GTR 2 - Test, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: SimBin
Publisher: 10tacle, Atari
Release:
28.09.2006
Spielinfo Bilder Videos
Die Schweden SimBin haben in beachtenswert kurzer Zeit geschafft, was viele andere Firmen nie hinkriegen: mit wenigen Spielen zum Kultentwickler zu werden. GTR und GT Legends haben in der Simulations-Gemeinde eingeschlagen wie Bomben, die Entwickler wurden zu legitimen Erben von Papyrus Software. Knapp zwei Jahre nach dem Erstling steht jetzt GTR 2 auf dem Prüfstand – und muss sehr hohen Erwartungen gerecht werden.

Alles rundenbasiert

Manchmal, wenn man nachts auf der fast menschenleeren Autobahn dahinbraust, da bekommt man dieses Zucken im Fuß. Dieses Verlangen, das kleine Gaspedal mal mit Gevatter Bodenblech bekannt zu machen. Den Motor lauter brüllen zu lassen als 1000 Löwen in einer Skorpiongrube. Die Tachonadel mal eine 360°-Wanderung machen zu sehen. Nun... das Gefühl mag gelegentlich da sein, die praktische Ausführung scheitert meist daran, dass das eigene 60 PS-Schnauferl nur über fünf Gänge verfügt und schon weit vor 200 km/h heftiger

Abgesehen von den fabelhaften Wagenmodellen ist die GTR 2-Grafik eher konservativ.
kreischt als Paris Hilton im durchschnittlichen Dorf-Aldi. Nicht jeder verfügt über Schumi-Gene, doch die braucht man auch gar nicht - ein möglichst überdurchschnittlich befeuerter PC reicht völlig, um ein nahezu perfektes Renngefühl vor die eigene Nase zu zaubern. Zum völligen Glück fehlt nur noch eine Schnupperkarte, die für den nötigen Reifengeruch im heimischen Spielzimmer sorgt. Doch auch ohne dieses Gimmick setzt GTR 2 Maßstäbe.

Aber es ist nicht alles perfekt: Z.B. gibt es nach wie vor keinen Karrieremodus, der euch motivierend vom kleinen Renngurker zum Über-Pistengott geleitet. Klar, auch so ist viel freizuspielen und es warten genug sonstige Spielvarianten, die euch lange beschäftigen sollten, aber einen knackigen Karrieremodus, vielleicht sogar mit kleiner Story? Nein, das bleibt wohl auf absehbare Zeit der DTM Race Driver-Reihe vorbehalten, GTR 2 ist eine Simulation ist eine Simulation ist eine Simulation. Und zwar erneut von Profis für Profis. Immerhin, Genre-Neulingen kommen die Entwickler so weit entgegen wie nie zuvor: Flaggenregeln aus, Lenk-, Brems- und Traktionshilfe ein, Gegnerstärke und -aggressivität auf Kuschelhasenniveau - und zack, bleibt nur noch ein normal schweres Rennspiel, das fast schon mit Tastatur aus der Außenperspektive gespielt werden könnte. Betonterweise »könnte«, denn wer hier nicht mit gutem Lenkrad zumindest aus der Motorhaubenansicht an den Start geht, sollte die GTR 2-Verpackung gar nicht erst anfassen dürfen. Der Reiz an GTR 2 besteht nun mal darin, hochgezüchtete PS-Boliden auf anspruchsvollen Kursen zu

Die regelbare KI fährt mit allen Tricks und Finessen.
beherrschen - wer Handbremsen-Slides in glitzernden Metropolen sucht, findet sie in den Need for Midnight Clubs dieser Welt. Selbst komplett heruntergekurbelt ist GTR 2 noch weitaus anspruchsvoller als jeder erhältliche Arcade-Racer. Und dennoch werden sich auch Einsteiger in der Welt von Flaggenregeln, Radsturz und Traktionskontrolle wohlfühlen - der ausufernd umfangreichen Fahrschule sei Dank! Die bringt euch in praktischen Lektionen Grundlagen wie Beschleunigen, Bremsen, Kurvenfahren oder Überholen bei, gibt zu jeder Strecke spezifische Tipps und liefert darüber hinaus noch massig graue Theorie: Jede Menge Texte und Bilder zu Boxenstopps oder Bremstechniken, dazu ein offnes Glossar, in dem jede Frage erklärt werden dürfte. Jede praktische Übung bietet euch eine Herausforderung vom Fahrlehrer, dessen Manöver ihr nach- und besser machen sollt - die innovative Ideallinie, die je nach Beschleunigung oder Bremsvorgang anders eingefärbt ist, hilft euch enorm. Als Belohnung warten in jeder dieser 142 Übungen Medaillen, die nach und nach Boni wie zusätzliche Meisterschaften freischalten. Allerdings wird euch das Leben gelegentlich etwas zu einfach gemacht:

