Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sonstiges
Entwickler: Magnussoft
Publisher: Magnussoft
Release:
16.01.2006
Spielinfo Bilder Videos
Die beliebte Classix-Reihe erhält am 15. Februar Zuwachs! Nach diversen Amiga-CDs mit je 200 Spielen, sowie der C64-Reihe, auf der sich gar 500 Titel tummeln, führt Magnussoft nun mit Retro Classix eine neue Marke ein. Die enthält gleich 1.500 (!) Spiele von vier legendären Computersystemen. Maximaler Retro-Spaß unter Windows?

Tanz auf vier Hochzeiten

Denkt man zurück an vergangene Tage, war vieles einfach besser – oder zumindest erscheint es häufig so. Nimmt man zum Beispiel Computerspiele, so gibt es zwar noch heute einige Verkaufsschlager und gute Spiele,

Action vom Feinsten mit Turrican, Beyond the Ice Palace und Xenon. Leisure Suit Leo befriedigt mit viel Witz die Adventure-Seele (C64)
die werden aber früher oder später wieder von der nächsten Softwaregeneration mit noch besserer Grafik abgelöst. Wahre Klassiker, die sich ins Gedächtnis brennen sind spärlich gesät. Kommen aber Namen wie One Man and his Droid, Schreckenstein, Turrican oder Arkanoid ins Spiel, so geraten viele noch heute ins Schwärmen.

Natürlich können diese Titel mit den grafischen High-End-Produkten heutiger Zeit nicht mithalten, dafür waren es jedoch Spiele mit Charakter, die über einen langen Zeitraum fesseln konnten. Fest mit diesen Software-Perlen verbunden waren die Computersysteme Amiga, Atari XL/XE, C-64 und Spectrum. Eben jenen Spielen und Systemen widmet Magnussoft sein neuestes Werk: Retro Classix. Auf der Sammlung befindet sich Software für diese vier Systeme. Von  Demos oder Shareware- Versionen fehlt dabei jede Spur: Insgesamt sollen laut Packungstext 1.200 Vollversionen enthalten sein. Bei genauem Nachzählen wird diese Zahl jedoch deutlich gesprengt.

Amiga Highlights:

- Arkanoid
- In Shadow of Time (bislang unveröffentlicht!)
- Hybris
- Bomb Jack
- Vroom
- Cybernoid 2
- A-320 Airbus
- Mortville Manor
- Pinball Mania
- Fußball Total!

Atari XL/XE Highlights:

- Schreckenstein
- Cavelord
- Monster Hunt
- Atlantis
- Super Ski 3D
- Hanse II
- Adventureland
- The Brundles
- Pungo
- Joe Blade

Wir konnten insgesamt über 1.500 Spiele auf der Silberscheibe ausmachen. Warum der Hersteller mit der niedrigeren Zahl wirbt, bleibt wohl sein Geheimnis.

Optimiertes Menü

Nun stellt sich die Frage, wie man aufgrund der verschiedenen Systeme und der Masse an Spielen bei dieser Nostalgie-Wundertüte noch den Durchblick behalten soll. Ganz einfach: Magnussoft vertraute auf das bereits aus den Vorgänger-CDs bekannte Menüsystem, hat dieses aber noch an einigen Stellen verfeinert. Fein säuberlich getrennt liegt auf der CD je ein Menü pro Computersystem, welches die Auswahl des bevorzugten Genres ermöglicht. So kommt es garantiert zu keinen Verwechslungen, denn die Spieleliste ist bei jedem System auch so schon lang genug. Sollte man sich aber doch nicht zurechtfinden, ist in den jeweiligen Hilfedateien alles erklärt. Wählbar sind die Rubriken Action, Sport, Arcade, Strategy & Mind, Adventure und About. Bei Letzterem handelt es sich um einen ganz speziellen Bereich, in dem man sich über den Werdegang des jeweiligen Computerherstellers informieren oder technische Details zum ausgewählten System erfahren kann.

       

