Guild Wars - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: ArenaNet
Release:
28.04.2005
Spielinfo Bilder Videos
Mit viel Spannung wurde der Release von Arena.nets Online-Rollenspiel Guild Wars erwartet. Naht hier vielleicht Konkurrenz für das schier übermächtige World of WarCraft? In punkto Kosten auf jeden Fall, denn es gibt keine monatlichen Abo-Gebühren. Ob das Spiel genau so "billig" ist wie die Unterhaltskosten, verrät der Test!

Wie? Keine Gebühren?

Obwohl Guild Wars ein reinrassiges Online-Rollenspiel ist, verzichten NCsoft und Arena.net auf eine Kleinigkeit, die bislang jedes Spiel im Genre ausgezeichnet hat: monatliche Gebühren. Trotzdem soll der Support nicht zu kurz kommen und mittlerweile wurden schon zahlreiche Nachbesserungen vollkommen unauffällig eingebaut und wird auch in Zukunft soll immer wieder für zusätzliche Inhalte und weitere Verbesserungen gesorgt werden.
Während der Kämpfe werden nicht nur die Gegner mit einem Effektregen bombardiert.
Auch spielerisch muss man sich trotz des scheinbar "billigen" Ansatzes nicht hinter den derzeitigen Schwergewichten verstecken: Lässt man die PvP-Möglichkeiten außer Acht und nutzt die Möglichkeit, seine Party während der Kampagne nicht mit menschlichen Spielern, sondern mit NPCs zu füllen, hat man ein Spiel, das umgehend Offline-Flair entfaltet und als dreidimensionaler Nachfolger des Blizzard Klassikers Diablo durchgehen könnte – ein Titel, an dem zahlreiche Mitglieder des Arena.net-Teams mitgearbeitet haben.

Ascalon in Gefahr

Wer sich als "Handbuch-Leser" outet hat eindeutig mehr vom Spiel. Denn in Buch 1 der vorbildlichen Dokumentation wird ein Großteil der Geschichte Ascalons dargestellt. Im Spiel selber hingegen klickt man doch häufiger die teilweise umfangreichen Erzähltexte weg – so dass man die im Kern zwar meist plakative, aber stimmungsvoll erzählte "Gut-Böse"-Story nicht richtig wahr nimmt.

Wie es sich für ein Fantasy-Action-Spektakel gehört, steht vor der Weltrettung erst einmal die Wahl der Klasse, die euer digitales Alter Ego führen wird. Dass im Vergleich zu WoW oder EQ2 nur eine Rasse (Menschen) angeboten wird, kann Guild Wars durch das duale System wieder weitestgehend kompensieren: Denn jede der sechs Grundklassen (Kämpfer, Bogenschütze, Heiler, Elementarmagier, Nekromant und Mesmer) lässt sich mit einer anderen kombinieren, so dass im Endeffekt satte 30 Typen möglich sind.
Idyllische Landschaften, karge Wüsten, verschneite Berge: Die Grafik-Abteilung hat ganze Arbeit geleistet.
Im Laufe der Zeit können euch für jede Klasse mehr als 150 Fähigkeiten in Form von Kampfstilen und Zaubern zur Verfügung stehen. Allerdings solltet ihr wohlüberlegt in den Kampf ziehen, denn nur acht Optionen dieses riesigen Fähigkeiten-Pools könnt ihr auf eure Reise mitnehmen. Wechsel sind nur in den Städten erlaubt – seid ihr einmal in der offenen Wildnis, müssen eure Fähigkeiten ausreichen.
Um so mehr, wenn ihr mit einer rein menschlichen Gruppe unterwegs seid. Es hilft ungemein, wenn sich die Zauber von z.B. Magiern und Nekromanten ergänzen, anstatt vielleicht entgegen gesetzte Wirkungen hervorzurufen. So kommt umgehend ein taktischer Aspekt ins Spiel, der bei den pompösen PvP (Spieler-gegen-Spieler)-Auseinandersetzungen ins schier Unermessliche ausufern kann. Ein gut eingespieltes Team, das seine jeweiligen Fähigkeiten aufeinander abgestimmt hat, hat in den Arena-Kämpfen fast schon gewonnen…

Wer nicht erst mit Schweiß, Blut und Tränen in der umfangreichen Kampagne seinen eigenen Charakter von Stufe 1 auf Stufe 20 bringen möchte, kann sich auch sofort eine High-Level-Figur anfertigen. Diese ist dann allerdings nur in den PvP-Arenen einsetzbar und hat natürlich auch nicht den gleichen Identifikationsgrad wie ein Charakter, den man durch alle Schlachten und Widrigkeiten hindurch aufgepäppelt hat.

