Gothic 3 - Vorschau, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: JoWooD, Deep Silver
Release:
30.06.2009
Spielinfo Bilder Videos
Edle Elfen, stämmige Zwerge und strahlende Paladine. Wer klassische Fantasy mag, wird mit all den Baldurniewintertal-Märchen aus der Welt von Dungeons & Dragons oder der Dauerkarte für die Online-Tribüne des FC World of WarCraft glücklich. Aber wer mittelalterliche Fantasy liebt, die sich etwas derber, markanter und einzigartiger gibt, konnte bisher nur auf eine Karte setzen: Gothic. Am 13. Oktober öffnet Myrtana seine Pforten.

Alte Liebe rostet nicht?

Ich liebe Rollenspiele. Ganz besonders die derben Vertreter, die Tacheles in Dialogen reden und mit markanten Typen zur
Grimmige Begrüßung: Die Orks haben den Kontinent Myrtana erobert und die Menschen versklavt.
Sache kommen. Was Schimanski für den Tatort war, ist Gothic bisher für das Rollenspielgenre - direkt, ungeschminkt, mitten rein ins Leben. Kein langes Geschwafel, im Zweifelsfall sprechen der Fluch, das Schimpfwort oder die Axt. Und schon nach wenigen Schritten in der Welt des dritten Teils weht wieder der raue Wind der Straße, wenn von der "armen Sau" die Rede ist oder über "kein Gold, keine Frauen, kein Schnaps" philosophiert wird. Die Stimmen sind kernig, die Sprecher passen und sind sogar aus dem Vorgänger bekannt - allerdings wird nicht jeder NPC individuell vertont.

Egal: Die Landschaft wirkt auf den ersten Blick angenehm markant, man sieht schroffe Klippen und Holzbrücken in windigen Höhen, verschlungene Pfade schlängeln sich um Hügel und baufällige Hütten begrüßen euch - davor sitzt Jäger Jens. Man möchte sofort unbeschwert abtauchen in die harte Welt von Myrtana und ihre Geheimnisse erforschen. Der namenlose Held ist über die Jahre für viele zu einem geliebten zweiten Ich geworden - auch für mich: Gothic habe ich im März 2001 mit 90 Prozent gefeiert; Gothic 2 im November 2002 mit 89 Prozent. Eigentlich müsste ich jetzt schon die Superlative für 2006 auspacken...

Probleme der Alpha-Version

...müsste ich eigentlich, würde ich auch gerne, geht aber nicht. Warum nicht? Weil die spielbare Fassung von Gothic 3 knapp vier Wochen vor der Veröffentlichung am 13. Oktober zwar an einigen Stellen ihren unvergleichlichen Charme versprüht, aber an viel zu vielen anderen Stellen ernüchtert: Grafik, Ladezeiten, Figurenverhalten, Kampf, Menüdesign oder Aufstiegssystem - alles wirkt unfertig. Schon ein Blick auf das seltsam klobige Gras und die verschwommenen Hintergründe, die statt eine Landschaft noch detailliert in der Weite zu zeigen alles weich zeichnen, sind im Jahr 2006 gewöhnungsbedürftig. Vielleicht gewöhnt man sich ja noch daran, noch wirkt dieses Stilmittel allerdings eher künstlich als natürlich. Ob das an der mittleren Detailstufe liegt, die das höchste der Möglichkeiten in der Version war?

Publisher JoWooD bekräftigte zwar schon auf der Games Convention, dass all diese technischen Probleme zum Release nicht mehr auftauchen werden, aber das sind verdammt viele Baustellen kurz vor Toreschluss. Wird das Team von Piranha Bytes hier terminlich überfordert? Wir haben extra nachgefragt, ob wir noch eine andere, verbesserte Fassung für die Vorschau anschauen können, aber die vorliegende ist offiziell die letzte vor der Veröffentlichung. Die Grafik-Engine soll noch kräftig optimiert werden und vor allem auf Dual-Core-Rechner getrimmt werden - auf denen lief die Version allerdings auch bei uns. Momentan könnte das Spiel technisch nicht mit The Elder Scrolls IV: Oblivion oder gar Two Worlds mithalten. Aber Grafik ist nicht alles, Gothic zählte optisch noch nie zur Avantgarde und trumpfte bisher immer mit seiner Seele auf.

