ArchLord - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: NHN Games
Publisher: Codemasters
Release:
06.10.2006
Spielinfo Bilder Videos
Immer mehr Online-Rollenspiele aus dem asiatischen Raum drängen auf den ach so lukrativ gewordenen Markt in Europa und Nordamerika. Wie schon die Niete RF Online (4P-Wertung: 47%) bringt Codemasters jetzt ArchLord nach Deutschland und wer dachte, schlimmer als RF Online kann es nicht mehr werden, wird eines Schlechteren belehrt…

Was ist ein Ar(x)chLord?

Der Höhepunkt eurer Karriere in der Fantasy-Welt ist der Aufstieg zum namensgebenden ArchLord. Sobald ihr über 60 Level-Ups errungen (Level-Cap ist bei 100) und mehrere Schlachtzüge siegreich beendet habt, erhaltet ihr eine eigene Burg 

Im Gegensatz zu anderen Online-Rollenspielen dauert es Ewigkeiten bis ihr genügend XP für ein Level-Up gesammelt habt und echte Belohnungen für die Arbeit bleiben aus.
sowie einen stilvollen Drachen als Reittier und werdet mit der neuen Rüstung fast doppelt so groß wie vorher.

Zusätzlich dürft ihr das Wetter kontrollieren und die angreifenden Schergen in Massen niederzergen. "Klingt imba", was solch ein ArchLord in seiner drei Wochen dauernden Herrschaftsphase anrichten kann, aber dieser Endgame-Content ist nur den großen Gilden vorbehalten, die dann auch Schlachten oder Belagerungen organisieren können, während so gut wie alle anderen Spieler in die Röhre gucken und davon träumen, einmal ArchLord zu werden. Doch bis dahin ist es ein langer, steiniger, langweiliger, einsamer, unrühmlicher und von Frustmomenten geplagter Weg des ständigen Grindens.

GrindLord

Klassen

Menschen: Ritter, Bogenschützen, Magier
Orks: Berserker, Jäger, Zauberer
Mondelf: Waldläufer, Elementarmagier

Bevor ihr das Abenteuer in Chantra sucht, müsst ihr euch zwischen den drei Rassen "Mensch", "Ork" oder "Mondelf" entscheiden  und eine Klasse auswählen. Danach legt ihr euer Äußeres im dezenten Manga-Stil fest und startet in die als Spielwelt deklarierte Einöde. Dort warten rund 2.000 durchweg anspruchslose Quests, die euch quer durch die Gegend von Punkt A zu Ort B lotsen oder zum Umhauen von Monstern animieren - anfangs dürft ihr gar auf seltsame "Würfel" einschlagen, die sich weder wehren, noch animiert sind. Später laufen euch zum Glück vollständig und schön animierte Fantasy-Gestalten (Insekten, Schlangenwesen, Wildtiere, Skelette, Elementarwesen, etc.) über den Weg, die es zu erledigen gilt. Als ernüchternde Belohnung für die endlosen Kämpfe gibt es Erfahrungspunkte und wenn ihr Glück habt, hinterlassen die Gegner zwischendurch mehr oder weniger sinnvolle Items, die ihr entweder benutzen oder verscherbeln (z.B. im Auktionshaus) könnt.

Habt ihr hordenweise Monstern verprügelt, bekommt ihr nach vergleichsweise langer Zeit ein Level-Up inklusive Skillpunkt spendiert. Letzterer kann gegen einen Gold-Obolus bei den Ausbildern in eine neue Fertigkeit investiert werden - wie Kombo-Angriffe, Buff-Zauber, passive dauerhafte Verbesserungen oder sonstige klassenspezifische Talente. Erlernte Fähigkeiten lassen sich dann in die Aktionsleiste am unteren Bildschirmrand ziehen und entsprechend im Kampf einsetzen - World of WarCraft lässt grüßen. 

