Söldner - Marine Corps - Test, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Online-Shooter
Entwickler: Wings Simulations
Publisher: JoWooD
Release:
11.03.2005
Spielinfo Bilder Videos
Söldner - Secret Wars glich beim Release im letzten Jahr einer Großbaustelle. Vielen guten Ideen standen eine durchwachsene technische Umsetzung sowie zahllose Bugs im Weg. Die Monate zogen dahin und langsam verbesserte sich das Gameplay auf Kosten der Spieler, die wieder einmal als zahlende Beta-Tester missbraucht wurden. Ende März wurde das Entwickler-Studio geschlossen, aber vorher kam das Add-On "Marine Corps" in den Handel, dem wir jetzt auf den Zahn fühlen.

Bevor es los geht…

Marine Corps ist ein normales Add-On, ihr benötigt also die Vollversion von Söldner - Secret Wars oder die Neuauflage Söldner - Reloaded. Ist die offizielle Erweiterung installiert, fällt gleich störend auf, dass ein Online-Spiel gar nicht möglich ist, da es wieder einen neuen Patch gibt - Söldner-Zocker sollten dies allerdings gewöhnt sein. Ohne den Patch könnt ihr
Ab in die Wüste! Die taktischen Schlachten finden jetzt auch im Sand statt.
euch nur den LAN- oder den hundsmiserablen Singleplayer-Modus zu Gemüte führen; also nichts wie hin zum Update auf Version 33628. Mit dem Gewicht von stolzen 318 MB dauert es schon eine gewisse Zeit, bis ihr überhaupt in den Genuss des Add-Ons kommen könnt - die Käufer mit einer dünnen Internetleitung tun mir jetzt schon Leid…

In the NAVY

Ein Blick auf das Cover verrät eines der wichtigsten Features von Marine Corps. Die Schlachten werden nicht nur auf dem Boden oder in der Luft ausgefochten, sondern ebenso auf Wasser. Dazu stehen den Söldnern sieben Boote zur Verfügung, beginnend beim Jetski bis hin zu effektiven Schnellbooten mit multiplen Waffen an Bord. Solche schwimmenden Geschützplattformen sollten unbedingt mit einigen Mitspielern besetzt werden, um eine gescheite Angriffsplattform zu bieten - alleine seid ihr längst nicht so effektiv wie im Team. Ein Schlauchboot gibt es natürlich auch, aber dies säuft aus Gründen der Fairness nicht nach einem einzigen Treffer ab. Gesteuert werden die Boote übrigens wie die normalen Bodenvehikel.

Karten und Fahrzeuge

Diese Schiffchen setzt ihr logischerweise vorwiegend auf Insel- und Küstenkarten ein, die dem Add-On beiliegen. Insgesamt dürfen sich Hobby-Söldner auf zehn neue Maps freuen, die euch nebenbei auch in die Wüste führen. Im Sandmeer geht es vorwiegend an Land oder in der Luft zur Sache. Deswegen dürft ihr im Fuhrpark ganz genau 20 neue Fahrzeuge begrüßen, darunter sind ausschließlich europäische Fabrikate wie Leopard 2A6, Gepard, Mungo, Leclerc und Centauro. Hinzu kommen vier fabrikneue Helikopter (PAH, Bell, Cougar) und ebenso viele Flugzeuge (z.B. Eurofighter, Tornado), die den ohnehin schon riesigen Fuhrpark weiter vergrößern. Genau wie im Hauptprogramm haben sich die Entwickler richtig Mühe gegeben und die Vehikel getreu ihren Vorbildern eingebaut, natürlich inklusive leichter Unterschiede bei Stärken und Schwächen. Manche der Vehikel verfügen außerdem über neue Abwehrmaßnahmen. Mit Flares können einige Helikopter oder Flugzeuge ankommende Raketen unschädlich machen, während Bodenfahrzeuge am liebsten Rauchgranaten einsetzen, um ihre Positionen bzw. Bewegungen zu verschleiern.