Große Spielwelt, viel zu tun: Es liegt an euch, wo ihr welche Aufträge übernehmt. Aber Vorsicht: Alles wirkt sich auf euren Ruf bei den Fraktionen aus.
Das liest sich jetzt zwar alles nicht so gut, aber bevor wir gar nicht über Gothic 3 berichten, gibt es jetzt eine Übersicht über den aktuellen Status mit der Hoffnung, dass Mitte Oktober alles doch ganz anders ist - das würde uns freuen. In Leipzig wurde als optimales System übrigens ein 3 Gigahertz-Rechner mit 1,5 Gigabyte Ram und Geforce 7800GT empfohlen.

Versklavte Menschen

Zunächst sieht noch alles so gut aus: Das Leder glänzt am Rücken des Helden, bis zu zwei Schwerter warten auf ihren Einsatz, die Sonne lacht am Horizont, die Bäume wehen im Wind, der erste Ork macht mich blöd an. Herrlich. Spricht man dann ein paar Sklaven oder Wachen an, ist das wie ein Nach-Hause-Kommen: "Verfluchte Dreckswelt!" Allerdings ist der Einstieg noch recht abrupt: kein Intro, keine Erzählung, keine Hinweise oder gar ein Tutorial. Rückschlüsse auf die Regie lassen sich daraus noch nicht schließen, denn der Start wird Mitte Oktober ganz anders aussehen. Auch hier gilt: abwarten.

Also zurück zur Story: Sklaven? Ja, und zwar menschliche. Die Orks haben den Kontinent, der hier erstmals in der Reihe erkundet wird, scheinbar komplett erobert. Das Figurendesign der Besatzer ist klasse: grimmiger Blick, schwer bewaffnet, vollkommen spaßfrei. Ihr habt die Wahl, ob ihr euch dieser militärischen Macht der Grünhäute beugt und für sie arbeitet oder ob ihr euch lieber den menschlichen Rebellen anschließt. Die warten auf Hilfe aus Übersee und blicken sehnsüchtig gen Meer. Ihr könnt auch auf die große Politik pfeifen und für die Assassine, Diebe oder andere Gruppen Aufträge erfüllen: es gibt auch ein Waldvolk, Nomaden und Nordmar. Alle Aktionen wirken sich auf euren Ruf aus: Eine Übersicht hält euch auf dem Laufenden, in welcher Stadt ihr bei welcher Fraktion wie steht.

      

Kommentare

E-G schrieb am
Jehuty79 hat geschrieben:Gosh'...
Genau das hab ich befürchtet.
ICh habe Gothic schon immer NUR mit Tastatur gezockt, da die Maussteuerung 1. zu langsam, 2. zu unpräzise und 3. zu mühsam war.
PS. Hab Gestern wieder Gothic 2 auf die Platte geschmissen xD
jop eben... das hab ich auch gehasst, durch die tastatur only steuerung fühlt man sich irgendwie mehr mit der spielfigur verbunden...
DAS war genau das was ich nicht wollte, ein weiteres klick und tot spiel... :cry:
ich hoffe das man die alte steuerung verwenden kann, sonst überleg ichs mir wohl nochmal mit dem kaufen
johndoe478604#2 schrieb am
Gosh'...
Genau das hab ich befürchtet.
ICh habe Gothic schon immer NUR mit Tastatur gezockt, da die Maussteuerung 1. zu langsam, 2. zu unpräzise und 3. zu mühsam war.
PS. Hab Gestern wieder Gothic 2 auf die Platte geschmissen xD
Zc-Y schrieb am
in der PC Action, in der auch das G2 AddOn auf der DVD war stand, dass das Kampfsystem komplett mit der Maus funktioniert, dabei soll die linke Maustaste zum Angreifen gedacht sein und die rechte zum Blocken, dann stand da noch etwas über Spezialangriffe, was genau hab ich aber vergessen. Auf jeden Fall wird die Tastatur nicht mehr zum kämpfen benutzt.
E-G schrieb am
gut zu wissen, die frage nach der steuerung ist leider noch offen, ich denke das können nur leute beantworten welche das spiel bereits gespielt haben :(
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+