Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Peter Jacksons gefeierte Ringverfilmung gibt`s mittlerweile nicht nur auf DVD: Vom Rollenspiel bis hin zur Requisite, von der Kaffeetasse bis hin zu Unterhose - Frodo & Co sind überall. Feldherren durften bisher allerdings nur auf dem Brett gegen Sauron antreten. EA füllt jetzt die virtuelle Lücke und präsentiert das erste Echtzeit-Strategiespiel zur Kino-Trilogie. Können die Fantasy-Schlachten begeistern?

Feuer aus Isengart

Eine Kolonne aus Leder, Stahl und Hass wälzt sich durch die trügerische Stille des Fangorn - angeführt vom schlohweißen Saruman, inszeniert von der aufgepeppten Sage3D-Engine. Die sorgte schon in Command & Conquer: Generäle für eine pompöse Kulisse und lässt den sagenumwobenen Wald mit rauschenden Bächen, fliehenden Rehen und malerischen Grüntönen unheimlich lebendig wirken. Zusammen mit den wehmütigen Melodien des Films sowie den markanten Befehlen der Originalsprecher herrscht fast Kino-Stimmung.

Auge in Auge: Isildur und Sauron. Fast jede wichtige Szene des Films wird entweder in Spielgrafik oder im Originalausschnitt gezeigt.
Die Spannung steigt, als die Armee aus Isengart ihr Ziel erreicht: Das Lager der mächtigen Ents, das uralte Heiligtum von Baumbarts Volk. Sechs Abteilungen Ork-Armbrustschützen und sechs Zähne fletschende Kompanien Uruk-hai warten auf Sarumans Befehl. Ein paar Mausklicks später geht alles ganz schnell: Bolzen werden angezündet, Orks mit einem Zauber motiviert und Saruman jagt einen sengenden Feuerball in die nichts ahnenden Ents - die Luft flirrt in Hitze, die Baumwesen brüllen, die Schlacht um Mittelerde hat begonnen.

Vorsicht, Baum fällt!

Aber Saruman hat`s trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit nicht leicht: Die in Flammen lodernden Ents rasen vor Wut und treten mit ihren Wurzelfüßen so wild um sich, dass mehrere Orks auf einmal in den Tod geschleudert werden -  Panik und Raserei werden ähnlich wie in Rome: Total War optisch dargestellt. Und selbst ein besiegter Ent ist dank der wirkungsvoll eingesetzten Physik-Engine noch eine Gefahr: Sein Fall zerschmettert gleich eine halbes Dutzend kreischender Uruk-hai. Wenn in späteren Schlachten Olifanten umfallen, werden ganze Kompanien begraben. Die pompöse Filmlizenz strömt aus jedem Winkel des Spiels: Egal ob einfacher Ork oder Hobbit-Held, egal
Die Ents brennen: In der bösen Kampagne müsst ihr u.a. Sarumans Ork-Armee zum Sieg führen.
ob der Turm von Isengart oder Helms Klamm - jede Figur und jede Location gleicht ihrem Jackson`schen Leinwandvorbild bis zum letzten Pixel.

EA Pacific fackelt ein bildgewaltiges Schlachterlebnis ab, das auch erstmals Emotionen darstellt: Wenn Saurons Auge gleißend über das Schlachtfeld schwebt, zittern Rohans Bauern vor Angst und gehen in die Knie; wenn Eomer zu seiner stolzen Kavallerie stößt, jubeln die Recken und schütteln ihre Speere - das sieht klasse aus. Aber obwohl diese Gefühle auch spielerischen Einfluss haben und die Ankunft eines Helden die Kampfkraft steigert, werden sie nicht konsequent genug eingesetzt: Gerade die heillose Panik in ausweglosen Situationen lässt sich sehr selten beobachten; stattdessen lassen sich eigene und gegnerische Krieger oft einfach abschlachten. Das ist schade, denn wenn es hier weniger KI-Aussetzer gegeben hätte, wäre das Spielgefühl noch um einiges packender gewesen. Trotzdem gebührt EA hier ein großes Lob, denn gerade die emotionale Komponente wurde auf den virtuellen Schlachtfeldern bisher viel zu selten einbezogen.                 