Ein Eurofighter über dem verschneiten Flugfeld.
Noch mehr Waffen

Hinzu gesellen sich kameragesteuerte Raketen, die ihr höchstpersönlich lenken könnt, sobald ihr das Geschoss gestartet habt. Während ihr die Rakete lenkt, hält das Flugzeug automatisch Kurs und Höhe. Die beim US-Militär so beliebten lasergesteuerten Raketen und Bomben sind ebenfalls dabei - dies artet jedoch wieder in Teamarbeit aus. Schließlich muss ein Spieler das Ziel mit dem Laser (im Scharfschützen-Set enthalten) dauerhaft markieren und der andere die Waffe abfeuern bzw. ausklinken.

"Nicht kleckern, sondern klotzen" heißt die Devise und so liegt dank des Add-Ons ein ganzer Batzen an Feuerwaffen für die Infanteristen bereit. Die Unterschiede bei den Knarren sind zwar marginal, aber dafür gibt es sie in Massen. Diese Bleipusten hinterlassen allerdings einen optisch ziemlich schwachen Eindruck. Als störend empfinde ich außerdem das übermäßige Verwackeln bei den Scharfschützen, ein bisschen weniger hätte es auch getan.

             

Kommentare

johndoe-freename-94389 schrieb am
Bei mir steht schon Marine Corps drunter im HAuptmenü, ohne den Patch gekauft zu haben...
johndoe-freename-82752 schrieb am
Hallo Gamefreunde,
Ich spiele jetzt etwa 9 Monate Söldner und möchte einiges dazu sagen was nicht zur Rede gekommen ist.
Einmal gibt es große verruckelungen wenn nicht die Empfohleneleistung erreicht wird. Ich hab da keine Probleme mit meinen beiden \\\"Haupt-PC\\\'s\\\" nur mein Alter (2,03ghz, 512mb RAM, Radeon 9200 128mb, WinXP)
macht da schon schlap. Es ist zu empfehlen wenn man das Spiel gekauft hat und es nicht umtauschen will oder kann erstmal die Auflösung auf das niederigste Nivau zu setzen, alle Hintergrund Programme zuschließen (besonders Viren Software; nach dem Spielen einmal durchlaufen lassen, am besten alle 60min einen Virencheck machen), ein neuer RAM Riegel hilft auch schon ne Menge.
Nun zum Spiel an sich, die Hubschrauber Steuerung ist sehr ungenau bevor man Online Spielt und Geld von dich oder gar vom Team verschenkt sollte man im Singelplayer Modus üben einen Heli zu steuern. Genau so bei Flugzeugen. Die Waffenpreise sind ganz falsch in der Realität kostet eine HK PSG-1 weniger als eine Karabiener.
Löblich zu erwähnen sind die vielen Möglichkeiten, die die Kostenlosen Downloads bieten, Häuserbauen, Mods entwerfen und bei LAN\\\'s einsetzen und da kommen wir auch zu dem größten Manko man braucht einen Extra Server PC das kann echt schlimm sein das bedeutet meistens ein Spieler kann nicht Spielen oder muss mit einen anderen wechseln.
Mal als Tipp wer das Ruckeln im Scharfschützen Modus nervt kann die Systemzeile in der Bin Datei mit den Namen mssdsp.exe mit einen Download Dokument ersetzen welches einfach eine Wert ausgibt der vom System wargenommen wird jedoch nicht beachtet.
mit freundlichen Grüßen
Mephisto-Black
Aphrodelic schrieb am
+ kaum Bugs
sin wir schon so weit, dass das extra bei den plus punkten erwähnt wird.... traurig, traurig
Frange schrieb am
kleine Info hierzu:
Habt ihr einen erfahrenen Commander an eurer Seite und halbwegs freundliche Mitspieler, dann macht eine Partie richtig viel Spaß, aber sobald ihr als \"Newbie\" oder \"Quer-Einsteiger\" auf einen Profi-Server kommt, seid ihr hoffnungslos verloren.
Es gibt die SSW-Academy, die \"Kurse\" für Newbie-Söldner anbieten. Da fungieren erfahrene Spieler als Ausbilder. Einfach im SSW-Academy-Forum für einen der Kurse anmelden. Das Ganze ist von der Söldner-Community organisiert, also nix offizielles.
Lemar schrieb am
Vielleicht wäre noch eine extra 20% Abzug in der Wertung für Leute mit ISDN Leitung, die zugreifen und auf der Packung nicht vor dem Download gewarnt werden gut.
schrieb am

Facebook

Google+