TrackMania 2 - Vorschau, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Nadeo
Publisher: Ubisoft
Release:
15.09.2011
Spielinfo Bilder Videos

Trackmania 2? Hat da jemand vergessen nachzuzählen? Es gab doch mindestens schon... Sunrise, Forever, United, Wii, DS... drei Dutzend Trackmanias! Vielleicht ein paar weniger, aber auf jeden Fall schon mehr als eines. Ach, Moment - das ist ja gar nicht 2, das ist ja ². Ahaaaa, wir bewegen uns im Bereich der Potenzierung.



Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Video
Gigantische Sprünge, irre Geschwindigkeit, waghalsige Stunts - so kennen wir Trackmania!
Ich erinnere mich noch gut an Trackmania: Knapp sieben Jahre ist es her, dass wir uns die Kirchheimer Nächte um die Ohren schlugen, kreischten wie DSDS-Fans und uns Verwünschungen an den Kopf warfen, für die sich eine Legion Iren schämen würde. Kirchheim ist lange her, zwischenzeitlich wurde Trackmania schneller, schöner, wilder - aber das grundlegende Konzept »Design it, build it, drive it!« blieb unverändert.

Das gilt auch für Trackmania² (TM2), das laut der Aussage von Designer Florent Castelnerac nicht einfach ein Sequel, sondern »The next dream« ist - der  neue Traum. Dieser Traum hat eine ganz solide Basis, denn nicht Forza, nicht Gran Turismo, sondern Trackmania und seine Nachfolger bilden den populärsten Online-Racer: Jeden Tag toben sich mehr als 100.000 Renn-Enthusiasten auf gut 3.000 Servern aus. Und mit dem seit knapp fünf Jahren in Entwicklung befindlichen TM 2 dürften es noch einige mehr werden, denn so wie man Mäuse mit Käse und Motten mit Licht lockt, so kriegt man Spieler mit geiler Grafik zuverlässig an die Angel.

Und geil sieht es aus, Trackmania², keine Frage. Klar, in Sachen Streckenverliebtheit wird lange kein Weg an Gran Turismo 5 vorbeiführen. Forza 3 hat Wagenmodelle zum Niederknien. TM2 hat coole Landschaftsbilder (Radiositäts-Beleuchtung macht’s möglich), edle Wagen mit glänzenden Echtzeit-Reflexionen der Umgebung - und eine Geschwindigkeit, bei der selbst Sebastian Vettel schwindlig werden dürfte. Sowie neuerdings auch ein ansehnliches Schadensmodell, das zwar rein optisch und damit irgendwie nutzlos, aber dennoch hübsch anzusehen ist.

Ein Planet voller Möglichkeiten

Da fliegen die Kisten: Auch in Trackmania² geht es in erster Linie um rasende Geschwindigkeit und coole Stunts.
Auch in Trackmania² geht es in erster Linie um Mehrspielerspaß bei Höchstgeschwindigkeit - dieses Mal in sehr ansehnlicher Kulisse.

Trackmania bestand immer nur zur einen Hälfte aus Rennen - die andere war der von jeher mächtige Baukasten, mit dem man im sprichwörtlichen Handumdrehen brandneue Strecken basteln durfte. Dieser ist im neuen Traum natürlich ebenfalls vorhanden und umfangreicher denn je: fast drei Mal so viele Bauelemente warten! Die Bedienung des WYSIWYG-Editors orientiert sich dabei wie gewohnt an simplen Malprogrammen: Man wählt aus den vielen Teilen eines aus, platziert es in freier Höhe und Ausrichtung auf dem Spielfeld, verbindet es mit anderen Elementen, garniert das Ganze mit Bäumen, Bergen oder Stadtlandschaften - und probiert das künftige Meisterwerk gleich mal aus, macht wilde Sprünge, rast über steile Wände und zerkratzt in halsbrecherischen Drifts den Lack.