Ein kleines Highlight in ArchLord sind die Reittiere (ab Level 35), von denen ihr auch Attacken mit Lanzen, etc. ausführen könnt.
Trotzdem ist die hakelige Bewegungssteuerung mit der Tastatur genau so gewöhnungsbedürftig wie die Tatsache, dass ihr teilweise an Ecken oder am Boden hängen bleibt und nur mit "Springen" vorankommt.

PotionLord

An sich laufen die Kämpfe ohne viel Abwechslung ab, sofern ihr den Gegnertyp einmal kennen gelernt habt. So gibt es die stinklangweiligen wehrlosen Kästen (von denen man rund 800 umhauen muss, um auf Level 5 oder 6 zu kommen), während um die Ecke mehrere Gnoll-Gestalten warten, die vom Schwierigkeitsgrad her als "grün und problemlos angreifbar" eingestuft werden, euch jedoch locker mit ein oder zwei Schlägen aus den Stiefeln hauen - soviel zur fairen Balance. Die ersten Begegnungen mit neuen Feinden sind also pures Trial-and-Error und später verkommen die Fights zum aus asiatischen MMORPGs bekannten Potion-Spamming. Auf gut Deutsch: Die Kämpfe gewinnt ihr weniger durch eure Fähigkeiten, die Ausrüstung oder den Level, sondern durch die Anzahl der Heiltränke, die ihr dabei habt und im Kampf trinkt.

LoneLord

Chantra ist das Gegenteil einer belebten Welt. Während bei World of WarCraft zu bester Spielzeit rund 100-200 Charaktere allein vor dem Auktionshaus in Ironforge stehen, findet ihr im generisch zusammengesemmelten Chantra höchstens alle fünf Minuten einen  anderen Charakter - und dann ist schon viel los. Die ganze Freude, vielleicht sogar einen menschlichen Spieler gefunden zu haben, wird schnell getrübt, schließlich stehen Heiltrank verpulvernde "Spieler gegen Spieler"-Duelle auf der Tagesordnung.

Abo-Gebühren

-12,99 Euro pro Monat
-26,99 Euro pro Gametime Card (60 Spieltage)

Videos zu ArchLord

Video: Episode 1 (Laufzeit: 4:01 Min.)
Video: Episode 2 (Laufzeit: 3:45 Min)
Video: Cinema (Laufzeit: 0:36 min)

Video: Mensch (Laufzeit: 0:42 Min.)
Video: Ork (Laufzeit: 0:44 Min.)
Video: Mondelfe (Laufzeit: 0:41)

Video: Reittiere Menschen (Laufzeit: 0:41 Min.)
Video: Reittiere Orks (Laufzeit: 0:39 Min.)
Video: Reittiere Elfen (Laufzeit: 0:37 Min.)

Video: Khun (Laufzeit: 1:55 Min.)
Video: Silancium (Laufzeit: 2:56 Min.)
Video: Delfaras (Laufzeit: 1:55 Min.)
Video: Shinewood (Laufzeit: 2:56 Min.)

Ab Level 6 könnt ihr an PvP-Aktionen teilnehmen (außerhalb der Städte), bei der die Rassenzugehörigkeit keinerlei Rolle spielt. Jeder tritt also gegen Jeden an, egal ob der Spieler gerade eine Quest löst oder Gegner bekämpft. Zumindest gibt es ein mehrstufiges Bestrafungssystem für High-Level-Leute, die grundlos Low-Level-Spieler umhauen. Das Ganking wird so einigermaßen in Schach gehalten, trotzdem kommt es häufig zu solchen unschönen Szenen. Apropos Tod: Sollte euch ein Monster oder ein Spieler besiegen, werden 3% der in diesem Level gewonnen Erfahrungspunkte als Strafe abgezogen (ihr verliert aber keine Level-Stufe) und ihr startet entweder in der letzten Stadt oder belebt euch alle 30 Minuten mit der "Sphäre der Umkehr" wieder.

