Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lebenssimulation
Entwickler: Rare
Publisher: Microsoft
Release:
01.12.2006
kein Termin
16.11.2007
Spielinfo Bilder Videos
Vor gut einem Jahr hat Rare mit Viva Piñata auf der Xbox 360 nicht nur eine erstklassige Lizenzumsetzung auf die Beine gestellt. Dem Team ist es gelungen, eine ebenso fordernde wie entspannende Familienunterhaltung auf die Microsoft-Konsole zu bringen. Nun, ein Jahr später, dürfen auch Piñata-Gärtner auf dem PC die Schaufel schwingen. Hat das britische Climax-Studio eine saubere Portierung abgeliefert?

Gut gemacht, Climax

Nach der Installation und den ersten Gehversuchen in den Piñata-Gärten auf PC, hätte ich spontan die gleiche Wertung gegeben wie auf der Xbox 360. Die Kulisse entpuppt sich auch auf etwas schwächeren Maschinen (etwa ab 2 GHz) als ebenso niedlich und aufwändig wie im Original. Da auch inhaltlich identische Kost geboten wird, verweisen wir für eine umfangreiche Aufschlüsselung des Konzeptes auf den Test von damals und liefern der Übersicht halber hier nur eine kurze Erklärung.

Die Kulisse ist auf PC ebenso farbenfroh und knuddelig wie auf der Xbox 360.
Ihr habt die Aufgabe, auf der sagen umwobenen Insel "Piñata Island" einen Garten aufzubauen, um dort die niedlichen Pappmache-Viecher anzulocken und sie davon zu überzeugen, bei euch sesshaft zu werden und im besten Fall sogar für Nachwuchs zu sorgen.
Hört sich nach einer geruhsamen Aufgabe an - und so kann man auch an Viva Piñata (VP) herangehen.
Nur im seltensten Fall wird man unter Zeitdruck gesetzt. Angehende Züchter können eigentlich immer nach eigenem Gutdünken ihren Garten gestalten, Experimente mit Dünger oder Futtermitteln wagen und sich auf die Kulisse einlassen, die von über 60 Piñatas wunderschön animiert durchstreift wird - Tag-/Nachtwechsel und dynamisches Wetter inklusive.

Auch ein Jahr nach Erstveröffentlichung (und gut vier Monate, seitdem ich mich das letzte Mal auf der 360 um die Knuddeltiere gekümmert habe) entfaltet VP immer noch seinen Reiz und nimmt mich gefangen. Das ausgefeilte KI-Verhalten der einzelnen Piñata-Rassen, ihre Beute-/Opfer- oder auch Freundschafts-Beziehungen lockt zum Zuschauen.
Und das stets sensible Geflecht aus Anforderungen, die euer Garten erfüllen muss, um bestimmte Piñatas anzulocken, sorgt immer noch für zusätzliche Motivation. Sprich: Die Mischung, die man extrem grob auf "Die Sims treffen auf Pokémon" herunterbrechen kann, zieht nach wie vor und ist ein Garant für schöne gewaltarme Familienunterhaltung.

Nicht so gut, Climax

Dennoch würden wir allen Interessierten bei entsprechender Hardware empfehlen, auf die 360-Version zuzugreifen. Denn so schön Piñata Island samt aller Bewohner auf dem PC anzuschauen ist, gibt es einige kleine Macken, die man nicht ignorieren kann und die im schlimmsten Fall sogar für enormen Frust sorgen.
Eigentlich hätte sich die Pappmaché-Parade die gleiche Wertung wie auf 360 verdient. Doch Abstürze und teils unsaubere Technik machen dies unmöglich...
Dass die Menüs nur unzureichend an den PC angepasst wurden, gehört dabei noch zu den kleineren Übeln. Schlimmer ist da schon die Steuerung per Tastatur und Maus, die so ganz und gar nicht intuitiv erscheint und für eine Aufbausimulation am PC zu deutlich die Konsolenursprünge zeigt. Mit dem 360-Pad am PC hingegen lassen sich alle Funktionen schnell und einfach erreichen. Doch auch darüber könnte ich noch hinwegsehen, da der Charme von VP nahezu gegen alles resistent zu sein scheint.
Mit Ausnahme von Abstürzen! Ungeachtet der Konfiguration und des Betriebssystems haben sich die Papier-Genossen auf diversen Rechnern immer wieder verabschiedet - ohne Warnung und ohne Replizierungsmöglichkeit.

