Empire Earth 3 - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Mad Doc Software
Publisher: Vivendi
Release:
16.11.2007
Spielinfo Bilder Videos
Einfachheit statt Komplexität, Humor statt historische Anleihen, Comiclook statt Realismus, Welteroberung statt Story-Kampagne: Bei Empire Earth III haben die Entwickler nicht mit dem Rotstift gegeizt und fast alles gestrichen, was die Vorgänger auszeichnete. Heraus kommt der bisherige Tiefpunkt der Serie...

Heftige Kur

Wenn ihr an Empire Earth I oder II denkt, was kommt euch in den Sinn? Dutzende von Epochen und Hunderte von Einheiten führten zu komplexen und taktisch anspruchsvollen Schlachten. So war es jedenfalls in der Vergangenheit, denn der dritte Teil von Mad Doc Software schmeißt alle bekannten und beliebten Elemente über Bord und vereinfacht das Spiel auf ein unerträgliches und unfertiges unteres Mittelmaß: Allein die Hardwareanforderungen bei hohen Details sprechen Bände und zwingen meinen Rechner, der selbst UT3 mit maximalen

Comic-Panzer zerlegen sich gegenseitig im kunterbunten und vor kräftigen Farben nur so strotzenden Gefecht.
Einstellungen relativ problemlos schafft, in die Knie. Im Gegensatz zum prächtigen Ego-Shooter sieht man allerdings keinen Grund, warum es ruckelt, da der Comic-Look keinesfalls Effektfeuer entzündet.

Komplexität ist Gift!

Neulich bei Mad Doc Software: Ein Dutzend Epochen? Das sind zu viele! Lasst uns zum Wohl der Übersichtlichkeit über die Hälfte streichen und lieber fünf Zeitalter nehmen und mehr als zehn Völker wollen die Spieler sowieso nicht. Hier bietet sich der Genre-Standard förmlich an und daher beschränken wir uns auf drei Völker, die sich dafür grob unterscheiden. Jetzt müssen wir noch die Einheitentypen reduzieren, weil niemand kann sich ja merken, in welcher Epoche welche Einheit den größten Nutzen bringt; das Spiel muss ja zugänglich für den Massenmarkt sein. Ach ja! Ein weiterer großartiger Einfall: Da WarCraft III total erfolgreich war, verpassen wir allem einen Comic-Look und bauen witzige Sprüche ein. Und überhaupt wollen Strategie-Zocker sowieso keine Kampagne, die können wir weglassen und bauen stattdessen einen Risiko-Modus ein, der im Grunde genommen eine Reihe an Skirmish-Karten darstellt. Diplomatie verschlanken wir auf "Krieg oder Frieden" mit Bündnisoption und fertig ist die Kiste! Na, was meint ihr, großartiges Konzept, oder?
Downloads

Download: Deutsche Demo (1,70 GB)
Download: Patch 1.01 -> 1.10 (365 MB)


Verpuffte Chance

Ob bei Mad Doc Software tatsächlich solch ein Vortrag den Startschuss für die Entwicklung von Empire Earth III gegeben hat, bleibt uns leider verborgen, aber das Endprodukt spiegelt alle eben angeschnittenen Gedanken wider. Jedenfalls sind die Entwickler ihrem Namen treu geblieben und waren so verrückt das ehemals komplexe Empire Earth auf eine Art massenmarkttaugliche

Die See-Schlachten werden mangels unterschiedlicher Schiffstypen schnell öde.
"Lite"-Version zu schrumpfen, die aufgrund mangelnder Optionen in der strategischen Belanglosigkeit verschwindet und zu schnell wiedrholende Muster aufkommen lässt. Warum?

