Vorschau: Monopoly Tycoon

10.07.2001, Autor: Mathias Oertel

Aufbau-Strategie für PC




Seite 2 von 4



Um die jeweiligen Ziele zu erreichen, könnt Ihr in verschiedenen Gebieten, die namentlich den Straßen des Brettspieles entsprechen, in Echtzeit verschiedene Geschäfte mit Konsumgütern errichten.

Das Repertoire reicht hierbei von Bäckereien und Kaufhäusern, die nur am Tage geöffnet haben, über Theater und Kinos bis hin zu Nachtclubs und Bars, die in der Nacht die Kasse klingeln lassen. Natürlich dürft Ihr auch Wohnhäuser bauen, um Euer Konto durch Mieteinkünfte aufzufüllen.
Die verschiedenen Geschäfte kann man in verschiedenen Designs und Größen bauen. Die Größe spiegelt dabei auch das maximale Lagervolumen wider, das im Laufe eines Geschäftstages verkauft werden kann.

Doch Vorsicht: Es wird angeraten, sich vorher einen kleinen Überblick über die Bedürfnisse zu machen, denn sonst kann es passieren, dass der sündhaft teure Schmuck in Eurem Juweliergeschäft Lagerstaub ansetzt.
Ihr könnt -müsst aber nicht- auch die Preise in jedem einzelnen Geschäft ändern und damit z.B. einem Konkurrenten, der in der Nähe ein Geschäft gleicher Art errichtet hat, die Kunden klauen. In späteren Stufen habt Ihr zusätzlich noch die Möglichkeit, komplette Blöcke zu ersteigern. Hier hält das Programm die Zeit an und alle Spieler treffen sich im Auktionshaus.

Fatal wird es, wenn ein Gegner z.B. einen Block ersteigern möchte, den Ihr komplett mit Euren Geschäften zugepflastert habt. Denn dann geht die zu entrichtende Grundstücksmiete direkt auf sein Konto. Zusätzlich hat der Spieler noch die Option, sämtliche Geschäfte zu übernehmen. Zwar muss er Euch dafür Geld zahlen, doch auf lange Sicht würden die Einnahmen aus gut gehenden Unternehmen sicherlich mehr erwirtschaften.

Solltet Ihr doch einmal ins Minus geraten - keine Panik: Ihr habt 24 (Spiel-) Stunden Zeit, um Euch wieder in Schwarze Zahlen zu retten. Ansonsten heißt es wirklich: Game Over.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich die Stadt immer weiter und es kommen auch neue Gebäude hinzu, die sich an die gestiegenen Wünsche der Bevölkerung anpassen.

Ihr seht schon: Die Möglichkeiten, die sich im Spiel offenbaren, gehen weit über das übliche Monopoly hinaus.
Jedoch nie so weit, dass man das Gefühl hätte, Monopoly würde nur als Name missbraucht werden.

ArrayArray



 Seite 1 Zum Fazit Seite 3  

Monopoly Tycoon
ab 15,90€ bei