Zum Vergleich empfehlen wir:

GTR
Live for Speed
DTM Race Driver 3
rFactor
GT Legends

Ein Timing-Bug sorgt dafür, dass man einen Sekundenbruchteil vor dem Ende des Startcountdowns schon losfahren kann - in einem Sport, in dem Sekundenbruchteile über Sieg und Niederlage entscheiden, ist das ein ärgerlicher Schnitzer. Habt ihr genug gepaukt, traut euch aber noch nicht in die Oberliga, könnt ihr aus drei Schwierigkeitsgraden wählen, die automatisch über gegnerisches Können und aktivierte Hilfen entscheiden.

24 Stunden Dauerstress

Euch stehen mehrere Perspektiven zur Wahl, inkl. der hübschen, aber kaum spielbaren Außenkamera.
Einsame Wölfe finden mehr als genug Möglichkeiten, sich in GTR 2 die Zeit zu vertreiben: Ein paar zwanglose Runden im »Offenen Training« vielleicht? Ihr habt die Wahl zwischen FIA GT 2003 & -2004-Wagen und -Strecken (keine 2005er), außerdem dürft ihr Startzeit und Bewölkungsgrad frei einstellen. Die Startzeit hat vor allem in Kombination mit dem Echtzeit-Tageslichtverlauf eine Bedeutung: Den könnt ihr nämlich bis zu 60fach beschleunigen, was speziell bei längeren Rennen für eine herrlich abwechslungsreiche Kulisse sorgt - Nachtfahrten inklusive. Ausufernder wird es mit dem »Rennwochenende« bzw. den »Meisterschaften«, die euch von doppelten Qualifying- und Practice-Runden übers Warm-Up ins Rennen schicken - ebenfalls mit den 2003/2004er Daten. Hier warten darüber hinaus noch die individuellen Mini-Meisterschaften wie »Viper Challenge Rookie Cup« oder »Midfield Rookie Challenge«, die ihr in der Fahrschule freigespielt habt. Außerdem dürft ihr die Rennlänge der Meisterschaft auf bis zu drei Prozent herunterkurbeln - ein Rennlein gewissermaßen.

            

Kommentare

johndoe-freename-103548 schrieb am
Also ich fand gtr2 richtig genial, bis gestern.... Das Spiel lässt sich komischer weise nicht mehr starten. Am Patch kann es auch nicht liegen, da ich ihn scho seit wochen habe.
Es kommt die meldung:Das Sicherheitsmodul konnte nicht ordnungsgemäß aktiviert werden.Das programm kann nicht ausgeführt werden.
:twisted:
Was soll das bitte??? Hat jemand das selbe Problem oder weiß jemand, wie es wieder funktioniert???
Bitte um Hilfe
johndoe-freename-82806 schrieb am
2komma9 hat geschrieben:was mir schon mal negativ aufgefallen ist (neben der komischen Physik), dass wenn man die Strecke nicht kennt, die Einblendungen für die kommende Kurve zu spät kommen. Man muss die Strecke kennen, wer erst bremst wenn die Einblendungen kommen, der schießt oft (gerade mit so Monstern wie dem Lister Storm), über das Ziel hinaus.

