You Don't Know Jack 4 - Test, Geschicklichkeit, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Partygames
Entwickler: Berkeley Systems
Publisher: Take 2
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Normale Quizshows stellen Fragen wie »Wann war der dreißigjährige Krieg?« oder »Was bedeutet `DNS`?«. Wenn man allerdings an Knochen wie »Welches Gebirge könnte sich beim Arzt beklagen, dass ihm die Zugspitze weh tut?« zu knabbern hat, dann ist eines klar: es ist Jack-Time! Die legendäre Blödel-Quizshow geht in die vierte Runde - kann das noch mal gut gehen?

Eine kurze Geschichte des Jacks

Kenner der Serie werden sich sofort im Spiel zurecht finden, für alle anderen gibt Begrüßungs-Labertasche Kuki bei Spielbeginn eine fixe Einleitung, und wir tun das auch: In YDKJ4 müsst Ihr vielerlei Multiple-Choice-Fragen beantworten, die durch besonderen Einfallsreichtum glänzen, und so neben einer gesunden Portion Allgemeinwissen auch jede Menge Um-die-Ecke-Denken erfordern.

Die Fragen laufen unter Kategorien wie »Politisch korrekter Sex«, »Ziemlich eklige Schokoriegel« oder »Einmal Arsch mit Ohren, bitte«. Gespielt wird an einem PC, jeder Mitspieler hat eine bestimmte Taste, die als Buzzer dient. Jedes Spiel geht genau sieben Runden lang, danach hat einer von den maximal drei Kandidaten die Nase bzw. den Spielfinger vorn - wer die Fragen richtig beantwortet, bekommt eine bestimmte Menge virtueller Euros auf das ebenso virtuelle Konto gebucht.

Zwischendurch gibt es immer wieder mal Mini-Spielchen, in denen der große Reibach lockt: in »Sekt oder Selters« müsst Ihr Begriffe bestimmten Kategorien zuordnen, beispielsweise ob der Begriff eine Umschreibung für »Penis« ist, ein Begriff aus der Bibel oder beides.

Die »Schnickschnack-Frage« ersetzt einen Satz durch einen ähnlich klingenden Kauderwelsch; aus »Die fantastischen Vier« würde dann beispielsweise etwas wie »Iiih! Bahn fasst Tisch und Tier!«.

»Wann war was?« stellt Euch vor chronologische Probleme; Ihr müsst wissen, ob bestimmte Ereignisse vor oder nach einem Stichwort passierten. Dann gibt es noch den »Buchbabenstalat«: in diesem Spiel müsst Ihr einfach ein durcheinander geschütteltes Wort wieder entwirren. Die letzte Runde ist immer »Jack Attack«, in der Ihr möglichst schnell passende Begriffe zuordnen müsst.

Knallharte Schere

Die Besonderheit der Jack-Serie war schon immer der Einfallsreichtum der Fragen. Wer nicht um mindestens zwei Ecken denken kann, hat so gut wie keine Chance. Die Fragen sind fies, die Fragen sind gemein, die Fragen sind zum Brüllen komisch. Natürlich gibt es auch eine Möglichkeit, Eure Mitspieler zu nerven: wenn Ihr erkennt, dass sie keine Ahnung haben, könnt Ihr sie per Nagel zur Antwort zwingen.

   

Kommentare

INsanityDesign schrieb am
...ja, Jack 1 war noch das beste, denn Jack leidet wie alle fortsetzung, unter dem problem, das es nichts neues mehr is... schon zwei färbte ab, drei fand ich wieder einen hauch spannender, aber jack 4... naja, wie ich oben bereits schrieb... da hier auch kein wirklicher graphischer burner kommt, den man haben muss, sollte man eher versuchen jack 1 irgendwo günstig zu schiessen... damit habt ihr wirklich nen ganzes wochenende euern spass...
PS: Keine ahnung woher du das kennst... ich bin ja nihct nur hier im Forum...
HerrSchmidt schrieb am
Ein quiz spiel sollte keine bugs haben, trotzdem müsstet ihr es auch negativ schreiben, also \"einige bugs\"
2fand ich auch sehr gut, obwohl man da schon mehr als um eine ecke denken musste...
es heißt déja vu (=schon gesehen)
turrican-2 schrieb am
Der erste Jack war IMO mit Abstand der beste.
Die Fragen waren nicht zu durchgeknallt...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+