F1 Racing Championship (PC) - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: -
Publisher: Ubisoft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Es darf wieder kräftig ins Pedal getreten werden - das Gaspedal wohlgemerkt! Mit Ubi Softs bald erscheinender Formel 1-Simulation "F1 Racing Championship" habt Ihr wieder die Lizenz zum Rasen. Nach langer Pause melden sich die Franzosen wieder eindrucksvoll im Genre zurück. Schon die Vorgänger Racing Simulation 1 und 2 setzten Maßstäbe bei den F1 Simulationen.

Es darf wieder kräftig ins Pedal getreten werden - das Gaspedal wohlgemerkt! Mit Ubi Softs bald erscheinender Formel 1-Simulation "F1 Racing Championship" habt Ihr wieder die Lizenz zum Rasen. Nach langer Pause melden sich die Franzosen wieder eindrucksvoll im Genre zurück. Schon die Vorgänger Racing Simulation 1 und 2 setzten Maßstäbe bei den F1 Simulationen.

Nun stellen sich Fans natürlich die Frage, ob Ubi Softs neuer Renner das Zeug hat, Grand Prix 3 in die Schranken zu weisen. In einigen Bereichen lässt sich die Frage sogar schon im Vorfeld beantworten, besonders bei der Präsentation. Denn grafisch lässt F1 Racing Championship den Konkurrenten Grand Prix 3 schon mal ganz schön alt aussehen. Die Boliden wirken sehr realistisch und die 3D-Modelle sind sehr schön gestaltet worden.

Das wahre Highlight sind aber die mit extremer Akkuratesse umgesetzten Strecken. Um wirklich alles so originalgetreu wie möglich machen, wurden die Strecken per Satellit vermessen -sogar die Steigungen und Gefälle der Pisten wurden bis ins letzte Detail nachgebildet. Dazu sind die Strecken sehr detailliert gestaltet - es stellt kein Problem dar, die richtigen Brems- und Beschleunigungspunkte zu entdecken.

Ein weiterer, ziemlich heftiger Kritikpunkt an Grand Prix 3 war, dass die Wagen der elf Teams kein unterschiedliches Fahrverhalten aufweisen. Aber Ubi Soft hat weit mehr als nur ein unterschiedliches Verhalten der Boliden geschaffen; jeder Wagen hat schon fast seinen eigenen Stil. So liegt ein McLaren natürlich sehr gut auf der Strecke, während ein Prost sich eher fährt, als würde man in Colin McRae Rally über Schotterpisten brettern.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+