Freedom Force - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Taktik-Shooter
Entwickler: Irrational Games
Publisher: Crave
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos


Irrational Games hat sich nach dem spannenden Genre-Mix in System Shock 2 an ein komplett neues Szenario gewagt - eine Comic-Umsetzung. Basierend auf der Silver-Age Comic-Serie der 60er Jahre übernehmt Ihr im Action-Taktik-Mix Freedom Force die Kontrolle einiger Superhelden.

Story

Freedom Force versetzt Euch zurück in das Jahr 1962. Durch einen unglücklichen intergalaktischen Unfall sind mysteriöse violette Kanister in der Erdatmosphäre eingedrungen. Personen, die mit dieser so genannten Energie X in Kontakt gekommen sind, entwickelten spontan übermenschliche Fähigkeiten: Unbescholtene amerikanische Bürger verwandeln sich in patriotische Helden und russische Personen in atomare Fieslinge.

Die Angst der Amerikaner vor einem Atomkrieg und den Kommunisten sind durch die Energie X zur Realität geworden. Denn die Kommunisten stehlen einige nukleare Sprengköpfe und versuchen, unter anderem durch das Einfrieren des Central Parks, in Liberty City für Unruhe unter den Kapitalisten zu sorgen. Doch es gibt ja glücklicherweise noch die guten Superhelden...

Neue Helden braucht das Land

Als ein älterer Bürger einen Kommunisten im Gespräch mit einem Industrie-Spion beobachtet, wird er entdeckt und niedergestreckt. Schwer getroffen sinkt er zu Boden und kann mit letzter Kraft eine mit Energie X gesegnete Statue erreichen. Kurz darauf verwandelt sich Ottonormal-Bürger in den vor Kraft strotzenden Minute Man.

Mit diesem Held beginnt Ihr Euer Abenteuer in Liberty City. Einige Aufträge später kommt der Psycho-Trick-Künstler Mental, der feurige El Diablo sowie der Raketenrucksackträger Bullett hinzu. Insgesamt werden sich im Laufe der Kampagne 14 vordefinierte Helden Eurem Feldzug gegen das Böse anschließen. Jeder Held hat bestimmte, individuelle Fähigkeiten und Charakterattribute.

Spezialfähigkeiten

Das Spielinterface erinnert auf den ersten Blick an Commandos oder Desperados. Ein Klick auf den Gegner und der Held übt die Standardattacke aus. Kurz darauf liegt der Gegner meistens bewusstlos am Boden. Getötet werden kann übrigens kein Gegner, da Freedom Force in einem Comic-Szenario spielt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+