Kommentare

Sn@keEater schrieb am
Sry..aber nur 83% ist ein bissel arg wenig. Okay....es ist zwar nicht komplex was Profizocke rsichelrich auch langweilig finden.
Aber die Massen Schlachten sind schon 1A.
z.b Helms Klamp.
So eine Atmo findet man nur selten. Besondern weil ma bei diesen lvl regelrecht überrannt wird wie im Film hat.
Und was die Ki angeht.
Sry..aber das sind orks. Die waren schon im film nicht die schlausten xD
88% - 87% hätten es auch getan ;) Für mich ist Sum noch das beste Startagiespiel ( neben WarCraft 3) und um weiten besser als SUM 2.
mfg
johndoe-freename-85514 schrieb am
Positives: Gute Grafik, sehr gute HdR Atmosphäre
Negatives: KI (reagiert nicht auf feindesbeschuss usw.)
SEHR WENIGE EINHEITEN PRO FRAKTION IM VERGLEICH ZU ANDEREN STRATEGIETITELN (Z.B. C & C)
Vielleicht klemmt sich EA ja mal in den Arsch und gibt sich Mühe mit SuM2 ein topgame mit mehr als 6 Einheiten pro Partei zu produzieren.
johndoe-freename-65511 schrieb am
Meronax, du hast recht, Golphins Kommentar wirkt überheblich und elitär, allerdings solltest du auf deine Rechtschreibung achten, sonst fühlt er sich nur bestätigt.
Meine Meinung zum Spiel (ich habe allerdings vorher nichts darüber gelesen, kenne den Hype nicht und hatte keine Erwartungen) deckt sich mit der von Jörg, es ist unterhaltsam und macht Spass, ihm fehlt aber strategische Tiefe und Finesse. Also durchaus gut aber kein Genrekönig (oder gar Zwangskauf, falls ihr glaubt, dass es sowas gibt).
h
Oh, und da ich über Rechtschreibung schwafele, falls in diesem Kommentar Fehler sind, sind sie Beabsichtigt und dienen der Unterhaltung.
Meronax schrieb am
@Golphin
Ja Die Dumme masse ha? DU gehörst ja nicht dazu weil DU, bist hochinteligent und siehst dinge die allen anderen verwehrt bleiben. DEIN gemschack ist die Referenz an die sich alle zu halten haben. Anscheinend bsit DU überhaupt der wunderfollste, besste, inteligentest und anscheinend auch noch individuellste mensch auf der ganzen welt. OMFG wie konnte ich bisher nur mein dummes lemming leben führen ohne Das der große und Inteligente Golphin mir den weg zum glück gewiesen hat?
johndoe-freename-75738 schrieb am
Also am Anfang war ich sehr angetan, habe Stundenlang vor dem PC gehockt und gezockt. Doch nun wo ich noch ca. 5 Missionen in der guten Kampagne vor mir habe, denke ich mir;\"Wo war der Höhepunkt?\" Klar sind die epischen Schlachten in Helms Klamm und CO richtig spaßig und spannend, doch die übrigen Missionen sind recht eintönig wie schon oft erwähnt. Nun habe ich alle Helden (bis auf die nervigen Hobbits) auf Level 10 und kann eigentlich mit Gandalf order Aragorn im 2er gespann alle Levels meistern so dass ich meist nicht einmal mehr eine Basis brauche. Auch meine 100 Bogenschützen sind zwischen Level 7 und 10 und machen wenn nötig alles kaputt. Ich hoffe das die Mordor Kampagne noch einige Überraschen zu bieten hat ansonsten wird mein nächster Kommentar zu dem Thema auf einen Flopp mit einer realen Wertung von 70% sein!
schrieb am

Facebook

Google+