Panzer Corps
Runden-Strategie
Entwickler: Lordz Games Studio
Release:
20.11.2011
Spielinfo Bilder Videos
Panzer Corps will die glorreiche SSI-Vergangenheit wieder aufleben lassen. "Endlich!", will man ausrufen, denn man hat schon sehnsüchtig darauf gewartet, dass es endlich ein Entwickler wagen würde. Wir konnten die Beta des rundenbasierten Strategiespiels ausprobieren, das Mitte Mai erscheinen soll. Wird das ein anspruchsvolles Comeback?

Vormarsch in die Vergangenheit

Die Beta von Panzer Corps wirkt auf mich wie eine doppelte Zeitmaschine:
Panzer General war 1994 ein schonungsloser Zeitfresser für Freunde rundenbasierter Taktik. Wird man bei Panzer Corps auch Nächte durchspielen?
Zum einen führt sie mich in die Zeit des Zweiten Weltkriegs, die sich fast ebenso akkurat anlässt wie bei Panzer General. Und zum anderen katapultiert sie mich ins Jahr 1994, als der Urahn aller militärgeschichtlichen Spiele bei SSI erschien. Ich war grade Student, spielte noch am 368er und hatte ein seltsames, aber viel gelobtes Panzer General erworben. Dieses sollte mich glatt ein Jahr meines Lebens kosten, denn ich spielte es Tag und Nacht. So ließ ich mein Studium schleifen, bis ich alle Schlachten auch auf schwerem Level gewonnen und auch das virtuelle London, Moskau und Washington besetzt hatte.

Gerade diese Was-wäre-wenn-Szenarien waren das Salz in der Landsersuppe, denn sie öffneten neue Sichtweisen, zumal man auch die Wehrmacht spielen konnte. Wie vorgehen, wenn man einen Feldzug siegreich beendet hat? England darf nur besetzen, wer in Frankreich schnell genug ist? Für die Eroberung von Moskau gibt es mehrere Zeitpunkte, die immer ungünstiger werden? Wie geht es nach einer Niederlage an der Ostfront weiter? Viele dieser Wegscheiden wird es auch bei Panzer Corps geben, denn die Schlachten gleichen jenen des Klassikers teils bis aufs i-Tüpfelchen. Die Macher scheinen Brüder im Geiste von SSI zu sein oder einfach ein gutes Gespür zu haben. Es ist fast schon unheimlich, wie sie sich gleichen, ohne der Gefahr eines müden Abklatsches zu erliegen.

Behutsame Neuerungen

Denn obwohl vieles in Sachen Szenario, Bewaffnung
Das Norwegen-Szenario erinnert  an gute alte SSI-Zeiten, auch wenn die Karte ein wenig größer ist.
und Präsentation beim Alten bleibt, kommen neue Ansätze hinzu. So klingen die Kartennamen wie Operation Barbarossa, Norwegen oder Griechenland zwar vertraut, sie werden aber auch etwas größer als beim Original sein, was noch mehr Raum für taktische Manöver offeriert. Wie man das von Weltkriegsspielen kennt, wird man mehrere zeitliche Startpunkte zur Wahl haben, von denen einer 1939 bzw. 1941 wie in der Beta sein wird. Daneben wird es 26 Einzelszenarien wie Operation Seelöwe geben, zu denen auch alle Schlachten der Kampagne und sogar des Tutorials zählen. Anders als bei Panzer General 1 wird man auch die Alliierten spielen können.

Wie man das kennt, beginnt man mit einer festen Truppe, die man nach einem Sieg immer wieder mit nimmt, was auch ein Markenzeichen von Panzer General war. Diese Kerntruppe kämpft mit steigender Spieldauer immer besser, da sie immer erfahrener wird. Zudem wird man sie zwischen den Schlachten mit besseren Waffen versorgen können, die im Laufe des Krieges erscheinen. So wird aus einem wenig starken Panzer 1 vom Polenfeldzug schnell ein stärkerer Panzer 3 oder IV; und wenn er so lange durchhält schließlich 1943 ein schlagkräftiger Panther. Für jede Schlacht wird es auch ein Einheitenlimit geben, da das zur Herausforderung gehört. Man muss aus bescheidenem Nachschub das Beste machen, auch weil Munition und Benzin limitiert sind.

Taktik entscheidet

In Sachen Taktik wird es ebenfalls allerhand zur beachten geben:
Wer hat 1940 im Blitzkrieg die Nase vorn: Deutsche oder Franzosen? Gelingt hier die Überraschung oder bleibt der Vormarsch stecken?
 So spielt das Gelände eine gewichtige Rolle, denn im Wald fühlt sich die Infanterie besonders wohl, während Panzer zwischen den Bäumen eher Nachteile haben. Man sollte auch keine eingegrabenen Truppen attackieren, was einem durch ungefähre Verluste angezeigt wird. Stattdessen sollte man sie mittels Artillerie oder Fliegern "ausgraben", bis man sie ohne Gefahr angreifen kann. Die Geschütze geben Infanterie in ihrer Nähe keinen Feuerschutz mehr, wie das noch in Panzer General der Fall war. Dennoch können Haubitzen nun besser gegen Panzer zur Wehr setzten, da ihr "Hard Attack" verbessert wurde. Überhaupt wird es keine Übereinheit geben, die alles platt macht, was ihr vor die Flinte kommt.

