Warlords Battlecry 3 - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Infinite Interactive
Publisher: Enlight/Vidis
Release:
18.06.2004
Spielinfo Bilder Videos
Allen Freizeit-Helden ist die gute alte Warlords-Reihe natürlich noch ein Begriff, deren Echtzeit-Ableger seit einigen Jahren Warlords Battlecry heißt. Der dritte Teil des Fantasy-Strategiespiels ist eben bei Enlight auf Deutsch erschienen: Kann er alte Feldherrengelüste wecken?

Es war einmal...

Früher einmal klang der Name Warlords vielversprechend nach wild zusammengewürfelten Fantasy-Armeen aus Rittern in blitzenden Rüstungen, schneeweißen Einhörnern und mächtigen Drachen. Wie beim rundenbasierten Heroes of Might & Magic oder Age of Wonders ging es darum, mit der von Helden geführten Truppe durch die Lande zu ziehen, um verborgene Ruinen aufzumischen, magische Artefakte zu finden und ausgewachsene Städte einzunehmen. Im Prinzip funktioniert das heute noch genauso; nennenswerte Neuerungen bietet das Echtzeit-Strategiespiel anno 2004 allerdings nicht.

Das Auswahlmenü wirkt stimmungsvoll, wenn auch ein bisschen grob.

Spielumfang

Wer schon einmal Warlords Battlecry 2  gespielt hat, wird sich im dritten Teil von Beginn an zurechtfinden. Das Spiel bietet eine von einer 08/15-Fantasy-Story notdürftig umrahmte Kampagne, einzelne Schlachten und einen Multiplayer-Modus. Zunächst einmal müsst ihr euch einen Helden erstellen, den ihr dann in die von euch auf der großen Karte ausgewählten Schlachten schicken könnt. Ein kurzes Tutorial, das quasi 1:1 aus dem Vorgänger des Jahres 2002 übernommen wurde, führt euch ins Gameplay ein. Im Multiplayer-Modus könnt ihr über LAN und Internet antreten.

Der Beobachtungsturm steht bereits in Flammen. Die Orkbande schickt sich an, den Feind zu vertreiben.
__NEWCOL__Elfen oder Orks?

16 Rassen und 28 Charakterklassen stehen zur Auswahl. Neben den eher klassischen Fantasy-Wesen wie Zwerg, Elf oder Untoter sind fünf neue Rassen mit von der Partie: Die Menschen wurden in schlagkräftige Ritter und magisches Kaiserreich aufgeteilt. Stets einen tödlichen Hauch hinter sich her ziehen die Pestfürsten, die Krankheiten verbreiten. Die schlangenhaften Ssrathi schicken selbstaufgezogene Dinos in den Kampf.

Die gnadenlosen Insektenwesen des Schwarms stammen aus der staubigen Wüste. Mit der Rasse des Helden bestimmt ihr auch euer Volk. Positiv ist, dass sich die Rassen klar voneinander unterscheiden: So kann etwa der Schwarm den Minen seiner Gegner Rohstoffe entziehen. Zwerge hingegen bleiben von ihrer Zahl begrenzt, im Gegendsatz zu den Orks, die auf Masse setzen.

Orks und Trolle mischen die feindliche Station auf. Die Wachtürme sind als erstes dran.

Bau & Kampf

Die Missionen der Kampagne sind recht abwechslungsreich, da sich der Bau von Siedlungen und taktische Schlachten in etwa die Waage halten. Bei Ersterem erstellt ihr eine Station, die aus einer Reihe von umständlich zu bauenden Gebäuden besteht. Diese werden erst nach und nach erforscht und dann mit Hilfe der vier Rohstoffe errichtet.

