Biathlon 2004 - Test, Sport, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Wintersport
Entwickler: -
Publisher: Ubi Soft
Release:
04.12.2003
Spielinfo Bilder Videos
Sportspiele gibt es viele für den heimischen PC: Egal ob Fußball, Eishockey, Skispringen oder Basketball - nahezu überall könnt ihr selbst sportliche Höchstleistungen virtuell vollbringen. Nur Schlammcatchen und Biathlon fristeten bislang ein Schattendasein. Zumindest bei Letzterem schafft UbiSoft jetzt Abhilfe und schickt euch bewaffnet auf die Schneepiste.

Biathlon ist einfach...

Der Einstieg in Biathlon 2004 gestaltet sich erfreulicherweise ziemlich simpel, solange ihr euch für den einfachen der beiden Schwierigkeitsgrade entscheidet.

Denn so könnt ihr erstmal nicht auf die Klappe fliegen, durch gegnerische Athleten "durchlaufen" und auch sonstige kleine realistische Details sind bei diesem Modus deaktiviert. Demnach könnt ihr so die ersten Schritte auf den Skiern besser erlernen.

Langeweile pur - auf den öden Strecken.

Gesteuert wird der Biathlet mittels einer Maus/Tastatur-Kombination. Gefahren wird dabei mit dem Keyboard; ihr könnt Gas geben, bremsen sowie die Richtung bestimmen - wildes Tasten-Hauen wie damals bei Wintergames gibt es nicht - eure Finger und die Tastatur werden es UbiSoft danken.

Seid ihr schließlich zum ersten Schießstand geschlittert, dürft ihr die Maus ölen, denn gezielt wird nur mit dem kleinen treuen Nager. Besonders hierbei haben die Entwickler auf den Realismus geachtet und viele Kleinigkeiten mit umgesetzt. Schade ist nur, dass die Steuerung allgemein irgendwie sehr sonderbar und schwammig ist, daher sind Volltreffer selbst bei genauem Zielen schwer möglich und ein Ausritt in den Tiefschnee neben der Strecke kann ebenso schnell passieren.
__NEWCOL__

Karriere machen

Bevor ihr die Karriere eines Biathleten im Geiste der Cover-Figur Frank Luck startet, müsst ihr zunächst einen Charakter erstellen und diesen mit verschiedenen Eigenschaften wie Schließen oder Laufen nach euren Wünschen konfigurieren. Danach geht es direkt in die Wettbewerbe, die sich je nach Austragungsort entweder als Sprint- oder Verfolgungswettbewerb präsentieren. Der einzige Unterschied ist, dass ihr beim Sprint nur zweimal zur Schießanlage braucht, während ihr beim Verfolgungswettbewerb gleich viermal zum Gewehr greifen müsst. Jeder Schießfehler wird übrigens mit einer Strafrunde von 150 Metern bedacht. Geht ihr als Sieger bei diesen Wettstreiten hervor, dürft ihr euch über ein bisschen Knete freuen, die ihr in Trainingsstunden stecken könnt, um damit eure Fertigkeiten zu verbessern.

So muss ein Spiel aussehen, dann klappt es auch mit der Keller-Wertung!

Technik

Die neue Fire-3D-Engine versucht ein optisches Feuerwerk zu entfachen, doch das Resultat ist ein Mini-Schneesturm im Gefrierkühlfach, denn die Biathleten sehen verdammt eckig aus und von flüssigen sowie realistisch anmutenden Animationen kann man nur träumen. Aber es kommt noch schlechter, da alle Texturen grob verwaschen und total unscharf aussehen. Von den detailarmen Streckenverläufen und dem miserablen Design der Umgebung fange ich erst gar nicht an. Ebenfalls schwach auf der Brust klingt der Sound. Zwar kann Fernsehkommentator Wilfried Hark hier einigermaßen punkten und auch die Schussgeräusche sind relativ gut, aber die nervende Musik und die sonstigen durchschnittlichen Sound-Effekte jagen die Wertung in Richtung Keller.

Kommentare

The_wienerwurst schrieb am
die total in den Schnee gesetzte Steuerung reißt die Wertung in den Keller und auch die rundum miserable Grafik sowie die dürftige Soundkulisse...

Das verstehe ich nicht... im test sagt ihr, die schußgeräusche seien gut, und hier \\\\\\\"dürftige Soundkulisse\\\\\\\"...
naja... das game ist wirklich nicht der hit, ich habs einmal durchgespielt und hatte genug, aber das für mich mieseste spiel aller zeiten ist immer noch WOK WM...
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Sportspiele gibt es viele für den heimischen PC: Egal ob Fußball, Eishockey, Skispringen oder Basketball - nahezu überall könnt ihr selbst sportliche Höchstleistungen virtuell vollbringen. Nur Schlammcatchen und Biathlon fristeten bislang ein Schattendasein. Zumindest bei Letzterem schafft UbiSoft jetzt Abhilfe und schickt euch bewaffnet auf die Schneepiste.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=2503" target="_blank">Biathlon 2004</a>
schrieb am

Facebook

Google+