Vorschau: Arma 3

19.08.2012, Autor: Marcel Kleffmann

Kriegssimulation für PC






Video: Arma 3, Laws of War DLC



An dem völlig überfüllten und überlaufenen Stand von Bohemia Interactive konnte ich kurz einen Blick auf ArmA 3 werfen. Zunächst wurde die E3-Präsentation im Eiltempo wiederholt und noch einmal auf den neuen Unterwasser-Modus, die verbesserten Lichteffekte in Nachtmissionen und die Fahrzeuge im Detail eingegangen. Dabei kann sich die Grafik der Militärsimulation wirklich sehen lassen, vor allem aus der Luft sieht das Spiel unheimlich realitätsnah aus. Im gleichen Atemzug sagte ein Mitglied des Entwicklungsteams, dass sie viel Wert auf das Design und die Simulation der Welt legen würden, denn viele Spieler würden überhaupt nicht der Kampagne oder den Missionen folgen, sondern bloß die Welt erkunden und diese als Sandbox nutzen wollen.
Die aus zwei Inseln bestehende Welt sieht wirklich beeindruckend aus.
Die aus zwei Inseln bestehende Welt sieht wirklich beeindruckend aus.

Gleichermaßen hat die äußerst erfolgreiche ArmA 2-Modifikation DayZ einen Einfluss auf die Entwicklung von ArmA 3 gehabt - denn der Erfolg war auch für sie völlig überraschend und führte zu einem regelrechten Andrang am kleinen Messestand. Laut den Mitarbeitern von Bohemia soll die Militärsimulation diesmal deutlich zugänglicher und verständlicher werden, ohne dabei an Komplexität und Realismus einzubüßen. Insbesondere die Benutzeroberfläche soll stark verbessert. Als Beispiel wurde mir das neue Ingame-Feldhandbuch gezeigt, das automatisch angezeigt wurde, als mein Soldat in ein Flugzeug stieg. In diesem Handbuch war übersichtlich zu sehen, welche Tasten für die Flugzeugsteuerung wichtig sind und welche weiteren Dinge beachtet werden sollten. In diesem Sinne soll das gesamte Benutzerinterface diesmal durchdachter und leichter zu erlernen sein - ebenso die Kommando-Perspektive.

Zudem soll einer der größten Kritikpunkte an der ArmA-Reihe verringert werden. Bohemia Interactive ist sich bewusst, dass die ArmA-Spiele schon immer mit Bugs, Abstürzen, KI-Macken und Fehlern zu kämpfen hatten, aber mit dem dritten Teil soll alles besser gemacht werden. Man darf also gespannt sein!

gc-Eindruck:
ArrayArray

gut



  Fazit 

Arma 3
ab 44,95€ bei