Sherlock Holmes: Das Geheimnis des silbernen Ohrrings - Test, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.


Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Knifflige Rätsel

Immer wieder gilt es, teils schwere Kombinationsrätsel zu lösen. Ihr müsst beispielsweise im Haus eines verschrobenen Erfinders gleich mehrere Apparaturen hintereinander knacken, die es in sich haben. Für Besserwisser Holmes wäre deren Lösung sicher ein Kinderspiel, aber das hilft euch ja
Dieser Schelm sieht aber verdächtig nach einem Rätsel aus.
nicht, da er euch keine Tipps geben kann. So wird nur mit Mühe verdeckt, dass die Rätsel oft nicht mehr viel mit der Lösung des Falls zu tun haben. Hier wäre es wünschenswert gewesen, noch mehr detektivische Tätigkeit einfließen zu lassen, da viele der kriminalistischen Untersuchungen mit wenigen Handgriffen erledigt sind.

Stimmungsvolle Sequenzen

Wie ein interaktiver Film wird die Ermittlungsarbeit ab und an von vorgerendeten Zwischensequenzen unterbrochen, die viel zur authentischen Atmosphäre beitragen. Immer wieder treibt Sherlock seine Mitstreiter darin fast auf Palme mit seinen neunmalklugen Anmerkungen und dem arroganten Auftreten, das er an den Tag legt. Armer Watson, der dabei viel aushalten muss! Höhepunkt des Ganzen ist die minutenlange Endsequenz, bei der Holmes seine überraschende Lösung präsentiert. Allein dafür lohnt sich das Durchspielen des umfangreichen Adventures.

Stilechte Darstellung

Auch außerhalb der Videosequenzen kann sich die Darstellung sehen lassen: Für ein Adventure ist die Grafik sogar ziemlich beeindruckend, auch wenn die steif animierten 3D-Charaktere nicht immer ganz überzeugen. Vor allem in der Nahansicht wirkt manch ein Körperteil deformiert, was aber nur optische Fetischisten wirklich stören dürfte. Auch bei der Inneneinrichtung hat das ukrainische Team von Frogwares ganze Arbeit geleistet, da alles im viktorianischen Stil erstrahlt. Die Wohnung in der Bakers Street sieht ganz so aus, wie ihr euch das vom British Empire vorstellt. Einzig Leute, die etwas gegen
Fein säuberlich zusammen getragen könnt ihr alle Hinweise noch einmal im Notizbuch nachlesen.
Jugendstilmotive haben, sollten sich den Kauf überlegen, denn sogar die Menüs sind so gehalten.Holmes trägt den typischen Deerstalker übrigens nur, wenn es nach draußen geht, ansonsten gibt er sich elegant.

Passender Sound

Dass das Krimi-Adventure auch klassische Musik von Paganini bis Mendelsohn bietet, haben wir euch schon in der Vorschau berichtet. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, passt aber ganz vorzüglich zum altmodischen Geschehen. Auch die Sprachausgabe wurde professionell aufgenommen und kommt fast an das geniale englische Original heran. Leider sind die Stimmen des Originals -obwohl weniger als im Deutschen- noch etwas pointierter, passen besser und sind auch lippensynchroner. Geschmackssache ist wohl auch die Stimme von Holmes selbst, die vielleicht etwas zu modern klingt. Egal: Die aufwändige Lokalisierung kann insgesamt als sehr gelungen bezeichnet werden.
   

Kommentare

crewmate schrieb am
Ich mach nicht weiter.
Ich müsste jetzt an dem Hund und dem Wachmann vorbeischleichen, aber ich kriegs nicht hin. Auch mit Komplettlösung nicht.
Bis dahin war es ein super Adventure.
derlordreich schrieb am
Wenn man einmal richtig dran ist, will man den Fall auch lösen! Super Stimmung kommt uf beim alten Kloster und der Wnaderung durch den Wald... huuuuuah echt gruselig!
Riku239 schrieb am
Also ich meine Meinung deckt sich ziemlich mit dem Test, ein super Adventure eigentlich :D , aber teilweiße etwas nervig da man manchmal eine Passage etliche male durchlaufen muss um sicherzugehen mit jedem Zeugen gesprochen und alle Gegenstände eingesammelt zu haben.
Höpi schrieb am
Wow! So einen Test hätte ich nicht erwartet, wenn ich bedenke, was mein erster Gedanke war: UMSETZUNG!
Dass so etwas meist in die Hose geht, bzw.selten hochwertig ist, dürfte jedem Spieler klar sein. (Man vergleiche meinen Comment zum Große Haie kleine Fische Test) ^^
Aber der Test lässt (für mich überraschenderweise) auf mehr als solide Adventure-Kost schließen!
Nicht schlecht!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+