Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Dungeons 3 (Strategie) von Kalypso Media Group
Hier hört der Spaß auf
Aufbau-Strategie
Entwickler: Realmforge Studios
Release:
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
13.10.2017
Spielinfo Bilder Videos
Dungeon Keeper 2 erschien 1999. Und dennoch ist das Meisterwerk von Peter Molyneux‘ Bullfrog Studio nach wie vor der Maßstab, wenn es um motivierendes sowie witziges Dungeon-Management geht. Sicher: War for the Overworld hat ebenso versucht, diese großen Fußstapfen zu füllen wie die in Deutschland produzierte Dungeons-Serie, die nun mit dem dritten Teil dem Vorbild nacheifert. Im Test schauen wir, wie sich Dungeons 3 schlägt und klären auf, mit welchen Einschränkungen die Konsolen-Versionen zu kämpfen haben.

Humor ist, wenn man trotzdem spielt...

Ich bin erklärter Fan der britischen sowie amerikanischen Stand-Up-Szene. Vor allem, weil ich Schwierigkeiten mit dem deutschen Humor habe – bzw. damit, wie er sich in den letzten 20 Jahren entwickelt hat. Versteht mich nicht falsch: Es gibt Ausnahmen wie Michael "Bully" Herbig oder einige Mitglieder der nicht totzukriegenden Kabarett-Szene. Doch die lahmen Zoten, Einzeiler und aufgezwungen wirkenden Gags (die meist auf Fäkalhumor oder platte sexuelle Anspielungen setzen), mit denen einige deutsche "Comedians" Hallen und sogar Stadien füllen, lassen mich komplett kalt. Dementsprechend habe ich auch meine Schwierigkeiten mit Dungeons 3, dem neuen Versuch des Münchner Realmforge Studios, endlich einen würdigen Nachfolger für das fast 20 Jahre alte Dungeon Keeper 2 aufzustellen. Dem wie schon im Vorgänger Dungeons 2 verpflichteten Sprecher Monty Arnold, der auch in Deadalics Deponia-Serie einen guten Eindruck hinterließ, kann ich dabei keinerlei Vorwürfe machen. Er versucht zumeist erfolgreich, die Rolle des allwissenden und nie um einen klugen (besser: blöden) Spruch verlegenen Erzählers mit Leben zu füllen.

Der Ausbau der unterirdischen Gewölbe ist so unkompliziert wie beim Urahn Dungeon Keeper.
Der Ausbau der unterirdischen Gewölbe ist so unkompliziert wie beim Urahn Dungeon Keeper.
Doch angesichts der unterirdischen Qualität des Drehbuchs beißt er sich die Zähne aus. Dabei liegt man thematisch richtig: Man versucht, Popkultur im Allgemeinen, Fantasy und Der Herr der Ringe im Besonderen sowie sich selbst und die Spielewelt nicht ernst zu nehmen. Und mitunter springt sogar der eine oder andere tatsächlich witzige Spruch dabei heraus. Doch die Frequenz, in der versucht wird, mit Humor zu punkten, übersteigt schnell einen akzeptablen Wert. Zwar kann man in den Optionen die Häufigkeit der "spontanen" Einmischungen einstellen. Doch das ändert nur wenig daran, dass man nicht einmal ein paar Minuten vor sich hin spielen kann, ohne wieder irgendeinen unwitzigen Kommentar in die Ohrmuschel gedrückt zu bekommen. Dass mit der Dunkelelfe Thalya eine neue Figur hinzukommt, die quasi als Statthalter auf einem neuen Kontinent in die Rolle des Bösen wächst, das über einen unterirdischen Dungeon herrscht, macht die Sache nicht besser. Denn sie ist noch unwitziger, ihre Dialoge (die sie als Schizophrene mitunter mit sich selbst führt) sind fast noch schlechter geschrieben. Man muss schon ein dickes Fell mitbringen, wenn man angesichts der wohl größten Kalauer-Welle pro Spielminute in einem Videospiel die Motivation aufrecht erhalten will.

