RIFT - Vorschau, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


RIFT (Rollenspiel) von Ubisoft/Trion
RIFT
Rift, ehemals Rift: Planes of Telara oder Heroes of Telara, ist das erste Online-Rollenspiel von Trion Worlds und verschlang gleich über 50 Millionen Dollar Entwicklungskosten. Mit dynamischen Ereignissen und ständigen Angriffen möchte sich Rift von den Kontrahenten absetzen, doch irgendwie will das nicht so richtig funktionieren, denn abgesehen von diesen Events setzt das Spiel auf Bewährtes und Bekanntes...

Risse durchziehen die Welt

Video
Ein Luft-Riss bildet sich...

Ein Dutzend scharfe Spinnenunterkiefer, sechs glänzende Juwelen und ein mysteriöses Tagebuch befinden sich in meinem Inventar, während ich gerade den letzten zu tötenden Kommandanten mit meiner Zweihandaxt bearbeite. Damit wären alle meine Aufgaben abgeschlossen und ich mache mich auf den Rückweg. Doch wo ist der Questgeber hin? Auf der Minikarte sehe ich zwar sein charakteristisches Fragezeichen, aber an dem Ort, wo er stehen sollte, ist weit und breit nichts zu sehen, außer schwarz/violettem Bodenmatsch und daraus sprießenden Tentakeln. Darüber thront ein Unheil verkündender Ebenenriss (Dimensionsriss) und einige streitsüchtige Untote materialisieren sich gerade...

Und da ist auch mein Questgeber: Er befindet sich im Kampf und versucht die Eindringlinge auf eigene Faust zu bekämpfen. Er braucht Hilfe! Also schicke ich meinen Begleiter auf einen der Gegner, werfe einige Feuerspeere, setze meine Axt in Flammen und presche voran. Die vier Gegner werden der Reihe nach abgefertigt, bevor der feindliche Anführer auf der vermoderten Fläche erscheint und verhindern will, dass die Mini-Invasion zurückgeschlagen wird. Trotz erhöhter Lebenspunkte und eines gehörigen Ausmaßes zeichnet sich der Anführer nicht durch allzu große Stärke aus und ich kann ihn problemlos zu Boden schicken. 

Danach ziehen sich die Tentakel wie von Geisterhand zurück, der Riss schließt sich und das schwarze Feld, das vorher die grasgrüne Landschaft überlagerte hatte, gibt die Pflanzen wieder preis. 
Ein Brückenkopf ist mitten in einem NPC-Lager erschienen und sämtliche Questgeber, Händler, Lehrer, etc. sind verschwunden.
Kaum ist die wie aus dem Nichts erschienene Bedrohung verschwunden, läuft der Questgeber, der glücklicherweise überlebt hat, an seinen angestammten Ausgangspunkt zurück und steht nun bereit, um mich für meine vorher erledigten Aufgaben zu entlohnen und mir weitere Quests zu unterbreiten...

Dynamik in der Welt

Die Online-Rollenspielwelt Telara wird fast pausenlos von anderen Ebenen (Dimensionen) angegriffen. Wie soeben beschrieben können fast überall Risse entstehen, die Vertreter aus anderen Ebenen (Tod, Wasser, Luft, Erde, Feuer oder Leben) mit sich bringen und dort Chaos stiften. Diese Risse scheinen keinen festen Erscheinungsort zu haben, können sich also hier und da öffnen und sogar in unmittelbarer Nähe eines Lagers mit Questgebern, Klassenlehrern, Verkäufern, Berufslehrern, etc. auftauchen.

Die namensgebenden Risse (Rifts) können mit den öffentlichen Quests aus Warhammer Online verglichen werden und präsentieren sich meist als mehrstufige Ereignisse: Zunächst lauern einfachere Gegner, dann stoßen stärkere Kontrahenten oder gar Grüppchen hinzu und  am Ende wartet meist ein "kleiner" Endgegner. Jeder Spieler, der sich in einem bestimmten Umfeld um diesen Riss befindet, kann an dem Kampf teilnehmen. Je nach Anzahl der Spieler bzw. der am Kampf teilnehmenden Mitstreiter steigt oder sinkt die Zahl der Feinde und in den Anfangsregionen kann es unter Umständen vorkommen, dass ihr alleine einen Riss bekämpft - auch das funktioniert durchaus gut. 
Um Rift spielen zu können, müsst ihr ein monatliches Abo für 12,99 Euro abschließen; bzw. 10,99 Euro pro Monat bei einem vierteljährlichen Abo (32,97 Euro) und 9,99 Euro bei einem halbjährlichen Abo (59,94 Euro). Spielzeit-Karten (60 Tage für 29,99 Euro) soll es ebenfalls geben.
Ist ein Riss geschlossen worden, erhalten alle Beteiligten spezielle Beute, Erfahrungspunkte und Co. - ohne vorher eine Quest angenommen zu haben. Zugleich findet ihr bei manchen Rissen kleine Unterstützungsmöglichkeiten wie Verstärkungszauber durch einen anklickbaren Kristall (alle 30 Sekunden Heilung, etc.) oder benutzbare Grabsteine, die computergesteuerte Mitstreiter auferstehen lassen.

   

Kommentare

Crank LuCKer schrieb am
Ihr testet diesmal aber ausführlich^^
Solgansam wirds aber Zeit für den Test,die meisten Seiten haben schon vor Wochen ihren Review :(
4P|Marcel schrieb am
Ja, es kommt noch ein Test :) Genauer Termin ist aber noch unklar.
MaxDetroit schrieb am
Kommt denn überhaupt noch ein Test :?:
Es könnte sich ja wenigstens mal ein Redakteur dazu äußern ob da überhaupt dran gearbeitet wird ...
MarcAurel81 schrieb am
ein Test zu einem MMO... und das am besten in den ersten Wochen... also wenn bald einer kommt, dann wüsste ich schon wie sehr ich dem vertrauen würde.
schon mal daran gedacht was die (ich sag mal) MMOs-von-gestern ausmacht? (da zähl ich Rift dazu): unter anderem Endkontent, weil die Quests meist kaum spannend genug sind um während dem Leveln Spaß zu haben... deswegen gibts ja diese "möglichst schnell Max-Level-werden-Hatz".
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+