Star Trek Online - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Star Trek Online (Rollenspiel) von Perfect World / Namco Bandai / Atari
Star Trek Online
Online-Rollenspiel
Entwickler: Cryptic Studios
Release:
11.03.2014
02.02.2010
06.09.2016
06.09.2016
Spielinfo Bilder Videos
Star Trek Online sorgte bereits in der Betaphase ein ständiges Auf und Ab der Gefühle: Es wirkte unfertig und der qualitative Abstand zwischen Boden- und Weltraumeinsätzen sorgte für Verwunderung - ebenso wie Server-Performance und die Dauerinstanzierung des Weltraums. Etwas mehr als zwei Wochen nach der Veröffentlichung präsentiert sich das Onlinespiel weiterhin unfertig und verschenkt trotz guter Ansätze viele Chancen...

Krieg der Sterne

Der Weltraum. Unendliche Welten. Dies sind die Abenteuer der U.S.S. Bielefeld, die mit ihrem Commander im Alpha-Quadranten unterwegs war und für Ordnung im Universum gesorgt hat. Es wurde viel, nein, sehr viel gekämpft, haufenweise Ausrüstung ausgetauscht und so gut wie jedes System einer Patrouille unterzogen. 

Das romulanische Schiff bereitet seinen Spezialangriff vor: Alles was im Bereich der kleinen grünen Strahlen ist, sollte in wenigen Sekunden besser woanders sein...
Als Kommandant eines Raumschiffes gibt es offenkundig viel zu tun, doch irgendwie scheint sich das Star Trek-Universum in einen kolossalen Kriegsschauplatz verwandelt zu haben, denn auf einmal stehen der Föderation die Klingonen, Gorn, "Undine", Cardassianer, Romular, Orioner und natürlich die Borg gegenüber. Diplomatie, Erforschung und Co., die Grundpfeiler des Star Trek-Universums, geraten in den Hintergrund.

Keine Sternenflotteakademie

Bevor man den Dienst bei der Sternenflotte aufnimmt und Skillpunkte, Verdienste sowie Ausrüstung in Weltraum- und Bodenmissionen sammelt, wählt man eine Klasse getreu der typischen T-Shirt-Farben: Taktikoffizier, Ingenieur oder Wissenschaftler. Als Ingenieur kann man Schiffe reparieren bzw. Schilde regenerieren und hat Vehikel, die viele Treffer wegstecken können, während Taktiker versuchen, viele Löcher in andere Schiffe oder Uniformen zu zaubern. Der Wissenschaftler ist ein Supporter bzw. Buff/Debuffer mit Heilungsmöglichkeiten. Ganz im Gegensatz zu dieser rudimentären Klassenvielfalt darf man seiner Phantasie bei der Erstellung eures Captains freien Lauf lassen: Soll es ein Mensch, Andorianer, Bajoraner, Bolianer oder Vulkanier sein oder will man vielleicht sogar selbst ein Volk kreieren? Jede Zivilisation hat individuelle Stärken, 
Bug oder Feature? Die neusten Schusswaffen der Föderation haben eine Tarnvorrichtung und sind unsichtbar...
die man bei der eigenen Rasse frei verteilen kann und das Äußere des Charakters lässt sich mit reichlich Optionen anpassen - vor allem im Gesicht. Hier schöpfen die Entwickler aus dem Vollen, da der Charakter-Editor schon bei Champions Online (der vorherige Cryptic-Titel) hervorragend war.

Weltraum-Kämpfe

Als Sternenflotten-Captain verbringt man seine Zeit ungefähr zu gleichen Teilen auf der Brücke des Raumschiffes sowie als Anführer eines Außenteams, wobei die Passagen im All klar besser sind. Im Weltraum wird viel gekämpft und sämtliche Duelle verlaufen im Gegensatz zu Wing Commander und Konsorten langsam und träge, schließlich steuert man große Schiffe mit über Hundert Männern/Frauen/Aliens an Bord. Ein Wendemanöver kann locker mehrere Kilometer in Anspruch nehmen und Loopings sind verboten - bei einem Winkel von rund 45 Grad wird abgeregelt. Anfangs störte mich diese Beschränkung, doch mit der Zeit kam die widerwillige Akzeptanz, da die Einschränkung der Übersicht/Orientierung zuträglich ist. Die Steuerung der Schiffe finde ich hingegen gelungen, sei es mit Tastatur oder Maus - entsprechende Eingewöhnungszeit an die Trägheit vorausgesetzt - und die Kamerafixierung auf das anvisierte Ziel weiß zu gefallen, außer wenn Asteroiden die Sicht blockieren.