Qualität unter Tage

Auf der "Oberwelt" löst man die meisten der 20 umfangreichen Missionen.
In der "Oberwelt" löst man die meisten der 20 umfangreichen Missionen - häufig sind kriegerische Auseinandersetzungen der einzige Weg.
Das ist umso bedauerlicher, da das mechanische Fundament nicht nur viel mitbringt, um Dungeon-Bauer und –Verwalter zufrieden zu stellen, sondern auch im Vergleich zum Vorgänger aus dem Jahr 2015 an einigen Stellen entschlackt sowie an anderen verfeinert wurde. Es bleibt allerdings dabei, dass man hier nicht nur dafür sorgen muss, seine unterirdischen Verliese so effizient wie möglich auszubauen und mit allerlei Schutzvorrichtungen zu versehen. Wie in Dungeons 2 macht man auch immer wieder Ausflüge an die Oberwelt - sei es, um die auf dem Weg zum Dungeon befindlichen Helden schon im Vorfeld aufzuhalten oder noch viel häufiger, um Missionsaufgaben zu erfüllen. Doch bevor wir uns mit der farbenfrohen sowie hinsichtlich des Designs durchaus an Blizzards WarCraft-Strategiespiele erinnernden Welt über der Erde beschäftigen, befassen wir uns mit den Kerkern. Hier kann man seine Diener ("Schnodderlinge") dazu anweisen, Gänge zu graben oder ganze Räume auszuheben, die man dann z.B. zu Wohnstätten für die angeheuerten Kämpfer macht, die sich aus orkischen, dämonischen oder untoten Reihen rekrutieren lassen. Zusätzlich sollte man eine Grundversorgung aufbauen, die sich nicht nur auf die Bedürfnisse der Kämpfer wie Goldnachschub für den Sold, sondern auch Essen und im späteren Verlauf Getränke bezieht, sondern auch die Rohstoffversorgung für die Erstellung von Fallen oder den Abbau von "Mana" mit einschließt, das man für das Wirken von Zaubern benötigt.


Kommentare

Marobod schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?
05.11.2017 21:50
Marobod hat geschrieben: ?
04.11.2017 14:43
Patches drauf ? ich habe gelesen,daß das Spiel ungepatched bei Missionen 5 und 7 nicht weitergeht.
Genau das, was ich von einem Kalypso-Spiel erwarte :ugly:
Der Patch kam schnell, und das Spiel ist sehr Bugfrei. Ich habe nur einen , und zwar immer wenn ich das Spel verlassen will, stuerzt es ab, was lustig und banal zugleich ist.
Dennoch laeuft das Spiel sehr rund, bis auf eben den groben Schnitzer oben.
James Dean schrieb am
Marobod hat geschrieben: ?
04.11.2017 14:43
Patches drauf ? ich habe gelesen,daß das Spiel ungepatched bei Missionen 5 und 7 nicht weitergeht.
Genau das, was ich von einem Kalypso-Spiel erwarte :ugly:
Marobod schrieb am
tec1844 hat geschrieben: ?
01.11.2017 21:44
Ich habe mal ne Frage, komme in der Kampagne einfach nicht weiter. Habe der Reihe nach alle Kampagnen abgeschlossen, nur bei "Auf nach Stahlschmiede " kommt nicht mehr! Eigentlich müsste "Das Ende von Burgers End" kommen!
Bild
Was mache ich falsch? Oder ist es ein bug?
Grüße

Patches drauf ? ich habe gelesen,daß das Spiel ungepatched bei Missionen 5 und 7 nicht weitergeht.
Seitenwerk schrieb am
Das Problem tauchte bei mir "leider" nicht auf. Er hatte sich zwar nach Ende einer der Missionen beim ladebildschirm aufgehängt, ging aber dann nach neustart alles weiter
Arkatrex schrieb am
Hi,
Habe Mal versucht etwas zum Problem zu finden, leiser nicht sehr erfolgreich.
Könnte es vielleicht sein das dass Spiel den Abschluss der letzten Mission nicht erkannt hat? Regulär sollte es dort natürlich weitergehen.
Spiel die Mission nochmal oder versuch mal einem Spielstand aus der Mission neu zu laden. Vielleicht braucht er nen Schubs in die richtige Richtung.
Viele Grüße,
Oliver
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+