Rollercoaster Tycoon 2: Time Twister - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Aufbau-Strategie
Entwickler: -
Publisher: Atari
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Rollercoaster Tycoon 2 war eine der größten Enttäuschungen der letzten Zeit. Während der erste Teil noch fast grenzenlosen Spielspaß garantierte, frustrierte der Nachfolger mit zögerlichen Verbesserungen und einer überholten Technik. Ob das zweite Add-On wieder versöhnlich stimmt oder die Serie weiter auf Talfahrt bleibt, könnt ihr im Test erfahren.

"Tolle" Ausstattung?

 

Nach der Installation des zweiten Add-Ons und dem Start des Freizeitparkmanagers, könnt ihr euch gleich in die 14 neuen Szenarien stürzen, die euch im Handbuch näher vorgestellt werden. Immerhin ist die deutsche Anleitung doppelt so lang wie bei Wacky Worlds und umfasst somit stolze fünf (!) Seiten - Wahnsinn!

Neue Achterbahnen gibt es nicht! Dafür aber viele vorgegebene Strecken.

 

Die 14 Szenarien, mit Themen aus sechs Zeitepochen, gestalten sich prinzipiell wie die "Missionen" im Hauptprogramm. Mal müsst ihr eine bestimmte Anzahl von Besuchern in den Park locken, dann einen Parkverkehrswert von XXX erreichen oder eine festgelegte Bewertung erzielen. Absolut nichts Neues!

 

Lediglich das Ambiente des Parks könnt ihr durch diese sechs Zeitepochen entsprechend gestalten. In der "Vorgeschichte" könnt ihr euren Vergnügungspark mit prähistorischen Gebäuden und Einrichtungen aufbauen, während ihr im "finsteren Mittelalter" mit Burgen und Rittern um die Gunst der Besucher werben könnt. Gangster-Atmosphäre kommt in den 20ern auf und Elvis-Mukke ist das Markenzeichen des Rock`n Roll-Designs. Die beiden letzten Parkthemen befassen sich mit Mythologie und Zukunfts-Visionen. Alle Details der Fahrgeschäfte sowie die gesamte Parkdekoration könnt ihr so auf die angepeilte Epoche ausrichten.

__NEWCOL__

Im Westen nichts Neues

 

Ansonsten ist alles soweit gleich geblieben und mit dem gewohnten Aufbau-Mix aus Fahrgeschäften, Achterbahnen, Läden und Toiletten könnt ihr die Szenarien recht schnell durchspielen. Hardcore-Fans bekommen allerdings keine wirklich harten Nüsse zu knacken. Diesmal kommen jedoch die und experimentierfreudigen Spieler zum Zuge, denn die Karten sind wesentlich weitläufiger, als bei allen Vorgängern. Also könnt ihr nun richtig mit den Strecken basteln.

 

Neue Achterbahnen gibt es übrigens gar nicht! Stattdessen könnt ihr mit den schon bekannten Fahrgeschäften einige neue, vorgegebene Strecken aufbauen, die lediglich an die Thematik der sechs Zeitepochen angepasst wurden. Wer sich auf komplett neue Achterbahnen gefreut hat, wird enttäuscht. Und bis auf ein doppelstöckiges Karussell gibt es auch keine neuen Attraktionen.

So muss ein Park aussehen, dann klappt es auch mit den Besuchern!

 

An der schwachen Grafik hat sich ebenfalls nicht viel getan. Zwar sehen die neuen Themenpark-Elemente ganz gut aus und übertrumpfen die Modelle der Vorgänger um Längen, dennoch ist das gesamte Spiel weit über drei Jahre hinter der Zeit zurück. Auch die nervtötende Soundkulisse weckt bekannte Frustmomente - gesegnet sei der "Sound aus"-Button.

Kommentare

4P|Term!nator525 schrieb am
Hätte ich mir denken können. :? Die sollten mal endlich die Grafig verbessern. Denn ich zogge lieber das einzer, macht mehr fun und ist übersichtlicher. Was brauche ich die erweiterungen!!! Wenn sich sowiso nichts tut.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Rollercoaster Tycoon 2 war eine der größten Enttäuschungen der letzten Zeit. Während der erste Teil noch fast grenzenlosen Spielspaß garantierte, frustrierte der Nachfolger mit zögerlichen Verbesserungen und einer überholten Technik. Ob das zweite Add-On wieder versöhnlich stimmt oder die Serie weiter auf Talfahrt bleibt, könnt ihr im Test erfahren.
schrieb am

Facebook

Google+