Kommentare

Erdbeermännchen schrieb am
Habs 2 Stunden gespielt und danach wieder von der Platte gelöscht!
Boah war das öde! Schade um die 2 Stunden...
gracjanski schrieb am
Die Lokalisierung ist gut. Manche komplexe Sätze sind etwas unverständlich, aber nach dem 2. lesen sollte man sie verstehen. Ich bin mittlerweile noch mehr begeistert, da ich einen klingon. Charaker angefangen habe. Der Föderationschar ist wirklich irgendwann langweilig, da würde ich dem Spiel nur knapp 80% geben, aber der Klingone ist herrlich, da vieles in den Missionen endlich stimmt. Leute von unserer Flotte meinen aber, die Missionen der Romulaner sind die besten. Wenn dem so ist, würde ich dem Spiel deutlich über 80% geben. Natürlich profitert das Spiel deutlich von der ziemlich ausgebauten Star Trek Welt: Es gibt so viel Hintergrundinfos auf memory-alpha und den vielen Filmen und Serien. Aber auch das Gameplay ist ziemlich gut und teilweise komplex. Das gilt für den Teil im All. Auf dem Boden ist es etwas schlechter, da dort die KI schlecht ist und die Welten so eingeschränkt sind.
Balmung schrieb am
Wie siehts denn mit der deutschen Lokalisierung aus? Ich hatte es ja 2012 noch mal angespielt und dann doch schnell wieder sein lassen, weil zum eine die Lokalisierung sehr lückenhaft war und noch andere Dinge leider immer noch unverändert waren, die mich schon damals störten... dumm nur das ich schon wieder vergessen habe welche Dinge das denn nun genau waren. Jedenfalls haben sie mich dazu gebracht es nach kurzer Zeit wieder sein zu lassen (glaube die nicht passenden Größenverhältnisse waren es nicht, wenn die mich auch immer aufgeregt haben, vor allem DS9). ^^
Vielleicht wäre es noch mal an der Zeit rein zu gucken, die Romulaner sind ja jetzt auch drin als spielbare Rasse, wie ich am Rande mitbekommen habe.
gracjanski schrieb am
kann zustimmen. Das Spiel ist heute sicherlich besser als 67%. So 80-85% finde ich realistisch. Die Lokalisierung ist aktuelle nicht schlecht
Balmung schrieb am
Ich will es mir definitiv auch noch mal ansehen, das Bodenkampfsystem wurde ja vor ein paar Monaten grundlegend überarbeitet und auch viele Story Missionen sollen komplett überarbeitet worden sein und da waren schon ein paar gut gemachte darunter. Auch das neue Startgebiet kenne ich noch gar nicht, die Erde ist ja nun schon eine Weile begehbar. Das Crafting soll sich ja auch nochmal geändert haben, ebenso das Skillsystem wie es scheint, weil als ich mich Anfang des Monats einloggte waren diese komplett reseted bei allen Chars und der Skilltree sah auch irgendwie anders aus, genau hab ichs mir aber noch nicht angesehen.
Von daher... es hat sich schon einiges getan. Ob zum besseren muss man erst noch raus finden, bei der Foundry (dem Missions Editor) musste ich leider feststellen, dass der immer noch bei V0.5 ist, da scheint sich leider überhaupt nichts mehr getan zu haben, dabei könnte man durch weiter ausbauen wirklich tolle eigenen Missionen machen, hatte da ja schon welche gespielt, die wirklich nicht übel waren. ^^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+