das ist mir auch schon aufgefallen. aber werd mich mal eingehender mit den strecken beschäftigen. wär ja gelacht, wenn ich die nicht in meine rübe krirgen würde. ;)
2komma9 schrieb am
so habe jetzt GTR 2 und muss sagen, es macht zu Beginn erst einmal, wie einst Richard Burns Rally, ganz schön arbeit. Ehe man für sich die richtigen Einstellungen gefunden hat, dass zu Beginn die KI Gegner nicht einen wegfahren oder ich denen und die richtige Forcefeedbackeinstellung zu finden, vergehen schon einige Stunden an rumspielerei. Auf höchsten Forcefeedeinstellung konnte nicht mal vernünftig gerade aus fahren... :lol:
Optik: naja eigentlich egal, sieht nicht gerade berauschend aus, aber eigentlich umso besser, kann ich wenigstens mit meinem Rechner von Ende Frühjahr 2003 noch wunderbar spielen. Die alte Radeon 9800 Pro verweigert sich vehement in Rente gehen zu müssen :wink:
und damit kommen wir gleich zum nächsten Punkt. Hohe Hardwareanforderungen? Ist ja wohl damit widerlegt oder? Zumal ich auf hohen Details (was ja bei dem Spiel nicht so was heißt :wink: ) in 1024er Auflösung spiele mit allen Fahrern - bin echt beruhigt das die alte Möhre da noch so rennen kann.
hab je gestern nur ein wenig getestet und mal ein Rennwochenende gespielt. was mir schon mal negativ aufgefallen ist (neben der komischen Physik), dass wenn man die Strecke nicht kennt, die Einblendungen für die kommende Kurve zu spät kommen. Man muss die Strecke kennen, wer erst bremst wenn die Einblendungen kommen, der schießt oft (gerade mit so Monstern wie dem Lister Storm), über das Ziel hinaus. Aber hier wird ja nicht gespielt, sondern wie bei Richard Burns Rally, gearbeitet. :P - diese sehr hohe Wertung ist also durchaus berechtigt, gerade auch aufgrund der fordernden, offensiven KI.
johndoe-freename-102318 schrieb am
joe2 hat geschrieben:GTR 2 ist ausschließlich für Profis geeignet. Dass der Durchschnittsspieler keinen Zugang zum Spiel findet, ist also nicht weiter verwunderlich. Dennoch kommt GTR nicht an ein Gran Turismo heran. Die Optik des Spiels versagt auf ganzer Linie. Doch eine authentische Grafik ist für eine glaubhafte Simulationen nun mal Pflicht.

Sorry, aber das ja mal größter Schwachsinn was Du da schreibst!!!
Ansich hinkt der Vergleich ungemein, diese 2 Spiele miteinander zu vergleichen. Das einzige was Du richtig erkannt hast ist, dass GTR(²) eine Simulation ist. Da würd ich aber nicht die Grafik an die erste Stelle stellen. Denn dort gehören bei einer Sim nämlich Fahrphysik, authentische Rennen und die Möglichkeit, mit stundenlangem Basteln am Set seine Rundenzeiten zu verbessern, und wenn es nur 1/1000 sind. Klar war die Grafik in GTR1 nicht der Burner, aber sämtliche Ligen hatten mit Meisterschaften und Fun-Events 2!!! Jahre lang ihren Spaß. Ich sag nur Langzeitmotivation.
Grundsätzlich würde ich Gran Tourismo oder NfS in die Kategorie "Arcade" Games stecken, sogar DTM3 gehört meiner Meinung nach dahin!
Und noch was. GTR² ist ganz sicher nicht nur für Profis gedacht. Es gibt sogar einen "Fahrschulmodus", der einem alle wichtigen und wissenswerten Themen rund um Theorie und Praxis vermittelt. Und zwar sogar für Anfänger.
Ausserdem ist GTR2 die einzige Sim, die eine REALE Meisterschaft nachstellt. Nämlich die der FIAGT aus dem Jahre 2003 und 2004!!
Nichts für Ungut!
Nekras schrieb am
Dennoch kommt GTR nicht an ein Gran Turismo heran. Die Optik des Spiels versagt auf ganzer Linie.

Und da lieferst du ausgerechnet GT also besseres Beispiel? Etwa das GT mit seiner billigen Foto-Background Pseudo-3D-Grafik?? :>
Aber Alienware ist ja für das sinnlose Zusammenstellen von Hardware-Komponenten bekannt.

Also so ähnlich wie du mit deinen sinnfreien Postings? :>
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+