In den klassischen Echtzeit-Strategie-Schlachten gibt es lediglich zwei Ressourcen: Rohmaterialen und Wohlstand. Ersteres findet ihr an festen Positionen und wird von Lagerhaus-Arbeitern eingesammelt, während "Wohlstand" generiert wird, wenn ein Karren vom Marktplatz zum Hauptgebäude juckelt - und ja, aus Rohmaterialen und Wohlstand baut ihr Panzer. Ein Bevölkerungslimit (Häuser) und Forschungspunkte dürfen nicht fehlen. "Gesundgeschrumpft" wurden ebenfalls die Bauoptionen, da es neben Stadtzentrum, Haus, Lagerhaus, Markt, Mauer, Monument nur militärische Einrichtungen (Kaserne, Fabrik, Dock, Flughafen, Türme, etc.) gibt. Alles ist sehr übersichtlich geworden, was gleichermaßen für die zu erforschenden Upgrades und die fünf Epochen gilt. Früher musste man sich überlegen, wann man ein Ressourcen- und Zeit fressendes Upgrade auf die nächste Epoche machen wollte und bei der jetzigen Reduktion auf Altertum, Mittelalter, Kolonialzeit, Moderne und Zukunft geht es darum schnell in die Moderne oder Zukunft aufzusteigen (im Skirmish circa 30 Minuten), möglichst viele Einheiten zu bauen und den Gegner zu überrennen, was dank Schere-Stein-Papier-Prinzip nicht sonderlich schwer ist. Jede Einheit hat gewohnte Schwachstellen und Stärken, die ihr ausnutzen müsst und deswegen sind gemischte Truppenverbände prinzipiell Pflicht; Vor- und Nachteile der Truppen werden beim Bau der Einfachheit halber im Tooltip angezeigt.

   

Kommentare

King Rhobar schrieb am
der bericht trifft voll zu.. habs grad "gekriegt" und hab mich schon gefreut auf ein neues verbessertes ee, was ich zu sehen bekomme ist ein standard Rts in schlechter manier....
nicht kaufenswert
sourcOr schrieb am
suesserkruemelkeks hat geschrieben:Also ich bin überzeugter Empire Earth Zocker, habe mir Empire Earth III gekauft und voller Vorfreude Installiert. Beim Starten des Spiels passierte folgendes : Der PC stürtzt ab FATAL SYSTEM ERROR. Daraufhin habe ich die Grafikeinstellungen des Spiels aufs Minimum reduziert, der PC stürtzt nicht mehr ab, aber das Spiel ruckelt und zuckelt vor sich hin und lässt sich kaum spielen, und das obwohl ich die Mindestanforderungen bei weitem übertreffe mit meinem PC. :evil: Ich bin absolut enttäuscht, nicht empfehlenswert!!!!
Hat dich dein PC wohl vor Schlimmerem bewahren wollen :Häschen:
suesserkruemelkeks schrieb am
Also ich bin überzeugter Empire Earth Zocker, habe mir Empire Earth III gekauft und voller Vorfreude Installiert. Beim Starten des Spiels passierte folgendes : Der PC stürtzt ab FATAL SYSTEM ERROR. Daraufhin habe ich die Grafikeinstellungen des Spiels aufs Minimum reduziert, der PC stürtzt nicht mehr ab, aber das Spiel ruckelt und zuckelt vor sich hin und lässt sich kaum spielen, und das obwohl ich die Mindestanforderungen bei weitem übertreffe mit meinem PC. :evil: Ich bin absolut enttäuscht, nicht empfehlenswert!!!!
Jazzdude schrieb am
muselgrusel hat geschrieben:
NetBattler hat geschrieben:Oh ja, der 1. Teil ist ungeschlagen!! Ich erinnere mich zurück: Lan-Party, Empire Earth, nach 8 Stunden Synchron-Error :mrgreen: :Häschen: :RR:
Damals von Epoche 1 bis zum letzens ein Super Game, die Nachfolger dagegen alle schrott, darüber brauchen wir nich zu debatieren xD ;)
DITO obwohl teil 2 noch einiger maßen ging, hab ihn mir allerdings nicht gekauft...
aber den ersten habe ich auch auf und ab gezoggt*träum* :D
Hey ich war damals auch von dem Spiel befallen xD Aber das scheint aj wirklich traurig zu sein
ps: warum ab 18?
God Of Flame schrieb am
sorry wie kriegt so ein Spiel keine Jugendfreigabe? Ist verdummung der Jugend durch solche spiele ein grund damit es nur Volljährige kaufen dürfen? Reißen die Mutanten dem gegner Körperteile aus und treibens dann mitihne? Wir aus dem Spiel in nach den Credits auf einmal der brutalste Ego shotter der Welt??? Weil für mich sieht es nicht brutaler aus als teil 1+2( Teil 1 super, teil 2 naja-habe gedacht nach 2 machn sie en 3-super und nicht so eine Schei^e.
schrieb am

Facebook

Google+