   

Kommentare

d3mon_from_h3LL schrieb am
ICh persönlich habe Guild Wars noch nicht gespielt, aber nach dem Lesen dieses Tests, bekommt man richtig Lust es auszprobieren!
:Daumenlinks:
Peronia schrieb am
Also das Game is der Hammer, bald hab ich alle 3 Teile!
Den 2. und 3. hab ich schon, den 1. bei Ebay bestellt...
Und im Gegensatz zu WOW ist es kostenlos und hat eine viel schönere Grafik, ich hab das zwar net gezockt, da zu teuer, aber Bilder gesehen davon das is ja uralt XD
@all die sich damit beleidigt fühlen: Braucht net zu antworten. les ich eh nich^^, da ich hier nur 1 Beitrag schreib...
Aber auch die Story is echt voll geil, find ich, ich hab 3GWF, 1GWNF, 1GW Char(s).
Und wer ment WOW sei besser, der kann sich einen runden Keks kaufen und die Ecken aabeißen, damit hat er genug zu tun.
Und desweiteren zock ich auch kein PvP (is kacke) und hab immernoch fun dran, hab das seit ca. 2 Monaten.
Für WOW hätt ich jetzt schon mind. 22? zahlen müssen.
Gut, dafür kann man keine Berufe machen oder so, aber das nehm ich in kauf, besser als im Monat mind. 11? zu zahlen 8O
lol, schreib das zum 3. mal XD
Cardinals schrieb am
Ithildin hat geschrieben:
Il Padre hat geschrieben:Ist man mit einer langsameren Internetverbindung bei GW eigentlich sozial und spieltechnisch Leuten mit Hei Spiid-Verbindung unterlegen?
Nicht das ich eine langsame Verbindung hätte, aber ich hab da einen Freund, der traut sich nicht zu fragen.....
Du bist mit einer langsameren Verbindung keinesfalls unterlegen.
Es könnte gelegentlich dazu kommen, dass die Internetverbindung unterbrochen wird, aber da muss das Internet scho sehr langsam sein.
Die Server in GW sind außerdem sehr stabil und fallen nicht andauernd aus wie bei WoW(hab an meinen 4 tagen spielzeit 9 Serverausfälle miterlebt!!!).
Ach ja die Patches kosten nix! Ich spiel jetzt seit eineinhalb jahren und das einzige was ich je bezahlt hab waren die Verkaufspreise für GW, GWF und GWNF^^
hab ich mir gedacht. Ein GW fanboy... (siehe wow tread)
johndoe-freename-103009 schrieb am
Il Padre hat geschrieben:Ist man mit einer langsameren Internetverbindung bei GW eigentlich sozial und spieltechnisch Leuten mit Hei Spiid-Verbindung unterlegen?
Nicht das ich eine langsame Verbindung hätte, aber ich hab da einen Freund, der traut sich nicht zu fragen.....
Du bist mit einer langsameren Verbindung keinesfalls unterlegen.
Es könnte gelegentlich dazu kommen, dass die Internetverbindung unterbrochen wird, aber da muss das Internet scho sehr langsam sein.
Die Server in GW sind außerdem sehr stabil und fallen nicht andauernd aus wie bei WoW(hab an meinen 4 tagen spielzeit 9 Serverausfälle miterlebt!!!).
Ach ja die Patches kosten nix! Ich spiel jetzt seit eineinhalb jahren und das einzige was ich je bezahlt hab waren die Verkaufspreise für GW, GWF und GWNF^^
johndoe-freename-102656 schrieb am
Ist man mit einer langsameren Internetverbindung bei GW eigentlich sozial und spieltechnisch Leuten mit Hei Spiid-Verbindung unterlegen?
Nicht das ich eine langsame Verbindung hätte, aber ich hab da einen Freund, der traut sich nicht zu fragen.....
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+