Durch die Aufwertung der Bauten bekommt ihr immer bessere Einheiten, deren Produktion wie bei einer Hydra schon eine Weile dauern kann. In den taktischen Missionen besitzt ihr eine bestimmte Anzahl von Soldaten, die ihr zuvor ähnlich wie bei Codename Panzers kaufen könnt. Löst ihr kleinere Quests, bekommt ihr einige Einheiten dazu. Die Truppen gewinnen an Erfahrung und steigen auf – nach jeder Mission schließen sich euch erfahrene Gefolgsmänner an.

Kommentare

Yosaku schrieb am
Gut, Danke fürs verbessern :D
Naja an un für sich isses das urprinzip..aber dieses ganze \"verbesserte\" gefällt nicht jedem...bei WC3 hab ich zuwenig truppen und mein held kann ich auch nich übernehmen, bei Spellforce geföllt mir das Ressourcensystem nicht, da der gegner immerwieder spawnt...ob das im Addon anders ist weiss ich nicht ;)
Mir gefällt das Spiel ^^
Aber ich bin eh noch jemand der gerne alte Spiele spielt, ala DSA1 oder Eye of the Beholder und die SSI RPG\'s von daher stört mich das Urprinzip wenig :)
johndoe-freename-69324 schrieb am
Hi Yokasu,
jetzt habe ich extra wegen Dir WBC 3 noch einmal installiert (nachdem ich es schon verbannt hatte) und was soll ich sagen: Du hast recht! Man kann den Schwierigkeitsgrad tatsächlich einstellen, vorausgesetzt man findet die gut versteckte Schaltfläche auch.;-) Hab ich schon berichtigt im Test.
Welches Spielprinzip könnte abgedroschener sein als das von WBC 3? Es bietet ja quasi nur Echtzeit-Strategie in seiner Urform. Heutzutage muss man da schon ein bisschen mehr bieten, um beim Spieler zu landen. Ob \\\"WarCraft 3\\\" oder \\\"Spellforce\\\" alle bieten eigentlich mehr. Auch das rundenbasierte \\\"Age of Wonders\\\" ist da um Klassen besser.
Gruß,
4P|Bodo
Yosaku schrieb am
Schwierigkeit nicht einstellbar??
Ich weiss zwar nich wie das in der deutschen version is aber in der Englischen gehts definitv!! Auf der World Map oben bei den optionen!
Die Grafik ist überholt stimmt, aber ich würde es nicht als abgedroschenenes Spielprinzip bezeichnen, im gegensatz zu WC3 kann man seinen Helden nämlich von Mission zu Kampagne übertragen und visa versa, so kann man den Held in einem Skirmish trainiern und dann die Kampagne weiterspielen, die sich nebenbei bemerkt, an den Lvl des Helden anpasst! Das heisst die Missionen werden schwerer umso höher der Held ist!
4P|T@xtchef schrieb am
...ich bin schwer enttäuscht von Enlight Software und Trevor Chan. Das Team von Enlight hat ein zwei Jahre altes Spiel einfach noch mal neu aufgelegt, ohne wirklich nennenswerte Neuerungen einzubauen.
Anno 2002 gehörte der Titel für mich noch zu den Langzeitmotoren des Genres, der zwar optisch nicht punkten konnte, aber dafür mit seiner Spieltiefe fesselte.
Wer sich das Spiel als Einsteiger kauft und die Reihe nicht kennt, wird das vielleicht auch heute noch so sehen. Aber alle, die Warlords Battlecry 2 gespielt haben, dürften sich schon im Tutorial veräppelt vorkommen.
Als Add-On akzeptabel, als Vollpreisspiel fast eine Frechheit. Kauft euch lieber Teil 2 - den gibt`s für knapp 5 Euro.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Allen Freizeit-Helden ist die gute alte Warlords-Reihe natürlich noch ein Begriff, deren Echtzeit-Ableger seit einigen Jahren Warlords Battlecry heißt. Der dritte Teil des Fantasy-Strategiespiels ist eben bei Enlight auf Deutsch erschienen: Kann er alte Feldherrengelüste wecken?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=2977" target="_blank">Warlords Battlecry 3</a>
schrieb am

Facebook

Google+