Red Faction 2 - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


PS2-Proletarier dürfen sich schon seit einem halben Jahr mit dem zweiten Abenteuer um die rote Fraktion beschäftigen, PC-Genossen dürfen erst ab dem Juni mit der Waffe für Volk und Vaterland antreten. Ob sich die Wartezeit lohnt, und was Ihr für den angepeilten Verkaufspreis von 20 Euro erwarten dürft, erfahrt Ihr in unserer ausführlichen Preview.

Brüder zur Sonne, zur Freiheit

Wer in Red Faction 2 logischerweise die Fortführung der doch recht offen gelassenen Mars-Story erhofft, wird gleich zu Beginn des Spiels eine herbe Enttäuschung erleben - bis auf den gemeinsamen Namen und der Red Faction selbst hat das Spiel mit dem Vorgänger nichts gemein. Vielmehr übernehmt Ihr hier den Part von »Alias«, einem jungen, nano-optimierten Soldaten. Diese Art von Soldaten sollten die Über-Armee des größenwahnsinnige Diktators Sopot werden. Doch er entschloss sich nach dem Ende des Projekts, dass diese Männer und Frauen weniger nützlich als gefährlich seien - und so steht Ihr auf einmal selbst auf der Abschussliste.

Ihr verbündet Euch mit der Red Faction, dem anderen Dorn in Sopots Auge, um der Bedrohung durch ihn ein für allemal Herr zu werden. Dazu dürft Ihr, wie in Teil 1, einen großen Teil der Umgebung in Schutt und Asche legen - der Geo-Mod-Engine sei Dank. Diese findet nun mehr Verwendung als noch im Vorgänger, wenn auch hauptsächlich, um Extras hinter dicken Betonmauern zu verstecken.

__NEWCOL__Ab ins U-Boot!

Wie schon bei Red Faction seid Ihr die meiste Zeit zu Fuß unterwegs, besteigt aber gelegentlich auch Fahr-, Tauch- und Flugzeuge - mal als Pilot, mal als Bordschütze. Besonders hervorzuheben ist hier ein Mech-ähnlicher Kampfanzug, in den Ihr nach Belieben ein- und aussteigen dürft, und der sich durch gewaltige Feuerkraft auszeichnet. Doch auch wenn Ihr auf Eure Beine angewiesen seid, habt Ihr im Laufe des Spiels ein beachtliches Waffenarsenal vorzuweisen: Pistolen, Uzis, verschiedenste Gewehre und MGs, Raketenwerfer oder eine Railgun - die meisten Knarren kennt man schon aus dem Vorgänger. Der Großteil der Wummen verfügt über einen sekundären Feuermodus, außerdem können kleine Waffe in beide Hände genommen und separat abgefeuert werden. Das ist praktisch, und sieht vor allem cool aus.

Praktisch ist auch, dass aufgesammelte Heilpäckchen nicht sofort benutzt, sondern gesammelt werden - bis zu drei dürft Ihr mit Euch herumtragen. Die deutsche Version von Red Faction 2 ist übrigens von Blut und herumliegenden Leichen befreit - getötete Gegner lösen sich nach kurzer Zeit auf.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+