Gothic - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: Egmont
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Einige Jahre mussten sich die Gothic-Fans gedulden, doch jetzt ist es endlich so weit: Das erste 3D-Rollenspiel aus deutschen Landen, genauer gesagt von Piranha Bytes aus Bochum, tritt in den Ring gegen den direkten Konkurrenten Ultima IX. Aber der Newcomer will dank innovativem Gameplay und einer satten Portion Rollenspiel selbst Baldur`s Gate 2 in Verlegenheit bringen. Ob die Senkrechtstarter aus dem Ruhrgebiet den britannischen Riesen ausknocken und die Schwertküste unsicher machen können, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Test!

Einige Jahre mussten sich die Gothic-Fans gedulden, doch jetzt ist es endlich so weit: Das erste 3D-Rollenspiel aus deutschen Landen, genauer gesagt von Piranha Bytes aus Bochum, tritt in den Ring gegen den direkten Konkurrenten Ultima IX. Aber der Newcomer will dank innovativem Gameplay und einer satten Portion Rollenspiel selbst Baldur`s Gate 2 in Verlegenheit bringen. Ob die Senkrechtstarter aus dem Ruhrgebiet den britannischen Riesen ausknocken und die Schwertküste unsicher machen können, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Test!

Story

Der Schatten des Krieges liegt über dem Königreich Myrtana. Feindliche Heere brandschatzen Dörfer und Orks ziehen plündernd durchs Land. König Rhotbar ruft zu den Fahnen und bietet den Eindringlingen die Stirn, doch mit der Zeit wird der wichtigste Rohstoff knapp: magisches Erz. Um Rohstoff und Bewaffnung zu sichern, wollen zwölf Magier eine riesige Sphäre der Macht über den Minen von Khorinis errichten - doch etwas geht schief: Nicht nur die Minenarbeiter und marodierende Monster, sondern auch die Magier werden von der Barriere eingeschlossen.

Dumm gelaufen: Königliche Richter verurteilen Euch nämlich zu lebenslanger Zwangsarbeit in diesem riesigen Minenareal, wo bereits drei verschiedene Lager - das alte, das neue und das der Sekte - um die Macht kämpfen. Gerade angekommen, werdet Ihr von ein paar kräftigen Faustschlägen samt böser Drohungen begrüßt. Euer Abenteuer beginnt…

Gameplay

In der seit Lara-Zeiten populären 3rd-Person-Perspektive bewegt Ihr Euch durch die weiträumigen und stimmungsvollen 3D-Landschaften. Die Steuerung erfolgt per Tastatur und dürfte dank unterstützter Mausfunktion keine Probleme bereiten. Nur traditionelle Rollenspieler, die ein rundenbasiertes Kampfsystem gewöhnt sind, werden sich an die actionlastigen Kämpfe gewöhnen müssen. Leider ist das Interface zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig: Insbesondere beim Handel mit NSCs (Nicht-Spieler-Charaktere) erweist sich das Menü als umständlich.

Was gleich zu Beginn auffällt, ist das Fehlen der typischen Charaktererschaffung: Euer Recke geht quasi frei von Klassen- und Rassenbeschränkungen ins Spiel - bis auf die Tatsache, dass Ihr männlich seid. Den weiteren Verlauf Eurer Karriere bestimmt Ihr selbst durch Verteilung der bei Levelaufstieg gewonnenen Lernpunkte. Diese dynamische Charakterentwicklung lässt jeden Rollenspieltyp auf seine Kosten kommen: Ihr könnt Euch auf Eure Stärke oder die Geschicklichkeit konzentrieren, die Diebesfähigkeiten wie Schleichen oder Schlösser knacken trainieren, lieber auf Waldläuferart zum Bogen greifen oder einen von drei magischen Pfaden beschreiten.

