MechWarrior Online - Vorschau, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


MechWarrior Online (Simulation) von Infinite Game Publishing
MechWarrior Online

Das Battletech-Universum hat in der Spielehistorie Tradition: Insbesondere die MechWarrior-Serie konnte mit dem zweiten und vor allem dritten Teil Simulationsfans begeistern, weil das Flair der Tabletops-Vorlage fast perfekt einfangen wurde. Nach dem actionlastigen vierten Teil wurde die Serie leider stillgelegt. MechWarrior Online will als Free-to-play-Spiel überzeugen. Mit Erfolg?



Stahlkolosse unter sich


Video
MechWarrior Online setzt auf ein Echtzeit- Spielmodell: Beginnend im Jahr 3049 entspricht ein realer Tag einem Tag im Battletech-Universum 
MechWarrior Online setzt auf die Auseinandersetzung zwischen den bis zu fünf Stockwerken hoch aufragenden und tonnenschweren Kampfläufern, so genannten BattleMechs, die die Schlachtfelder der inneren Sphäre bevölkern.

Ein Verlassen der Kampfmaschinen, etwa um sich zu Fuß durchzuschlagen oder das Fahrzeug zu wechseln ist serientypisch nicht möglich. Insgesamt vier „Lanzen“ (eine Organisationseinheit mit vier Mechs), aufgeteilt auf zwei Teams treten momentan online gegeneinander an. Kontrolliert werden die Stahlkolosse ausschließlich aus den detailliert gestalteten Cockpits, die sich je nach Typ unterscheiden und vom Spieler individuell mit Dekor ausstatten lassen.

 

Zurück zur Simulation


Die ausschließliche Cockpitansicht lässt es schon erahnen: MechWarrior Online setzt auf

Laser produzieren mit Abstand am meisten Abwärme - viele Wärmetauscher und dosierter Waffeneinsatz sind geboten.
Laser produzieren mit Abstand am meisten Abwärme - viele Wärmetauscher und dosierter Waffeneinsatz sind geboten.
den Simulationsaspekt der Serie. Die Gefechte fallen deutlich taktischer aus als im Vorgänger MechWarrior 4 – Geschwindigkeit, Gewicht, Größe und Art der Bewaffnung spielen eine wichtige Rolle auf dem Schlachtfeld. Jeder Koloss hat seine eigenen Vor- und Nachteile.

Auch das Wärmemanagement muss, insbesondere im Zusammenhang mit der Umgebung, berücksichtig werden. So ist ein überschwerer Atlas zwar in Waffen- und Panzerungstonnage jedem anderen überlegen, kann aber von kleineren Mechs leicht ausmanövriert werden. Koordiniertes Vorgehen der Lanzen ist hier essenziell. Insbesondere der Commander-Modus, bei dem ein Spieler im Kampf aktiv das Kommando über seine Lanze oder Kompanie übernehmen und seinen Kameraden aus dem Cockpit Ziele zuweisen kann, erleichtert dies und sorgt für strategischen Tiefgang.

 

Kommentare

gracjanski schrieb am
Nuracus hat geschrieben:
Bubbleberry hat geschrieben:Wie sieht es aktuell mit dem Lag aus?
In Europa war der Lag das letzte mal als ich gespielt habe zu groß um gescheid zu feuern (gefühlte 1/4 Sekunde Lag).
Was ................. nein, ehrlich? Ne VIERTEL Sekunde?
Wie konnten wir damals, Anfang der 2000er, nur bloß mit nem Ping von 1,5 zocken und auch noch Spaß haben?
wenn du keine ahnung hast, dann halt einfach die fresse statt solche sarkastischen kommentare loszuhauen. 1/4 sek. lag ist schon beachtlich. Das sagt schon der gesunde Menschenverstand. Weisst du, wieviel überheutp ne sekunde ist und wieviel 1/4? und wie sich das anfühlt in einem Shooter?
1/4 sek = Ping 250 so nebenbei => 1s = 1000 Ping => Ping wird in ms... nee ich schreibe das aus, nicht dass du an microsoft denkst. ms sind hier millisekunden
Nuracus schrieb am
Sabrehawk hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:
Armin hat geschrieben:Ping 1,5? Was soll das heissen, 1,5 Sekunden? Also Ping 1500?? Damit haett ich aber keinen Spass.
Damals, als die ganz tollen Jungs ein Kabelmodem und nen Ping von unter 0,4 hatten.
Soso ...bei dir sind zehntelsekunden also millisekunden in deiner Welt möcht ich nicht leben ^^ da
wäre ich ja in 10 tagen methusalem :D
Jaja, das kommt davon, wenn man seit wasweißichwieviel Jahren nicht mehr ordentlich im Internet zockt.
Ich glaub, nach Unreal Tournament bzw. Tac Ops hab ich nie mehr ernsthaft aufn Ping gekuckt :P
Was stand denn da ... 120 z.B.? 1,2?
Ich weiß auch nich mehr.
Was is denn als Ping nochma ne Sekunde? 100? 1.000? Ping = ms, also 1.000 = ne Sekunde?
Ach is doch alles gelogen! :D
Sapphira schrieb am
Das Game ist genial, kann jedem empfehlen es mal auszuprobieren. Am Anfang muss man sich sicher mit der Steuerung erst zurechtfinden, aber dann ist man schnell drin.
Leider trüben (noch) Bugs und Balancingprobleme den Spielspaß, aber ist halt Beta (und kostenlos)
Sabrehawk schrieb am
Nuracus hat geschrieben:
Armin hat geschrieben:Ping 1,5? Was soll das heissen, 1,5 Sekunden? Also Ping 1500?? Damit haett ich aber keinen Spass.
Damals, als die ganz tollen Jungs ein Kabelmodem und nen Ping von unter 0,4 hatten.
Soso ...bei dir sind zehntelsekunden also millisekunden in deiner Welt möcht ich nicht leben ^^ da
wäre ich ja in 10 tagen methusalem :D
schrieb am

Facebook

Google+