Kommentare

johndoe-freename-107465 schrieb am
Hallo!
Auch wenn es schon länger her ist, so habe ich mich extra wegen dieses Themas hier angemeldet. Auch ich habe mir gestern diese CD für 4,99 Euro in einer Kaufhalle gekauft. Eigentlich kann man über diesen Preis nicht meckern. Trotzdem hatte ich vor dem Kauf so meine Bedenken, die mich leider nicht enttäuschten, denn bei mir will das Programm auch die Original-CD haben, obwohl die schon im Laufwerk drin steckt. Da hätte ich mich nochmehr geärgert, wenn ich dafür 15 Euro ausgegeben hätte, aber so kann man noch darüber hinwegsehen. Auch die Online-Verbindung funktioniert nicht, wo man laut Anleitung für den Start, wichtige Daten runterladen soll. Da hilft nur eins - die Images ohne dieses Startprogramms, auf diversen Emulatoren extra benutzen. Insgesamt kommt man da auf 1288 Dateien/Images. Warum ich mir diese CD gekauft habe? Eigentlich nicht wegen der "Perlen", denn die kenne ich und habe einige sogar noch von früher, als Original. Nein, mir ging es mal um unbekanntere Spiele, die ich bisher noch nicht kenne, auch wenn es sich dabei vielleicht manchmal um Pillepalle-Spiele handelt, so ist mir das auch lieber, als wenn auf jeder Retro-CD Turrican und Co. drauf ist, oder Spiele, die eh schon jeder hat. Dabei gibt es sicher viele Spiele, die schon früher unterschätzt wurden und die ihre Berechtigkeit haben, in solchen Sammlungen zu erscheinen. So und nun werde ich mal ein paar weitere Spiele ausprobieren... :)
Viele Grüße
Nostalgiker
Nick68 schrieb am
Rimba hat geschrieben:@Nick68: Ich hab sie auch vorliegen und z.B. steht bei Powerball (Amiga) dass es sich um eine Shareware-Version handelt, doch ist dies die tatsächliche Release-Version, bei der nur die Shareware-Meldung nicht entfernt wurde. Es gibt keine andere Version. Und viele Atari-Spiele wurden vom Abbuc lizenziert, bei denen dies ebenfalls zutrifft. Ich kenne mich perfekt mit Retro-Games aus und bin darin schon eine Art wandelndes Lexikon, weshalb ich deinen Aussagen überhaupt nicht zustimmen kann!
gut, dass alle so bescheiden sind wie du...Mr. Retro-Lexikon...wenn du die Demos nicht findest - mir egal. Sind ja noch genug Vollversionen drauf.
Leider haben die meisten nur PD-Qualität, sind Amateurprodukte, z.B. habe ich so ein Hobby-Spiel von Uli Mühl (früher ASM, heute Übersetzer für Spielelokalisierungen) gefunden. Dann hatte ich was gestartet, was kein Spiel, sondern eine Kurzgeschichte mit Bildern, eine Art Märchen von 5 Minuten Dauer war...übel, übel. Und sowas findet man beim kurzen, wahlosen Antesten.
Ich stelle bestimmt nicht die Sammlung in Frage, nein. Aber wer wirklich Spaß mit Retro-Spielen haben will, muss sich nach der Installation die meisten echten Perlen im Netz selber zusammen suchen. Diese habe ich schon seit vielen Jahren, weshalb diese Sammlung eigentlich nur eine flüchtige, recht unwichtige Ergänzung für mich darstellt. Aber inbesondere Anfängern wird immerhin eine Grundlage geschaffen, vor allem wegen der vorkonfigurierten Emulatoren. Wobei die Spiele allerdings immer im Fenster starten, und eine Vollbilddarstellung von jedem selbst eingestellt werden muss. Könnte für einige knifflig werden...
johndoe-freename-92344 schrieb am
@Nick68: Ich hab sie auch vorliegen und z.B. steht bei Powerball (Amiga) dass es sich um eine Shareware-Version handelt, doch ist dies die tatsächliche Release-Version, bei der nur die Shareware-Meldung nicht entfernt wurde. Es gibt keine andere Version. Und viele Atari-Spiele wurden vom Abbuc lizenziert, bei denen dies ebenfalls zutrifft. Ich kenne mich perfekt mit Retro-Games aus und bin darin schon eine Art wandelndes Lexikon, weshalb ich deinen Aussagen überhaupt nicht zustimmen kann!
Evin schrieb am
Rimba hat geschrieben:@Wittler: Nach Rückfrage bei Magnussoft wurde mir mitgeteilt, dass der Kopierschutz nur dann greift, wenn irgendwelche CD-Rip-Programme auf dem Rechner installiert sind/waren. Die weitläufige Verbreitung der Classix-CDs auf diversen Tauschbörsen und illegalen Seiten machte es dem Hersteller leider unumgänglich, auf einen solchen Kopierschutz zurückzugreifen.
Vollkommen egal. Dem Hersteller kann es egal sein was ich auf meinem Rechner installiert habe.
Schade, klang interessant, aber wird deswegen sicher nicht gekauft.
Nick68 schrieb am
zunächst einmal saug ich mir hier nichts aus den Fingern. Wenn ich sage, dass Demos dabei sind, dann ist es so! Wenn man einige C64 und ATARI-Spiele startet, steht irgendwo "Demo". Deshalb schreiben die auch wohl "1200" und nicht "1500" Vollversionen. Und ich habe mich nicht beschwert, sondern etwas festgestellt. Man muss schon etwas suchen, um die guten Sachen zu finden. Viele Spitzentitel, z.B. Lemmings, X-Out, R-Type, Xenon 2 usw. fehlen komplett. Diese Hinweise sollten erlaubt sein, 10 Euro hin oder her! Weiterhin bleibt mangels vernünftiger oder fehlender Anleitungen die Bedienung vieler Titel im Dunkeln.
schrieb am

Facebook

Google+