Für die Nationen gilt, dass sie ebenfalls aufgewertet wurden. So sind die Franzosen 1940 nun wirklich so gefährlich wie sie es waren, was auch in ständigen Angriffen der KI Ausdruck findet. Ihre schweren Panzer sind keinesfalls leicht zu knacken, da sie eigentlich nur wirksam von den Stukas bekämpft werden können. Da man in den Einzelschlachten auch mal die anderen nehmen kann, soll das auch für Ausgeglichenheit sorgen. Auch die feindlichen Luftstreitkräfte sind anfangs gefährlicher als noch bei Panzer General. Zwar haben die alliierten Jäger kaum Chancen gegen die Bf 109, aber ihre taktischen Bomber sind nun für die leichten deutschen Panzer eher eine Gefahr. Da heißt es schnell die Jagdflieger ausschalten, damit man sich den Bombern widmen kann.

Schlichter Glanz

Auch die 2D-Grafik könnte gut aus dem Jahr 1994 stammen
Obwohl es keiner glauben dürfte, sind die Einheitenmodelle neu. Nur dass man das kaum sieht, weil sie so klein sind. 
. Es sieht vieles so aus, als wäre es eins zu eins kopiert. Wer jedoch näher hinschaut, entdeckt immerhin neue Fahrzeugmodelle, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht. Zum einen ist manche Einheit wie der Mörser Karl neu designt worden und zum anderen wirken die Modelle etwas authentischer. Die wirklich spannenden Fahrzeuge wie Tiger, Panther oder Josef Stalin-Panzer waren noch nicht zu sehen, da die Beta 1941 leider endet.

Leider gibt es bislang fast nur Platzhalter statt schon fertige Texte. So steht etwa statt Paris nur schlicht City dort, was sich noch ändern dürfte, denn schließlich will man wissen, was für ne Stadt man gerade eingenommen hat. Zudem soll es Dossiers und eine Enzyklopädie des Zweiten Weltkriegs geben. Auch eine Schaltfläche für den Multiplayer ist im Menü, der aber noch fehlt. Es ist auch bislang nicht durchgedrungen, wie er aussehen soll, so dass man sich bis zum Release oder der nächsten Vorschau gedulden muss.
                  
 

AUSBLICK



Insbesondere Fans, die sich schon immer eine stilechte Neuauflage von Panzer General gewünscht haben, dürfen sich auf Panzer Corps freuen. Die Hardcore-Strategen der Lordz Game Studios schaffen es scheinbar mühelos, den anspruchsvollen Geist der Serie wieder aufleben zu lassen. Man spielt wie anno dazumal die Wehrmacht, setzt historische Waffen ein, es ist taktisch fordernd und man kann seine Kerntruppe nach jedem Sieg mitnehmen. Außerdem wird man auch wieder politisch inkorrekt den Lauf des Krieges ändern können, da es auch fiktive Schlachten wie etwa die Einnahme Englands gibt. Allerdings bleibt ein gewisser Restzweifel, ob es nur eine gut gemachte Neuauflage bleibt oder ob auch ausreichend Neues hinzukommt. Genügen ein paar neue Einheitenmodelle und größere Karten, um einen auch auf Dauer bei der Stange zu halten? Das hängt auch davon ab, wie der Multiplayer designt wird, der in der Beta noch nicht spielbar war. Wir freuen uns natürlich drauf!

Ersteindruck: gut

Kommentare

  • 4P|Bodo schrieb:
    Poeser Pursche schrieb:
    hat es schon jemand? Ersteindrücke? ist das komplett auf Englisch?
    Ich teste es grad intensiv und kann kaum die Finger davon lassen. Es entspricht daher durchaus den Erwartungen. Ist aber bislang nur auf
     [...]
    4P|Bodo schrieb:
    Poeser Pursche schrieb:
    hat es schon jemand? Ersteindrücke? ist das komplett auf Englisch?
    Ich teste es grad intensiv und kann kaum die Finger davon lassen. Es entspricht daher durchaus den Erwartungen. Ist aber bislang nur auf Englisch, da es bei Slitherine erscheint. Test kommt nächte Woche.
    Danke für die Info, da bin ich mal gespannt auf den Test. Und ne Übersetzung sollte es ja bald geben, schätze ich mal. Gibt doch immer noch ne aktive Mod-Szene für so Spiele.
  • Poeser Pursche schrieb:
    hat es schon jemand? Ersteindrücke? ist das komplett auf Englisch?
    Ich teste es grad intensiv und kann kaum die Finger davon lassen. Es entspricht daher durchaus den Erwartungen. Ist aber bislang nur auf Englisch, da es bei Slitherine  [...]
    Poeser Pursche schrieb:
    hat es schon jemand? Ersteindrücke? ist das komplett auf Englisch?
    Ich teste es grad intensiv und kann kaum die Finger davon lassen. Es entspricht daher durchaus den Erwartungen. Ist aber bislang nur auf Englisch, da es bei Slitherine erscheint. Test kommt nächte Woche.
  • hat es schon jemand? Ersteindrücke? ist das komplett auf Englisch?

Facebook

Google+