Abhilfe schafft hier hoffentlich ein baldiger Patch. Doch da sind wir eigentlich schon beim nächsten Problem: Viva Piñata erfordert zum Patchen zwingend ein Games for Windows Live-Konto. Natürlich kann man argumentieren, dass auch die so genannte "Silber-Mitgliedschaft", also die kostenlose Version ausreicht. Dennoch ist meines Erachtens Viva Piñata das absolut falsche Produkt, um diesen Service für PC-Nutzer zu forcieren. Auf Piñata Island wollen Familien und dort vorzugsweise die jüngeren Mitglieder unkomplizierte Unterhaltung erleben und sich nicht mit Nutzerkonten etc. herumschlagen.
Wenigstens hat Microsoft davon abgesehen, das Spielerlebnis fest an Games for Windows-Live zu koppeln. Die Erstellung eines lokalen Profiles reicht aus, um sich als Herr und Meister auf Piñata Island zu vergnügen.

  

Kommentare

Bedameister schrieb am
Nessisi hat geschrieben:
TWiesengrund hat geschrieben: [...] Warum kann ich, wenn ich die Pinatas aus ihrem Bau scheuche, sie erst auswählen, wenn sie einen vorbestimmten Punkt erreicht haben, [...]
Wie kann ich sie denn raus scheuchen? Bei mir sitzt nämlich immer mindestens einer meiner beiden Flutterscotch in seiner Behausung :roll:
Lieben Gruß
Nessisi
Mit der Schaufel der Behausung nen kleinen Klapps geben wenn ich mich richtig erinnere
Nessisi schrieb am
TWiesengrund hat geschrieben: [...] Warum kann ich, wenn ich die Pinatas aus ihrem Bau scheuche, sie erst auswählen, wenn sie einen vorbestimmten Punkt erreicht haben, [...]
Wie kann ich sie denn raus scheuchen? Bei mir sitzt nämlich immer mindestens einer meiner beiden Flutterscotch in seiner Behausung :roll:
Lieben Gruß
Nessisi
GamePrince schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
GamePrince hat geschrieben:Meine Schwester wünscht sich zu Weihnachten Sims 3 für ihren Laptop, aber das Spiel ist mir zu teuer für ein Geschenk.
Wäre Viva Pinata da eine passable Alternative?
Wie alt ist den deine Schwester. Aber sonst wäre das denke ich schon ein nettes geschenk. Außer deine Schwester ist recht zickig und will unbedingt Sims 3. aber ist Sims 3 auf PC den überhaupt noch so teuer ?
Nunja, Sims 3 kostet immernoch um die 35-40 ?.
Und zickig ist meine Schwester wenn sie müde ist, oder es um Haare und Nägel geht. :D
Ich bin mir sicher dass das Spiel ihr gefallen würde - schön süß und so.
Nur glaub ich wird sie es liegen lassen, weil es kein Sims ist.
Gibt es andere alternativen?
Bedameister schrieb am
GamePrince hat geschrieben:Meine Schwester wünscht sich zu Weihnachten Sims 3 für ihren Laptop, aber das Spiel ist mir zu teuer für ein Geschenk.
Wäre Viva Pinata da eine passable Alternative?
Wie alt ist den deine Schwester. Aber sonst wäre das denke ich schon ein nettes geschenk. Außer deine Schwester ist recht zickig und will unbedingt Sims 3. aber ist Sims 3 auf PC den überhaupt noch so teuer ?
schrieb am

Facebook

Google+