange ihm (natürlich ebenfalls selbst gebaute) Müllfahrzeuge z.B. den Schrott kaputter Gegner liefern – klassische Echtzeitstrategie eben, nur aus der Sicht des Kommandanten.

Fernsteuerung per Zahlenwerk

Und weil man als solcher nicht vom Himmel herab Einheiten in Rechtecken "einfängt", zielt man mit dem Fadenkreuz auf sie und bestätigt die Auswahl. Der Druck auf eine Nummerntaste lässt die so gewählten Mitstreiter dann folgen, nach Gegnern suchen oder auf die gleiche Art markierte Einheit bewachen. Über die Nummerntasten ruft man jede Einheit außerdem per "Fernsteuerung" auf, kann den
Dass Rebellion die Neuauflage herausbringt, ist kein Zufall: Das britische Studio (Sniper Elite) hält derzeit die Rechte an Battlezone und arbeitet an einem gleichnamigen Spiel für PlayStation VR und Oculus Rift.

In unserer Vorschau hinterließen die Kämpfe in der Virtual Reality bereits einen guten Eindruck.
Aufbau der Basis also aus beliebig großer Distanz verwalten. Man kann Munitionskanister schon während des Rückzugs aus einem Gefecht herstellen und die Verteidigung für einen bevorstehenden Angriff stärken lassen. Das erfordert einiges an Einarbeitung, ist im Wesentlichen aber ein eleganter Ersatz des klassischen Klicks.

Nur in der Eile des Gefechts kann ich viele Tastenkombinationen selbst nach stundenlanger Eingewöhnung nicht so schnell tippen, dass ich gleichzeitig effektiv kämpfen und lenken kann. Spätestens mit mehr als fünf Einheiten gleichen Typs kostet die Überlegung, welcher Einheit eigentlich welche Nummer automatisch zugewiesen wurde, oft zu viel Zeit.

Kommentare

Brakiri schrieb am
Lasst mich das richtig verstehen:
Dieses Spiel ist eine 1:1 Aufpolierung des alten Spiels und wir vergeben 78%?
Ist das so korrekt?
Dann kann ich nur den Kopf schütteln. Benjamins Wertungen sind für mich sowieso meist nicht nachvollziehbar, aber 78% für eins der immersivsten und spannensten Spiele in diesem Genre, das ist doch wirklichen einen ungläubigen Lacher wert.
Bussiebaer schrieb am
Schön, daß auch ein "Battlezone-Nichtkenner" nach 18 Jahren gefallen an diesem tollen Spiel findet. Da fühlt sich die Nostalgie-Brille nicht so schwer an ;-)
Habe vor einiger Zeit das 98er Original gespielt und jetzt die Redux angefangen. Die aufpolierte Grafik macht es etwas angenehmer, das Spielgefühl ist zum Glück gleich geblieben.
Sprich: Für Original-Besitzer gibt es wenig Grund sich die Redux zu holen, alle anderen bekommen ein immer noch unterhaltsames Spiel.
schrieb am

Facebook

Google+