Kommentare

No Cars Go schrieb am
Ich werd auch nie vergessen, wie mich dieses Spiel in seinen Bann gezogen hat.
Mit Gothic II + Add-On ging es meiner Wahrnehmung nach kongenial weiter.
Seit Herbst 2006 kann ich Piranha Bytes leider nicht mehr ernst nehmen.
E-G schrieb am
tjo, hättest du mal gothic 2 gespielt, da wurde das ganz gut umgangen indem magier ne "hauptwaffe" bekommen haben, nen 2hand kampfstab, die meist recht gut waren wenns mana ausging - was ja eh ständig passiert... eigentlich konnte man nur in gothic3 vernünftig magier spielen weil man mit nem skill das mana automatisch wieder regeneriert.
im sumpflager kann man aber als templer sehr wohl sofort magie lernen, da bin ich fast sicher... entweder bei yberion oder einem der kor´s
padi2 schrieb am
Hab den 2ten Teil nie lange gespielt, wurde mir immer zu schnell langweilig. Die Idee mit der Strafkolonie hinter einer magischen Barriere, die gleichzeitig als Spielweltgrenze dient, ist nicht zu toppen. Das meinte ich mit Gothic-Welt.
Als Magier zu beginnen ist eher unmöglich. Die Spruchrollen waren auch so schon schwer zu bezahlen/finden und dauerhafte Zaubermöglichkeiten gibt's erst spät. Mit Mod müsste man für die starken Gegner noch mehr davon auftreiben. (Anfangs auf Mana skillen, das könnte man hier als verskillen bezeichnen.)
Ich bin von Baldur's Gate stark geprägt worden und will möglichst unterschiedliche Charakterklassen zur auswahl haben. Doch in Gothic sieht man auch als NPCs überwiegend Gardisten, Söldner und Banditen. Der Magier dort ist eher so n Sonderstatus, den man sich recht spät im Spiel erwerben kann. Aber auch dafür, glaube ich, muss man erstmal Söldner/Gardist werden. Im Sumpflager (Guru) war das ohne Mod garnicht möglich, dort konnte man sonst nur Templer werden. Und ausgerechnet diese Gurus trifft man in Gothic doch auch am Anfang überall.
Xris schrieb am
In G1 nie probiert. Zumindest in G2 hatte ich aber absolut keine Probleme als Mage. Der Magier ist spätestens im vierten Kapitel verdammt mächtig durch seine AOE's. Und durch die Suchenden gibts eigl. auch keine Mana probs.
EDIT:
K von Anfang an ist türlich was anderes. Der Magier ist defintiv die anspruchsvollste Klasse. Habe das aber eher als Herrausfoderung gesehen.
padi2 schrieb am
Ich hab mir da sehr viele Kommentare in deren Forum durchgelesen und es fanden einige bloß den Anfang zu schwer. Später soll das Spiel eher leichter werden, hab ich gelesen. Viele finden es sogar zu leicht und Issues wird eine eventuell kommende Version noch schwerer machen. (Ist mir erstmal egal, da ich nicht weiß, wie das später im Spiel jetzt schon wird.) Der Anfang ist jedenfalls verdammt schwer, wenn man keinen Plan hat, wo man sich ne Rüstung holt, nachher fand ich das, wie ich schon sagte, gut ausbalanciert. Glaub nicht, dass man sich da groß verskillen kann.
Sind aber, wie man liest, noch sehr viele Bugs drin. (Mich stört auch etwas, dass der Held nun barbusig beginnt.)
Naja, wenn Issues noch 'n paar Updates mehr macht, dann kann Bethesda einpacken. :D
Daher warte ich noch mit dem weiterspielen bis 1.4 fertig wird, Mod scheint ja noch recht neu zu sein, was ich aber alles an tollen Sachen dort gesehen hab, man man man.
Was ich noch sagen wollte: Gothic ist leider kein Spiel, wo man gut (von anfang an) als Magier spielen kann, wie es in anderen Rollenspielen üblich ist. Das störte mich immer etwas an der GothicWelt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+