  

Kommentare

Milchboy schrieb am
Hi Leute,
Erstmal was zu diesem Testbericht, der ist totaler Schwachsinn!!!
Ich spiele Archlord jetzt seit 3 Jahren und so siehts wirklich aus.
PvP ist ab LVL 20. LvL 30 geht locker an einem Tag. Das Spiel ist inzwischen bei Episode 6 angekommen und diesen Monat soll Episode 7 raus kommen.
Es gibt 4 Rassen mit jeweils 3 verschiedenen Klassen im Stil Nahkämpfer, Fernkämpfer und Magiekämpfer.
Wobei es selten eine Überschneidung gibt.
Es gibt Dungeons, Chaotic Frontier, Battle Ground, Ice- Lightning- Poisenwelt und die normale Chantra Welt.
Es gibt viele Verschiedene Monster die Liebevoll gestaltet sind wobei jede Rasse in ihrem Territorium verschiedene Monster hat und die verschiedenen Territorien sehen alle anders aus.
Die Waffen und Rüstungen sehen sehr gut aus.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten seine Ausrüstung zu verbessern aber trotzdem ist es übersichtlich. Was ich von Shayia, 4Story, Fiesta Online nicht sagen kann wobei das sowieso alles nur der gleiche Mist ist und übertrieben LANGWEILIG ist. Die Optik ist nur anders.
Archlords Grafik ist hammer im Gegensatz zu denn quietsche Enten Farben in WoW. Sie ist Realistisch bei den Menschen, Scion´s und Orc´s.
Bei denn Mondelfen ist sie halt mit Fantasie gestaltet aber trotzdem sehr ansprechend.
Mann braucht zwar Unmengen von Pots was aber nicht schlimm ist.
Die Monster werden immer Stärker aber man selbst auch. Und es macht sehr wohl einen riesen unterschied ob man eine imba Elite Armor oder gar Realm hat oder eine normale Rüstung trägt!!!
Es gibt eine riesige Auswahl von Unique ringen und Halsketten. Man kann sich spezielle Gegenstände kaufen wie Umhänge und Wings die aber echtes Geld kosten oder man für Gold im Game kaufen kann.
Das ewige herumlaufe ist einer der weniger lästigen Sachen.
Man kann sich Reittiere entweder ab lvl 1 oder lvl 35 holen wobei die lvl 1er 250 % Movespeed geben aber jetzt will ich...
Robstah schrieb am
Valkesh hat geschrieben:du weißt schon das der post 3 jahre alt ist oder ? das spielt sicherlich heute niemand mehr

Das alter des Posts ist mir schon bewusst :wink:
Nur leider kenn ich da selbst jemanden der auf dieses Game schwört. Es in den Himmel lobt und aus irgendeinen Grund dafür "Propaganda" macht :D
Das nervt...!
Valkesh schrieb am
du weißt schon das der post 3 jahre alt ist oder ? das spielt sicherlich heute niemand mehr
Robstah schrieb am
Wie kann man so ein schlechtes Game nur so in den Himmel loben? an MR. GTtRDS
GTtRDS schrieb am
*hehe* echt?
Epi 1 war auch schon so gut??
DANN ist Marcels Verriß NOCH schlechter, als befürchtet :P
...
ICH fand zB halt D2 gut ... du wahrschl. auch nicht!! :)
... Wenn doch: Wie genau hast du deinen Level99 Character bekommen??? Na? ... GENAU!! ;)
b4n
PS: ... man liest immer nur "langweiliger AsiaGrinder" ... Leider NIE, was die ach so tollen "anderen Games" anders machen!!
Vllt kannst DU da ja mal etw. Licht ins Dunkel bringen?
Ich weiß nur eins (und ich spiele halt auch nich erst seit gestern) :
Willst du leveln/vorankommen in nem Game ... musst du schon n bissl arbeiten! --- auch wenn die meisten CS_nOOb_Kiddies **uiui jetzt aber gleich schnell weg hier :P ** am liebsten ein großes MMO in 3 Stunden durchspielen wollen ... und ab der ersten Sekunde um Gold betteln etc ...
*nu aber husch*!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+