Beach King Stunt Racer - Test, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Davilex
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Spiele von Davilex genießen einen negativen Ruf. Kein Wunder, nach abscheulichen Gurken wie Autobahn-Raser oder der total missratenen Invasion Deutschland. Mittlerweile steht ein weiterer Titel zum Test bereit. Alle von uns befürchteten schon das Schlimmste und schauten die ersten Spielminuten mit Kellerwertungsaugen an. Ob Beach King Stunt Racer ganz unten landet, klärt unser Test!

Tony Amped als Strand-Macho

Beach King Stunt Racer spielt sich wie eine Mischung aus Tony Hawk´s Pro Skater und Amped, nur dass die Boards durch schnittige Beach-Buggys ersetzt wurden und Ihr Euch ausschließlich an warmen Stränden aufhaltet.

Bevor Ihr Euch allerdings in die schnellen Fahrzeuge schwingt, müsst Ihr einen mehr oder weniger cool aussehenden Charakter auswählen. Wen Ihr dabei aussucht, ist spielerisch vollkommen unbedeutend.

Danach steht die Wahl des fahrbaren Untersatzes auf dem Programm. Anschließend folgt dann die dritte und wichtigste Wahl für die angehenden Strand-Machos, denn Ihr müsst Euch für eine "Beach-Schönheit" entscheiden, die Ihr mit Euren tollkühnen Stunt-Manövern beeindrucken wollt.

__NEWCOL__Stunts

Auf den Strandkursen findet Ihr eine reichhaltige Mischung an Sprungschanzen, Rampen, Half-Pipes, Sandhügeln oder aufgebauten Holzkonstruktionen, an denen Ihr mit der richtigen Geschwindigkeit und flinken Fingern teilweise recht beeindruckende, aber total unrealistische Stunts vollführen könnt.

Während ein kleiner Hüpfer mit einer 360°-Drehung nicht gerade für Furore bei der weiblichen Jury sorgt, können hohe Sprünge mit einer 1440°-Drehung, gepaart mit einer sauberen Landung versteht sich, schon für Jubelstürme sorgen.

Richtig viele Punkte hagelt es aber erst, wenn der virtuelle Fahrer mitten im Flug aus dem Buggy steigt und einen Salto macht. Wer jetzt denkt, das sei unrealistisch, soll sich bitte an das Motorradrennen bei Drei Engel für Charlie: Full Throttle erinnern. Nun aber zurück zum Strand, denn mit geschickten Kombinationen, gelungenen Landungen und der Hilfe einiger aufgesammelter Pop-Ups dürftet Ihr relativ schnell der Beach King werden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+