Anders als früher, wo man sich auf Knopfdruck direkt zur Startlinie beamen durfte, muss jetzt aufgrund des neuen Grafiksystems erstmal eine Lichtberechnung durchgeführt werden, die je nach gewählter Qualitätsstufe zwischen drei und zehn Sekunden dauert - man kann jede Strecke zu jeder Tages- und Nachtzeit fahren. Es dürfen auch umfangreiche Skripte programmiert werden, wodurch man die Beschränkungen einer einfachen Rennstrecke verlassen kann. Florent Castelnerac präsentierte das anhand einer User-Mod namens »Atlantis«, in der man mit seinem Wagen herumfahren und Fotos von einer Insel machen musste, Echtzeit-Cutscenes und Sprachausgabe inklusive. Natürlich erfordert das weitaus mehr Aufwand als einfach nur eine verklickte Viertelstunde im Editor, bietet aber auch weitaus mehr Möglichkeiten.

Kommentare

rocc schrieb am
Um die Diskussion mal mit ein paar neuen Informationen zu füttern poste ich mal, was es auf der E3 und von DreamHackSummer zu sehen gab. Hierzu eine Playlist mit allen veröffentlichten Videos.
Click
Auf der DHS gab es ja das erste TM2 Turnier, ist nett anzusehn, auch wenn die Maps sehr simpel gehalten wurden-.-
tobi19823 schrieb am
Das mit der fehlenden Konsolenunterstützung sehe ich eher positiv. Dann würde man deutlich schlechtere Grafik, einen vereinfachten Editor und noch mehr kostenpflichtige DLCs kriegen.
Ich will nicht Konsolenspieler angreifen! Ich möchte einfach nur darlegen, wie Spiele leider oftmals "verkonsolisiert" werden.
Ich würde gerne Multiplattformtitel als Ausnahme haben. Es ist meiner Meinung nach sinnvoller wenn für jede Plattform Titel zurechtgeschnitten werden. Obwohl Konsolen auch nur Computer mit 5 Jahre alter Hardware sind. Die PS3 kann man aber noch immer gut für Dinge, die nichts mit Spielen zu tun haben nutzen. Z.B. kann man die Prozessoren von mehreren zusammengeschlossenen Konsolen verbinden und damit sehr komplexe Berechnungen durchführen (das wurde schon durchgeführt).
Was mich aber stört ist, dass man für letztendlich weniger Geld als man für Konsolen ausgibt einen deutlich besseren PC zusammenbauen kann (vergesst nicht, dass man sowieso meistens einen PC zum im Netz surfen und Arbeiten braucht) aber trotzdem Konsolen eine deutlich schwächere Hardware haben und von deutlich mehr Personen verwendet werden. Somit werden Spiele meistens auf diese ausgelegt (ja ja die Investoren wollen das halt).
Letztendlich könnte es auch ein mehr oder weniger "friedliches" Beisammensein geben, indem PC Spiele steuerungs und Interfacetechnisch auf PCs ausgelegt werden und die Konsolenversionen dann halt ein eigenes Steuerungssystem kriegen (bei the Witcher 2 gibt es eine auf Controller zugeschnittene Steuerung) Ausserdem ist es durchaus sinnvoll ein Spiel zuerst auf dem PC zu optimieren, da dann die optimierte Fassung auf Konsolen herunterskaliert und dort noch mal optimiert werden kann. Somit gibt es bessere Grafik für jeden. Allerdings wird auch bei diesem Prinzip von Anfang an fast immer der Fokus auf Konsolen gelegt.
Aber ein anderes grosses Problem würde auch so nicht gelösst werden: Für Konsolen werden Spiele oft...
FfFMalzbier schrieb am
Wird Vorbestellt das Steht außer frage.
Trackmania war schon immer das Geld wert.
Hausser_ schrieb am
und wenn ich bei Shootermania mit nem Raketenwerfer (warum gibts eigentlich kaum noch Shooter mit ebendiesem ?) auf nen Kollegen schiesse und nicht treffe, erwisch ich dann nen Trackmania-Zocker auf der Rennstrecke im Hintergrund ? :D
nitrouz92 schrieb am
Sieht spaßig aus. Wird bestimmt ein super Arcade Racer.
schrieb am

Facebook

Google+